X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung des Testosterons!

Pflanzliches Viagra | 11 rezeptfreie Alternativen [2020]


Einige natürliche Potenzmittel werden in Magazinen auch als pflanzliches Viagra bezeichnet. Und das teilweise vollkommen zurecht.

Hier lernst du über die folgende 11 pflanzliche und rezeptfreie Alternativen zu Viagra:

  • #1 Cordyceps Sinensis
  • #2 Ginseng
  • #3 Ashwagandha
  • #4 Ginkgo Biloba
  • #5 Maca
  • #6 Tribulus Terrestris
  • #7 Bockshornklee
  • #8 Damiana
  • #9 Muira Puama
  • #10 Forskolin
  • #11 Rosenwurz

Die Potenzmittel geiles Ziegenkraut, Yohimbin und Tongkat Ali sollen Studien zufolge ebenfalls eine potenzsteigernde Wirkung haben.

Diese sind jedoch entweder in Deutschland illegal oder lediglich mit einem ärztlichen Rezept erhältlich. Aus diesem Grund werde ich diese im Folgenden vernachlässigen.

Hier meine Empfehlungen in Kurzfassung:

Solltest du die Ursache nicht kennen, dann kann eine Kombination aller drei helfen.

#1 Cordyceps Sinensis

Cordyceps Sinensis ist ein Pilz, welcher überwiegend zur Potenzsteigerung eingesetzt wird. Umgangssprachlich ist er deshalb auch unter “pflanzlichem Viagra” und “Potenzpilz” bekannt.

Die potenzsteigernde Wirkung soll dabei auf 3 verschiedene Mechanismen zurückgehen:

  • 1) Steigert die Durchblutung [1]
  • 2) Fördert die Produktion von Testosteron [2, 3
  • 3) Erhöht die Ausschüttung von Testosteron [4, 5]

Vor der Einführung von Viagra war der Potenzpilz in der chinesischen Medizin die Standardempfehlung gegen Erektionsprobleme. [6]

Cordyceps Sinensis

Im Vergleich zu synthetischem Viagra soll die Wirkung des Pilzes jedoch geringer sein. Dafür ist er rezeptfrei, deutlich günstiger und gilt selbst in höheren Dosen als sicher. [7]

Von allen folgenden pflanzlichen Potenzmitteln ist dieses jedoch das einzige, welches ich nicht bei Amazon bestellen würde. Denn die dort angebotenen Extrakte sind sehr schwach dosiert.

Der Pilz namens “Cordyceps Sinensis” soll die Potenz auf 3 verschiedenen Wegen steigern und ist deshalb auch als “pflanzliches Viagra” bekannt. Insbesondere bei hormonell bedingten Erektionsstörungen soll der Pilz helfen.
Erfahre mehr: 9 Wirkungen des Cordyceps Sinensis
>> Hier rezeptfrei kaufen

#2 Ginseng

Ginseng ist eine Wurzel, welche in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bereits seit über 2000 Jahren zur Potenzsteigerung eingesetzt wird.

Die folgende Studie erklärt, warum der Pflanzenextrakt auch unter “pflanzlichem Viagra” bekannt ist: Denn in einer Studie an impotenten Männern führte es bei 60% der Teilnehmer zu einer spürbaren Besserung. [8]

Die Wirkung soll darauf zurückgehen, dass die Wurzel die Durchblutung fördert. Auch weitere Studien konnten den Effekt bestätigen. [9, 10]

Ginseng

Inwiefern Ginseng auch gegen hormonelle und psychogene Erektionsstörungen helfen kann, ist derzeit noch unklar.

Es gibt allerdings bereits erste Nachweise dafür, dass es den Testosteronspiegel steigern kann. [11] Die Einnahme gilt zudem als sicher. [12]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginseng wird bereits seit Jahrtausenden erfolgreich gegen durchblutungsbedingte Erektionsstörungen eingesetzt. Die Wirkung des pflanzlichen Viagra wurde auch bereits mehrfach an Menschen nachgewiesen.
Erfahre mehr: 8 Wirkungen von Ginseng
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#3 Ashwagandha

Ashwagandha ist ein natürliches Potenzmittel, welches auch häufiger gegen chronischen Stress, Depressionen und Angststörungen eingesetzt wird.

