Natürliche Potenzmittel | Pflanzliche Alternativen zu Viagra


10 Natürliche Potenzmittel

Einigen natürlichen Potenzmittel wird nachgesagt, sie können als “pflanzliches Viagra” die blaue Pille ersetzen. Aber stimmt das wirklich? Oder ist das nur Marketing?

In diesem Artikel lernst du über die 10 besten natürlichen Potenzmittel mit nachgewiesener Wirkung. Damit kannst du auch rezeptfrei von zu Hause aus deine Potenz steigern.

Los geht’s!

#1 Ashwagandha

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

5/5

Unfruchtbarkeit

5/5

Libidoverlust

4/5

Erektionsstörungen

3.5/5

Ashwagandha ist eine Pflanze, dessen Wurzeln bereits über 3000 Jahre als natürliches Potenzmittel eingesetzt werden.

Ashwagandha ist am bekanntesten für seine starke Wirkung zur Steigerung des Testosterons sowie zur Senkung von Stress- und Angstzuständen.

In Studien an Männern konnte durch die Einnahme von Ashwagandha der Testosteronspiegel um satte 40% erhöht werden. [1] Weitere Studien bestätigen hier die Wirkung. [2, 3, 4]

Zudem konnte es in Studien den Cortisolspiegel um ganze 30% senken. [5] Ashwagandha reduziert also den Stress und erhöht gleichzeitig den Testosteronspiegel.

Damit kann die Pflanze auch die Libido steigern und sowohl bei hormonellen als auch psychischen Erektionsstörungen helfen.

In einer Untersuchung zur Fruchtbarkeit führte die Einnahme von Ashwagandha zu einer um 167% gesteigerten Spermienzahl und erhöhte die Spermienbeweglichkeit um ganze 53%. [6]

Spätestens jetzt dürfte klar sein, warum Ashwagandha in meiner Liste der top 5 Supplemente zur Potenzsteigerung die #1 ist.

Ashwagandha bringt jedoch noch zahlreiche weitere Vorteile. Eine volle Liste findest du hier: 12 Wirkungen von Ashwagandha

Die Einnahme gilt grundsätzlich als sicher. Nebenwirkungen sind keine zu erwarten. Pro Tag werden hier 300-1000 mg des Extrakts empfohlen.

Die stressreduzierende Wirkung soll nach rund 4-6 Wochen eintreten. Die Steigerung des Testosterons allerdings erst nach rund 8-12 Wochen.

Ich persönlich nehme seit rund 4 Jahren durchgängig diese Tabletten von Amazon ein. Eine komplette Packung kostet hier in etwa so viel wie eine einzige Tablette Viagra.

#2 Ginseng

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1/5

Unfruchtbarkeit

2/5

Libidoverlust

3/5

Erektionsstörungen

5/5

Ginseng ist ein natürliches Potenzmittel, welches seit über 2000 Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eingesetzt wird.

Die Wurzel ist überwiegend für seine starke durchblutungssteigernde Wirkung bekannt. Dementsprechend wird sie besonders häufig gegen Erektionsstörungen eingesetzt.

Und dort ist ihre Wirkung auch mehrfach nachgewiesen. [7, 8, 9]

Der Grund? Ginseng kurbelt die Ausschüttung von Stickstoffmonoxid an. [10] Dieser Botenstoff spielt eine Schlüsselrolle bei der Entstehung einer Erektion.

Denn es sorgt dafür, dass sich die glatte Muskulatur entspannen kann und sich deine Blutgefäße weiten können.

Zudem soll die Einnahme von Ginseng die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol hemmen können. Dadurch konnte bereits in Studien eine libidosteigernde Wirkung festgestellt werden. [11]

Zur Steigerung der Fruchtbarkeit und des Testosteronspiegels ist die Studienlage jedoch sehr dünn. [12, 13]

Die Pflanze wird aber nicht nur zur Potenzsteigerung eingesetzt. Denn sie gilt als Allheilmittel.

Zu den weiteren Anwendungsgebieten gehören:

  • Steigerung der Gedächtnisleistung [14, 15]
  • Gegen Entzündungen [16]
  • Senkung des Blutzuckerspiegels [17, 18]
  • Gegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit [19, 20]

Ginseng gilt grundsätzlich als sehr sicher und soll Studien zufolge mit keinen Nebenwirkungen einhergehen. [21]

Die Wirkung soll allerdings erst nach rund 4-8 Wochen regelmäßiger Einnahme einsetzen. Pro Tag werden hier 200-400 mg des reinen Wirkstoffs (“Ginsenoside”) empfohlen.

