12 Wirkungen von Ashwagandha | Vorteile bildlich erklärt


12 Wirkungen von Ashwagandha - Vorteile bildlich erklärt

Ashwagandha ist aktuell immer häufiger in den Medien. Der Grund? Es soll das Testosteron um bis zu 40% steigern und gleichzeitig das Stresslevel um bis zu 30% reduzieren. Aber stimmt das wirklich?

In diesem Artikel lernst du über die Wirkungen und Vorteile von Ashwagandha. Zudem erhältst du Einblick in die aktuellsten Studien zum Thema.

Hier zunächst ein Überblick:

Dieses Bild darf verwendet werden mit Namensnennung: “Potenz-Tipps.de” + Link zu diesem Artikel.

Lass uns die einzelnen Punkte nun etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht’s!

#1 Steigert das Testosteron

Ashwagandha ist eine Pflanze, die seit über 3000 Jahren als natürliches Potenzmittel in der ayurvedischen Medizin eingesetzt wird. [1]

Die Testosteron-steigernde Wirkung wurde buchstäblich hundertfach in Studien nachgewiesen.  [2, 3]

Stand aktueller Forschung gibt es kein anderes Supplement, welches den Testosteronspiegel stärker erhöht als Ashwagandha.

Wie komme ich zu dieser Aussage?

In einer Studie an 75 Männern führte die Einnahme von 5g Ashwagandha zu einer Steigerung des Testosterons um ganze 40%. [4]

Ashwagandha Wirkung - Steigert das Testosteron

Nochmal zum Mitschreiben: Ein halber Teelöffel einer natürlichen Pflanze kann das Testosteron mehr als doppelt so stark erhöhen wie wenn ein Nichtsportler mit Krafttraining anfängt.

Fun fact: Als ich diese Studie vor 4 Jahren zum ersten Mal las, hatte ich 5 Minuten später bereits die Bestellbestätigung von Amazon in meinem Posteingang. 😅

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha führte in Studien mehrfach zu einer signifikanten Steigerung des Testosterons bei Männern.

#2 Reduziert Stress

Die meisten Menschen haben Ashwagandha lediglich im Zusammenhang mit Stress gehört. Denn in zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass es die Symptome von Stress stark reduziert. [5, 6]

Der Grund? Ashwagandha unterdrückt die Ausschüttung des Stresshormons “Cortisol”. Und das Studien zufolge sogar um bis zu 30%. [7]

Ashwagandha Wirkung - Reduziert Stress

Solltest du bereits mehrere Artikel von mir gelesen haben, dann weißt du, dass Stress bzw. Cortisol der Potenzkiller #1 ist. Denn es reduziert das Testosteron, die Libido und die Fruchtbarkeit.

Der Effekt gilt jedoch auch umgekehrt: Je geringer dein Stresslevel, desto höher deine Potenz. Das gilt sowohl für Männer als auch für Frauen.

Die beruhigende Wirkung von Ashwagandha war das einzige, das ich persönlich etwa 2-3 Wochen nach der Einnahme körperlich stark gespürt habe.

Ich finde keine passende deutsche Übersetzung dafür, aber Ashwagandha macht mich “in peace” mit der Welt: Sorgenfreier, weniger verkopft und einfach unbeschwerter.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll das Stresslevel reduzieren, indem es die Ausschüttung von Cortisol im Körper hemmt.

#3 Steigert den Muskelaufbau & Kraft

Neuere Studien mit Ashwagandha haben herausgefunden, dass die Pflanze nicht nur den Muskelaufbau und die Muskelkraft erhöht, sondern sogar “signifikant” steigert. [8]

In einer weiteren Studie kam es zum gleichen Ergebnis. Hier wurde jedoch zusätzlich festgestellt, dass die Einnahme von Ashwagandha die Muskelschäden beim Training reduzieren. [9]

Auf gut Deutsch: Ein Training macht dich weniger “kaputt”. Und das bedeutet gleichzeitig eine schnellere Regenerationszeit.

Ashwagandha Wirkung - Steigert den Muskelaufbau

Gute Nachricht für Ausdauersportler: Auch hier soll Ashwagandha Studien zufolge die Leistung steigern, indem es die Schnelligkeit und die Sauerstoffaufnahme im Körper erhöht. [10]

In einer Untersuchung an Radfahrern konnte durch Ashwagandha zudem die Ermüdung der Muskeln im Vergleich zur Placebo-Gruppe hinausgezögert werden. [11]

Kurze Entwarnung für Frauen: Ohne entsprechendes Muskelaufbautraining führt Ashwagandha nicht dazu, dass du wie Arnold Schwarzenegger aussehen wirst.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll sowohl den Muskelaufbau und die Kraft steigern als auch die Ausdauerleistung erhöhen.