Die Studienlage zur Pflanze ist zudem mehr als beeindruckend. In Untersuchungen an Männern führt die Einnahme zu einem um 40% gesteigerten Testosteronspiegel.  [13]

Auch der Cortisolspiegel konnte durch um bis zu 30% gesenkt werden. [14] Diese zwei Wirkungen erklären, warum der Extrakt auch als “pflanzliches Viagra” bezeichnet wird.

Ashwagandha

Ashwagandha scheint daher ideal für Stress-induzierte Erektionsstörungen sowie hormonelle Potenzprobleme zu sein. Auswirkungen auf die Durchblutung soll es dagegen keine haben.

Die potenzsteigernde Wirkung der Pflanze soll allerdings erst nach rund 4-8 Wochen einsetzen. Eine Sofortwirkung hat es keine. Aus persönlicher Erfahrung kann ich das auch bestätigen.

Ashwagandha wird seit mehr als 2000 Jahren als pflanzliches Viagra gegen Erektionsprobleme eingesetzt. Der Extrakt soll insbesondere auf die Psyche und die Hormone eine förderliche Wirkung haben.
Erfahre mehr: 12 Wirkungen von Ashwagandha
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#4 Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba ist ein Baum, dessen Blätter eine potenzsteigernde Wirkung haben. Der Extrakt wird deshalb auch als pflanzliches Viagra bezeichnet.

Der Effekt geht hier auf eine erhöhte Durchblutung zurück. Denn eine Erektion ist im Grunde nichts weiter als ein Blutstau im Penis.

Direkte Studien an Männern mit Erektionsstörungen gibt es bisher jedoch keine. Allerdings konnte bereits mehrfach eine gesteigerte Durchblutung nachgewiesen werden. [15, 16]

Wichtig ist an der Stelle, dass ausschließlich der Extrakt der Blätter konsumiert wird und nicht das gesamte Blatt. Denn die Blätter enthalten noch weitere Säuren und Giftstoffe.

Die potenzsteigernde Wirkung soll zudem erst nach 4-6 Wochen regelmäßiger Einnahme eintreten. Ob es gegen hormonelle und psychische Erektionsprobleme helfen kann, ist bislang unklar.

Ginkgo Biloba soll als pflanzliches Viagra gegen durchblutungsbedingte Erektionsstörungen helfen. Umfangreichere Studien zur Wirkung stehen jedoch noch aus. Wie stark die Wirkung tatsächlich ist, konnte noch nicht nachgewiesen werden.
Erfahre mehr: 12 Wirkungen von Ginkgo Biloba
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#5 Maca

Maca ist eine Wurzel, welche in Peru bereits seit mehr als 2000 Jahren als Potenzmittel eingesetzt wird. Bekannt ist die Pflanze jedoch überwiegend für ihre libidosteigernde Wirkung.

Denn in Untersuchungen an Männern konnte es die sexuelle Lust um satte 42% erhöhen. [17] Maca soll allerdings auch als pflanzliches Viagra wirken.

In Studien an Männern konnte es bereits mehrfach gegen Erektionsstörungen helfen. Der Wirkmechanismus ist hier bislang jedoch noch unklar. [18, 19]

Maca

Als alleiniges Potenzmittel ist Maca vermutlich nicht die erste Wahl. Solltest du jedoch auch mit einem Libidoverlust zu kämpfen haben, dann kann es eine gelungene Ergänzung sein.