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass es sich um koreanischen Ginseng (“Panax Ginseng”) handelt. Dieser enthält die meisten Wirkstoffe.

#3 Maca

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1/5

Unfruchtbarkeit

4/5

Libidoverlust

5/5

Erektionsstörungen

2/5

Maca ist ein natürliches Potenzmittel aus den Anden Perus. Es wird bereits seit mehr als 2000 Jahren von den Inkas als Allheilmittel eingesetzt.

Am populärsten ist die Maca Wurzel für seine aphrodisierende Wirkung. Diese ist auch zahlreich an Menschen und an Tieren nachgewiesen. [22, 23, 24]

Trotz der Tatsache, dass das Testosteron und die Libido stark korrelieren, soll Maca jedoch keinerlei Auswirkung auf den Testosteronspiegel haben. [25]

Zudem konnte in Studien an Männern durch die Einnahme von Maca mehrfach die Spermienqualität verbessert werden. [26, 27]

Die Wirkung gegen Erektionsstörungen soll jedoch eher gering ausfallen. [28, 29]

Zu den weiteren Anwendungsgebieten gehören:

  • Zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit [30]
  • Gegen Depressionen und Angststörungen [31, 32]
  • Zur Vorbeugung chronischer Krankheiten [33]

Auch hier soll die Einnahme zu keinen Nebenwirkungen führen. [34, 35]

Wichtig ist, dass du 100% schwarzes Maca kaufst. Hier sind die meisten Wirkstoffe enthalten.

Empfohlen werden davon 1.5-6 g pro Tag. Die stärkste Wirkung soll allerdings erst nach rund 6-8 Wochen erreicht werden.

#4 Ginkgo Biloba

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1.5/5

Unfruchtbarkeit

1/5

Libidoverlust

2/5

Erektionsstörungen

4/5

Im Gegensatz zu den vorherigen Potenzmitteln handelt es sich bei Ginkgo Biloba um einen Baum. Hier wird der Extrakt aus den Blättern als natürliches Potenzmittel verwendet.

Am häufigsten hört man von Ginkgo Biloba im Kontext der Durchblutung. Denn die enthaltenen Wirkstoffe sollen nicht nur Stickstoffmonoxid freisetzen, sondern auch die Fließeigenschaft von Blut verbessern.

Der Extrakt wird daher besonders häufig gegen eine erektile Dysfunktion eingesetzt. Mehrere Studien bestätigen hier die Wirkung. [36, 37]

Zur Steigerung des Testosteronspiegels ist die Studienlage gemischt. Zudem beschränken sich die Ergebnisse ausschließlich auf Tierstudien. [38, 39]

Zur Steigerung der Fruchtbarkeit gibt es derzeit keine Nachweise.

Bei der Einnahme ist unbedingt darauf zu achten, dass lediglich der reine Extrakt und NICHT die ganzen Blätter konsumiert werden.

Die Blätter enthalten nämlich höhere Mengen an Giftstoffen und ätzenden Säuren, welche bereits zu schweren Vergiftungen bis hin zum Tod geführt haben.

Eine wissenschaftliche Standardempfehlung zur Dosierung existiert hier noch nicht. In der Praxis werden jedoch 120-240 mg des Extrakts empfohlen. Die Wirkung soll nach 4-6 Wochen einsetzen.

#5 Bockshornklee

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

2.5/5

Unfruchtbarkeit

3/5

Libidoverlust

2/5

Erektionsstörungen

2/5

Bockshornklee ist eine Pflanze, welche sogar im Süden Deutschlands zu finden ist. Hier werden jedoch nicht die Blätter oder Wurzeln als natürliches Potenzmittel eingesetzt, sondern die Samen.

Unter Männern und im englischsprachigen Raum ist sie meist unter “Fenugreek” bekannt.

Mehrere Studien konnten bereits eine positive Auswirkung auf den Testosteronspiegel bei Männern feststellen. [40, 41] Dennoch gibt es auch vereinzelt kontroverse Studienergebnisse. [42]

Auch die Fruchtbarkeit von Männern kann durch Bockshornklee verbessert werden. Hier kam es in Studien zu einer um 15% gesteigerten Spermienzahl. [43]

Auch die Libido und die Erektionsfähigkeit soll durch die Einnahme erhöht werden können. Die aktuelle Studienlage hierzu ist jedoch weniger aussagekräftig. [44, 45]

Bockshornklee wird zudem besonders häufig in der Stillzeit eingesetzt. Denn es soll die Milchproduktion der Frau anregen. [46, 47]

Bei moderaten Dosen kommt es in der Regel zu keinerlei Nebenwirkungen. Bei erhöhten Mengen wurde jedoch bereits über Verdauungsbeschwerden berichtet.