#4 Reduziert den Blutzuckerspiegel

In mehreren Studien wurde als unerwarteter Nebeneffekt herausgefunden, dass Ashwagandha auch den Blutzuckerspiegel senken kann. [12, 13, 14]

Die genaue Wirkungsweise ist hier noch unbekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es mit dem reduzierten Cortisolspiegel zusammenhängt.

Aus diesem Grund wurde Ashwagandha anschließend bei Menschen mit Diabetes Typ 2 getestet. Das Resultat? Bereits nach 30 Tage hatten die Studienteilnehmer deutlich geringere Nüchtern-Blutzuckerwerte. [15]

Ashwagandha Wirkung - Reduziert den Blutzuckerspiegel

Zudem konnte Ashwagandha in einer Studie auch die Insulinsensitivität erhöhen. [16]

Allerdings gab es bei dieser Studie keine Kontrollgruppe. Es könnte daher auch teilweise durch den Placebo-Effekt eingetreten sein.

Und dennoch: Sowohl der Blutzuckerspiegel als auch die Insulinsensitivität sind sehr starke Marker für chronische Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes.

Ashwagandha scheint daher laut aktueller Studienlage ein geeignetes Mittel zur Vorbeugung solcher Krankheiten zu sein.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll laut Studien den Blutzuckerspiegel senken und die Insulinsensitivität erhöhen.

#5 Steigert die Fruchtbarkeit

Seit einigen Jahren wird Ashwagandha auch immer häufiger von Urologen bei Fruchtbarkeitsproblemen empfohlen.

Der Grund? Ashwagandha enthält sehr viele Antioxidantien, welche den oxidativen Stress reduzieren. Dadurch kann die Spermienqualität verbessert werden. [17]

In einer Studie mit unfruchtbaren Patienten konnte durch die alleinige Einnahme von Ashwagandha bereits nach 3 Monaten bei 14% der Paare eine Schwangerschaft erreicht werden. [18]

In einer weiteren Untersuchung an Männern konnte nach 90-tägiger Einnahme die Spermienzahl um 167% gesteigert, die Beweglichkeit der Spermien um 57% verbessert und die Spermamenge um 53% erhöht werden. [19]

Ashwagandha Wirkung - Steigert die Fruchtbarkeit

Aber auch bei Frauen soll es die Fruchtbarkeit erhöhen. Hier ist die Wirkung allerdings indirekt durch die Senkung des Stresslevels. [20]

Frage an dich: Wie oft hast du schon gehört, dass Rauchen schlecht für die Fruchtbarkeit ist?

Und was wäre, wenn ich dir sage, dass die Einnahme von Ashwagandha eine 7-fach stärkere Wirkung auf die Spermienqualität hat als der Verzicht von 20 Zigaretten am Tag? [21]

Bitte nicht falsch verstehen: Ich empfehle nach wie vor das Rauchen aufzuhören. Das war lediglich ein Beispiel zur Verdeutlichung des Effekts.

Spätestens jetzt dürfte dir vermutlich klar sein, warum Ashwagandha in meiner Liste der top 5 Supplemente zur Potenzsteigerung mit Abstand die Nummer 1 ist.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha steigert die Fruchtbarkeit, indem es die Spermienqualität beim Mann erhöht.

Keine Lust mehr zu lesen?
Dann schau dir hier die Zusammenfassung an.

#6 Hilft gegen Angststörungen

Die in Ashwagandha enthaltenen Whitanolide und Alkaloide sollen die Stress-Rezeptoren im Gehirn hemmen und dadurch gegen Angst, Nervosität und Schlafstörungen helfen. [22, 23]

In zahlreichen Studien konnten bei Menschen mit Angststörungen die Symptome reduziert werden. [24, 25, 26]

Wie stark die Wirkung tatsächlich ist, zeigt die folgende Studie:

In einer Untersuchung an 64 Menschen mit chronischem Stress und Angststörungen konnten die Symptome nach 60-tätiger Einnahme um durchschnittlich 69% reduziert werden. [27]

Eine weitere Studie bestätigte, dass es bei rund 9 von 10 Menschen zu einer Besserung der Angststörung kam. [28]

Ashwagandha Wirkung - Hilft gegen Angststörungen

Ashwagandha soll zudem auch den Schlaf verbessern können und bei Schlafstörungen helfen. [29]

Diese Wirkung steckt bereits im Namen. Denn Ashwagandha ist auch unter dem Namen “Withania somnifera” bekannt. Im Lateinischen bedeutet “sominfera” übersetzt “einschläfernd”.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll eine sehr starke positive Auswirkung bei Angststörungen, Panik und Nervosität haben. Zudem soll es den Schlaf verbessern können.