Entgegen der Aussagen vieler Kraftsportler hat die Pflanze jedoch keinerlei Auswirkung auf den Testosteronspiegel. [20

Maca soll als pflanzliches Viagra sowohl gegen Potenzprobleme als auch gegen eine niedrige Libido helfen. Der Extrakt der Wurzel ist zudem rezeptfrei erhältlich und gilt als sicher.
Erfahre mehr: 11 Wirkungen von Maca
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#6 Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris kommt aus den Tropen und soll ebenfalls die Potenz steigern können. In Untersuchungen an Männern hatte es zudem eine starke libidosteigernde Wirkung. [21]

Als pflanzliches Viagra soll es nur dann wirken, wenn der Extrakt hoch dosiert wird. Hier konnte der Effekt auch bereits in der Praxis nachgewiesen werden. [22]

Die Pflanze wird zudem auch als Testosteron-Booster vermarktet. Studien konnten diese Behauptung jedoch bereits mehrfach widerlegen. [23, 24]

Tribulus Terrestris

Im Vergleich zu den vorherigen Potenzmitteln ist die Studienlage zu Tribulus Terrestris im Bereich der Potenz noch im Anfangsstadium.

Zudem soll die Wirkung erst nach rund 4-8 Wochen einsetzen. Dafür ist der Extrakt rezeptfrei erhältlich und um ein Vielfaches günstiger als Viagra.

Tribulus Terrestris wird als pflanzliches Viagra vermarktet, da es bereits mehrfach in Studien gegen Erektionsstörungen helfen konnte. Der Wirkmechanismus ist hier bislang jedoch noch unklar.
Erfahre mehr: 9 Wirkungen von Tribulus Terrestris
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#7 Bockshornklee

Bockshornklee ist eine Pflanze, welche unter Frauen bekannter ist als unter Männern. Denn es soll die Milchproduktion für das Stillen fördern. [25]

Bei Männern soll der Extrakt jedoch auch eine potenzsteigernde Wirkung haben. Das konnte auch bereits in ersten Studien nachgewiesen werden. [26]

Der Effekt des pflanzlichen Viagra soll auf einen gesteigerten Testosteronspiegel zurückgehen. [27] Inwiefern es gegen psychische und durchblutungsbedingte Potenzprobleme hilft, ist unklar.

Bockshornklee

Bockshornklee ist in Deutschland rezeptfrei erhältlich. Allerdings soll die Wirkung erst nach durchschnittlich 2-4 Wochen einsetzen.

Zudem ist auch hier die Studienlage noch relativ dünn. Zu Ashwagandha, Ginseng und dem Cordyceps Sinensis gibt es im Vergleich deutlich mehr Untersuchungen.

Bockshornklee soll bei Männern den Testosteronspiegel erhöhen und dadurch indirekt als pflanzliches Viagra gegen Erektionsstörungen helfen. Die potenzsteigernde Wirkung setzt jedoch erst nach mehrwöchiger Einnahme ein.
Erfahre mehr: 8 Wirkungen von Bockshornklee
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#8 Damiana

Damiana ist eine Pflanze, deren Blätter bereits von den Mayas aufgrund ihrer potenzsteigernden Wirkung eingesetzt wurden.

Bekannt ist der Extrakt jedoch überwiegend als natürliches Aphrodisiaka. Dieser Effekt konnte auch bereits an Ratten bestätigt werden. [28, 29

Gegen Erektionsprobleme gibt es bislang ebenfalls nur Untersuchungen an Ratten. Hier konnte es als pflanzliches Viagra helfen. [30] Inwiefern diese Ergebnisse übertragbar sind, ist jedoch unklar.

Damiana

Damiana könnte im Übrigen auch gegen psychische Erektionsstörungen helfen. Denn die Pflanze wird unter anderem auch gegen chronischen Stress und Depressionen eingesetzt. [31]

Aber auch hierzu befindet sich die Studienlage noch in den Kinderschuhen. Umfangreichere Humanstudien stehen noch aus.