Pro Tag werden vier Gramm der Samen empfohlen. Die Wirkung auf das Testosteron soll hier nach rund 2-4 Wochen eintreten.

Eine Sache, die mir am Herzen liegt.

Manche Webseiten behaupten, natürlichen Potenzmittel wirken nicht und dass es für die Effektivität keine Nachweise gib. Nur um dann ihr teures Viagra mit hohen Gewinnmargen zu verkaufen.

Traurig, aber wahr.

Lass dich also bitte nicht an der Nase herumführen. Für den Preis einer einzigen Tablette Viagra kannst du oftmals eine komplette Packung eines natürlichen Potenzmittels kaufen.

Und das ganz frei von unerwünschten Nebenwirkungen.

#6 Yohimbin

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1/5

Unfruchtbarkeit

1/5

Libidoverlust

1/5

Erektionsstörungen

4/5

Yohimbin ist der Extrakt aus der Rinde des Yohimbe-Baumes. Bevor Viagra Mitte der 90er Jahre auf den Markt kam, wurde es regelmäßig zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt.

Der Grund? Es soll die Durchblutung im Genitalbereich stark anregen. [48, 49, 50] Zudem soll es auch gegen psychisch bedingte Potenzprobleme helfen. [51]

Im Vergleich zu anderen natürlichen Potenzmitteln ist Yohimbin jedoch relativ schwach untersucht.

Das erklärt, warum ich keinerlei Studien zu Testosteron, der Libido und der Fruchtbarkeit gefunden habe.

Aufgrund der anregenden Wirkung von Yohimbin werden nach der Einnahme häufiger Kaffee-ähnliche Nebenwirkungen berichtet (erhöhte Herzfrequenz, Schlaflosigkeit).

Beim Extrakt werden grundsätzlich 0,2 mg Yohimbin pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen. Nach 2-4 Wochen soll der Effekt eintreten.

Der Extrakt ist jedoch in Deutschland rezeptpflichtig. Als rezeptfreie Alternative gibt es lediglich eine homöopathische Lösung.

Weitere Ressourcen:

>> Lerne mehr über Yohimbin

#7 Tribulus Terrestris

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1/5

Unfruchtbarkeit

3.5/5

Libidoverlust

3.5/5

Erektionsstörungen

3/5

Tribulus Terrestris ist ein natürliches Potenzmittel aus den Tropen. In Deutschland ist die Pflanze vorwiegend als Testosteron-Booster bekannt.

Mehrere Studien konnten jedoch bereits keinerlei Auswirkung auf den Testosteronspiegel nachweisen. [52, 53, 54, 55]

Was jedoch bestätigt wurde, ist eine förderliche Wirkung bei Erektionsproblemen und zur Steigerung der Libido und der Fruchtbarkeit. [56, 57, 58]

Insbesondere soll durch die Einnahme die Durchblutung gefördert werden können. Die Studienlage ist jedoch auch hier recht dünn.

Die Einnahme von Tribulus Terrestris geht in der Regel mit keinen Nebenwirkungen einher. Empfohlen werden hier zwischen 250-1000 mg pro Tag.

Nach rund 4-8 Wochen sollte die potenzsteigernde Wirkung einsetzen.

#8 Damiana

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1.5/5

Unfruchtbarkeit

1/5

Libidoverlust

3/5

Erektionsstörungen

2/5

Damiana ist eine Pflanze, die überwiegend in Zentralamerika zu finden ist. Die getrockneten Blätter wurden bereits von den Mayas als natürliches Potenzmittel eingesetzt.

Bekannt ist sie insbesondere für ihre aphrodisierende Wirkung. Hier wurde die Wirkung allerdings bisher nur bei Ratten nachgewiesen [59, 60]

Dieser Effekt von Damiana soll laut einer Studie im Reagenzglas auf die Steigerung des Testosteronspiegels zurückgehen. [61]

Auch die Studienlage gegen Erektionsstörungen ist mit einer einzigen Humanstudie sehr dünn. [62]

Damiana soll zudem eine angstlindernde Wirkung haben und wird daher häufig gegen Angststörungen, Depressionen oder bei chronischem Stress eingesetzt. [63]

Bis zu 12 g der getrockneten Blätter werden pro Tag als Tee empfohlen. Nebenwirkungen sind bei dieser Menge keine zu erwarten.