#7 Beugt Krebs vor

Ashwagandha enthält im Wesentlichen zwei Wirkstoffe:

  • 1) Whitanolide
  • 2) Alkaloide

Der Gehalt an Whitanolide soll laut Studien sogar ausreichen, um Krebszellen abtöten zu können. [30]

In der gleichen Studie wurde außerdem herausgefunden, dass Ashwagandha auch das Wachstum neuer Krebszellen verhindern kann.

Ashwagandha Wirkung - Beugt Krebs vor

Zudem soll Ashwagandha die Krebszellen im Körper verletzlicher machen und dadurch das Absterben erleichtern. [31]

Hier ein Beispiel: Die Kombination eines Anti-Krebs-Medikaments mit Ashwagandha hat in einer Studie an Mäusen das Tumorwachstum um durchschnittlich 70-80% reduziert. [32]

In Tierstudien konnte Ashwagandha bereits bei zahlreichen Krebsarten Verbesserungen erzielen. Dazu gehören:

  • Brustkrebs [33]
  • Lungenkrebs [34]
  • Hirntumor [35]
  • Darmkrebs [36]
  • Eierstockkrebs [37]

Studien an Menschen gibt es hierzu bislang keine. Aber die aktuellen Studienergebnisse sehen mehr als vielversprechend aus.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll Krebs vorbeugen können, indem es die Krebszellen nicht nur verletzlicher macht, sondern gar komplett abtötet. Die Studienlage beschränkt sich hier jedoch fast ausschließlich auf Tierversuche.

#8 Hilft beim Abnehmen

In einer Studie an Männern führte Ashwagandha nicht nur zu signifikant mehr Muskeln und Kraft, sondern die Teilnehmer verloren über den Zeitraum der Einnahme auch rund doppelt so viel Fett im Vergleich zur Placebo-Gruppe. [38]

Des Weiteren wurde in einer Studie mit Ashwagandha festgestellt, dass das Verlangen nach Essen abnahm. [39]

Wissenschaftler vermuten, dass das mit der Reduktion des Stresslevels zusammenhängt. Denn viele Menschen neigen dazu, stressige Phasen mit Essen zu “bekämpfen”.

Ashwagandha Wirkung - Hilft beim Abnehmen

Durch den gesteigerten Muskelaufbau durch Ashwagandha wirst du ebenfalls mehr Kalorien verbrennen. Denn Muskeln benötigen mehr Energie zur Versorgung als Fett.

Hier die Zahlen:

  • 1 Kg Muskeln verbrennt rund 110 Kalorien am Tag
  • 1 Kg Fett verbrennt lediglich rund 44 Kalorien am Tag [40]

Ersetzt du also 1 Kg Muskeln durch Fett, dann kannst du jeden Tag einen Apfel mehr essen, ohne zuzunehmen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll das Abnehmen unterstützen, indem es die Fettverbrennung ankurbelt und die Gelüste nach Essen reduziert.

#9 Reduziert Entzündungen

Die in Ashwagandha enthaltenen Whitanolide sollen Studien zufolge Entzündungen bekämpfen. [41, 42, 43]

Genauer gesagt soll es den Gehalt an “Killerzellen” erhöhen und damit das Immunsystem stärken können. [44, 45] Killerzellen sind spezielle Zellen, die Infektionen aller Art bekämpfen.

In einer Studie an 98 Menschen konnten durch die Einnahme von Ashwagandha die Entzündungsmarker um ganze 36% reduziert werden. [46]

Ashwagandha Wirkung - Reduziert Entzündungen

Ashwagandha wird deshalb besonders häufig bei langanhaltenden Entzündungen wie beispielsweise Arthritis oder Akne empfohlen.

Solltest du derzeit Probleme mit Pickel oder Ausschlägen haben, dann könntest du diese Wirkung von Ashwagandha sogar äußerlich sehen.

In Indien wird Ashwagandha heute noch in manchen Gebieten aus Mangel an Medikamenten gegen Schlangenbisse eingesetzt.

Und dennoch sterben rund 35.000-50.000 Menschen in Indien jährlich an Schlangenbissen. [47]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll Entzündungen reduzieren und das Immunsystem stärken.

#10 Steigert die Gehirnleistung

Ashwagandha soll bei einer Vielzahl von Gehirnerkrankungen und neurologischen Störungen helfen. Darunter fallen beispielsweise auch Alzheimer und Parkinson [48, 49, 50]

Die Ursache? Ashwagandha hat sehr starke antioxidative Eigenschaften. Es hilft dadurch den oxidativen Stress im Körper zu reduzieren.

In einer 8-wöchigen Studie an 50 Erwachsenen konnte dadurch die Gedächtnisleistung signifikant gesteigert werden. [51]

In einer weiteren Untersuchung an Männern führte Ashwagandha zur Reduktion der kognitiven Reaktionszeit. [52] Sie konnten also auf äußere Reize schneller reagieren.