Damiana soll als pflanzliches Viagra die Libido steigern und Potenzprobleme vorbeugen. Der genaue Wirkmechanismus genauso wie die Wirkstärke sind hier bislang jedoch noch unklar.
Erfahre mehr: 10 Wirkungen von Damiana
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#9 Muira Puama

Muira Puama ist ein Busch, dessen Wurzeln und Rinde als natürliches Potenzmittel eingesetzt werden. Es ist deshalb auch als “Potenzholz” bekannt. 

Die Pflanze soll wie Viagra ebenfalls ein PDE-5-Hemmer sein. Dieser Extrakt verdient daher zu Recht den Namen “pflanzliches Viagra”.

Die Wirkung konnte bislang jedoch ausschließlich in einer Mischung mit anderen potenziellen Potenzmitteln nachgewiesen werden. [32] Auch mehrere Tierstudien bestätigten das. [33, 34]

Muira Puama

Einzelstudien zur Wirkung gibt es bislang leider noch keine. Allerdings bestätigen mehrere Erfahrungsberichte im Internet die Wirkung gegen Erektionsprobleme.

Dafür konnte es bereits in 2 umfangreichen Studien an Männern die Libido steigern. Bei ganzen 60% kam es hier zu einer spürbaren Verbesserung. [35]

Muira Puama ist ein natürlicher PDE-5-Hemmer und soll daher als pflanzliches Viagra wirken. Die Studienlage zur Wirkung ist bislang jedoch noch im Anfangsstadium. Tiefere Studien stehen noch aus.
Erfahre mehr: 8 Wirkungen von Muira Puama
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#10 Forskolin

Forskolin ist ein Inhaltsstoff der indischen Buntnessel, welcher die Potenz steigern soll. Darüber hinaus soll es auch die Fettverbrennung ankurbeln.

Die Wirkung als pflanzliches Viagra konnte auch bereits bei Männern bestätigt werden. Hier kam es in Studien bei 6 von 10 Männern zu stärkeren Erektionen. [36]

Der Grund hierfür soll eine gesteigerte Durchblutung sein. Den es soll die Blutgefäße weiten und dadurch den Genitalbereich besser mit Blut versorgen. [37, 38]

Forskolin

Inwiefern sich Forskolin auf den Testosteronspiegel und die Psyche auswirkt, ist momentan noch unklar. Dafür kann der Extrakt rezeptfrei gekauft werden.

Im Internet wird der Extrakt zudem mehr als Fatburner vermarktet. Die potenzsteigernde Wirkung wird hier nur relativ selten erwähnt.

Forskolin soll die Durchblutung im Genitalbereich steigern und dadurch als pflanzliches Viagra helfen. Inwiefern es gegen hormonelle und psychische Potenzprobleme hilft, ist noch unklar.
Erfahre mehr: 9 Wirkungen von Forskolin
>> Rezensionen bei Amazon lesen

#11 Rosenwurz

Rosenwurz ist eine Pflanze, welche überwiegend in kalten Berggebieten wächst. Am populärsten ist der Extrakt für seine stressreduzierende Wirkung. 

Denn bereits in mehreren Studien führte die Einnahme bei Menschen mit chronischem Stress zu einer deutlichen Besserung. [39]

Aus diesem Grund soll der Extrakt auch als pflanzliches Viagra gegen psychische Erektionsstörungen helfen. Und auch hierfür gibt es bereits erste Nachweise. [40]

Rosenwurz

Insbesondere bei Menschen mit Angststörungen soll Rosenwurz helfen. [41] Die Wirksamkeit gegen durchblutungsbedingte und hormonelle Erektionsstörungen ist jedoch noch unklar.

Dafür gibt es bereits erste Studien, welche eine gesteigerte Libido nachweisen konnten. [42] Auch hier soll die Wirkung auf die Stressreduktion zurückgehen.

Rosenwurz soll als pflanzliches Viagra gegen psychogene Erektionsprobleme helfen. Die Studienlage im Kontext der Potenz ist bislang jedoch noch sehr beschränkt.
Erfahre mehr: 11 Wirkungen von Rosenwurz
>> Rezensionen bei Amazon lesen

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Aktuellste Artikel

x