Bei starken Überdosen kam es jedoch schon zu Halluzinationen und Vergiftungserscheinungen.

#9 Geiles Ziegenkraut

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

1/5

Unfruchtbarkeit

1/5

Libidoverlust

1/5

Erektionsstörungen

4/5

Geiles Ziegenkraut ist ein natürliches Potenzmittel, das ursprünglich aus China stammt. Mittlerweile ist es jedoch auch in Deutschland zu finden.

Im deutschsprachigen Raum ist es auch unter “horniges Ziegenkraut” bekannt. Auch die englische Bezeichnung “Horny Goat Weed” findet hier Anwendung.

Mehrere Studien an Tieren bestätigen, dass geiles Ziegenkraut die exakt gleiche Wirkungsweise wie Viagra hat. [64, 65, 66] Denn es handelt sich ebenfalls um einen PDE-5-Hemmer.

In den USA ist es eines der meistgekauftesten pflanzlichen Potenzmittel. Dennoch soll Viagra in seiner Wirkung rund 80 mal stärker sein. [67]

Studien zur Libido, dem Testosteron und der Fruchtbarkeit stehen derzeit noch aus. Die Studienlage ist auch hier bisher recht dünn.

Geiles Ziegenkraut gilt grundsätzlich als sicher. Bei erhöhten Mengen wirkt es, ähnlich wie Yohimbin und Maca, leicht anregend.

Hier werden täglich 1-1.5 g des Krauts empfohlen. In Deutschland ist geiles Ziegenkraut kaum bekannt und daher eher schwerer erhältlich.

#10 Tongkat Ali

Nachgewiesene Wirkung gegen:

Testosteronmangel

2.5/5

Unfruchtbarkeit

4/5

Libidoverlust

2/5

Erektionsstörungen

1/5

Tongkat Ali ist ein natürliches Potenzmittel aus Südostasien. Seine Wurzeln werden seit rund 200 Jahren zur Steigerung der Potenz eingesetzt.

In Tierversuchen ist die positive Auswirkung auf das Testosteron und die Libido mehrfach nachgewiesen. [68, 69, 70] An Menschen sind die Ergebnisse teilweise positiv und teilweise gemischt. [71, 72]

Es konnte jedoch bereits mehrfach eine bessere Spermienqualität und damit Fruchtbarkeit nachgewiesen werden. [73, 74]

Tongkat Ali soll im Übrigen auch den Muskelaufbau fördern. [75, 76]

Die Einnahme gilt über einen kurzen Zeitraum von 3 Monaten für sicher. Langzeitstudien gibt es allerdings noch keine.

Hier werden täglich 50-200 mg des Extrakts empfohlen.

Nun zum Problem: Tongkat Ali ist in Deutschland nicht zulässig. Der online Kauf mit Lieferung nach Deutschland ist daher strafbar.

Zusammenfassung

Die folgenden 10 natürlichen Potenzmittel haben eine wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung:

Können diese als kurzfristigen Ersatz für Viagra eingesetzt werden?

Nicht wirklich. Denn die Wirkung der meisten natürlichen Potenzmittel setzt in der Regel erst nach frühestens 4 Wochen regelmäßiger Einnahme ein.

Erst ab diesem Zeitpunkt sind genügend Wirkstoffe im Körper angesammelt, um eine dauerhafte Wirkung auszulösen.

Sind sie einen Versuch wert?

Definitiv. Zur Natur zurückzugreifen ist immer eine gute Idee.

Insbesondere im Vergleich zu chemisch hergestellten Tabletten, die nicht nur hohe Nebenwirkungen haben, sondern auch sehr teuer sind.

Mein absoluter Favorit ist hier ganz klar Ashwagandha.

Bei keinem anderen natürlichen Potenzmittel ist die nachgewiesene Wirkung so hoch. Ich persönlich greife hier auf den Bestseller von Amazon zurück.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris

Chris litt ganze 2 Jahre an Erektionsstörungen, Testosteronmangel, und Libidoverlust... bis er beschloss jedes deutsch- und englischsprachige Buch zum Thema Testosteron, Potenz & Libido zu lesen. Durch all seine Selbstexperimente konnte er schließlich seinen Testosteronspiegel versechsfachen und all seine Potenzprobleme überwinden. Hier zeigt er dir, wie du das Gleiche erreichen kannst! Lies mehr.

Recent Content