Ashwagandha Wirkung - Steigert die Gehirnleistung

Die starke antioxidative Wirkung soll Ashwagandha zudem Anti-Aging-Eigenschaften geben und sogar die Lebenszeit verlängern können. [53]

Ein Großteil der Studien wurde bisher allerdings nur an Ratten durchgeführt. Hier konnten teilweise sehr erstaunliche Wirkungen erreicht werden.

Ein Beispiel: In Studie an Ratten konnte eine angeblich “unheilbare” Dysfunktion des Raumgedächtnisses fast vollständig wiederhergestellt werden. [54]

Ob diese Ergebnisse auf den Mensch übertragbar sind, ist derzeit noch unklar.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll die Gehirnleistung verbessern und neurologische Störungen vorbeugen können.

#11 Schützt das Herz

In einer Studie an Ratten konnte durch die Einnahme von Ashwagandha der Cholesterinspiegel um 53% und der Gehalt an Triglyceriden um 45% reduziert. [55]

Beide diese Marker wurden mehrfach in Studien mit Herzinfarkten und Schlaganfällen in Verbindung gebracht. [56]

Aus diesem Grund wurde die Wirkung ebenfalls beim Mensch getestet. Das Resultat?

In einer 60-tätigen Studie konnte durch die Einnahme von Ashwagandha das “schlechte” Cholesterin (LDL) um 17% und die Triglyceride um 11% verringert werden. [57]

Ashwagandha Wirkung - Schützt das Herz

Weitere Untersuchungen kamen zu einem ähnlichen Ergebnis. [58, 59]

SCHON GEWUSST?

Es gibt kein besser untersuchtes natürliches Potenzmittel als Ashwagandha. Allein in der amerikanischen Datenbank befinden sich mehr als 1100 verschiedene Studien. [60]

Dass die Wirkung bei Ratten stärker war als beim Menschen, liegt vermutlich daran, dass in dieser Studie deutlich höhere Dosen der Pflanze getestet wurden.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll das Risiko von Herzkrankheiten senken, indem es die Blutwerte verbessert.

#12 Hilft bei Depression

Im Vergleich zu den anderen Teilgebieten ist die Forschungslage zu Ashwagandha und der Behandlung von Depressionen recht dünn.

Dennoch gibt es bereits sehr vielversprechende Ergebnisse:

In einer Studie an 64 Personen wurden 600 mg Ashwagandha über 60 Tage eingenommen. Das Resultat? Die Symptome der Depression nahmen um 79% ab. [61]

Zwei weitere Studien konnten ebenfalls die Effektivität zur Behandlung einer Depression bestätigen. [62, 63]

Ashwagandha Wirkung - Hilft gegen Depressionen

Ashwagandha hat damit eine stärkere Wirkung gegen Depressionen als ein Großteil verschreibungspflichtiger Antidepressiva.

Forscher gehen davon aus, dass auch diese Auswirkung mit der Stress-reduzierenden Wirkung von Ashwagandha zusammenhängt.

Denn Stress allein soll Studien zufolge bereits eine Depression auslösen können. [64]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ashwagandha soll gegen Depressionen helfen, indem es das Stresslevel reduziert.

Zusammenfassung

Die 12 Wirkung und Vorteile von Ashwagandha sind:

  • #1 Steigert das Testosteron
  • #2 Reduziert Stress
  • #3 Steigert den Muskelaufbau
  • #4 Reduziert den Blutzuckerspiegel
  • #5 Steigert die Fruchtbarkeit
  • #6 Hilft gegen Angststörungen
  • #7 Beugt Krebs vor
  • #8 Hilft beim Abnehmen
  • #9 Reduziert Entzündungen
  • #10 Steigert die Gehirnleistung
  • #11 Schützt das Herz
  • #12 Hilft gegen Depressionen

Ich persönlich nehme seit über 4 Jahren dieses Ashwagandha von Amazon ein.

Jedes Mal vor der Bestellung überprüfe ich, ob es mittlerweile “bessere” Ashwagandha Kapseln gibt, aber ich habe seit mehreren Jahren kein besseres gefunden.

Es ist in der Zwischenzeit sogar der Bestseller bei Amazon geworden. Schau dir einfach mal die Rezensionen an. Ich glaube, mehr brauche ich nicht zu sagen.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris

Chris litt ganze 2 Jahre an Erektionsstörungen, Testosteronmangel, und Libidoverlust... bis er beschloss jedes deutsch- und englischsprachige Buch zum Thema Testosteron, Potenz & Libido zu lesen. Durch all seine Selbstexperimente konnte er schließlich seinen Testosteronspiegel versechsfachen und all seine Potenzprobleme überwinden. Hier zeigt er dir, wie du das Gleiche erreichen kannst! Lies mehr.

Recent Content