12 Wirkungen von Ginkgo Biloba [2020]


Ginkgo Biloba ist ein Baum, dessen Blätter seit Jahrtausenden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als Potenz- und Allheilmittel eingesetzt werden.

Der Extrakt zählt sowohl in Europa als auch in den USA zu den Top 10 Heilkräutern. Und das, obwohl es mehrere zehntausende pflanzliche Heilmittel gibt. [1]

Die 12 nachgewiesene Wirkungen von Ginkgo Biloba sind:

  • #1 Verbessert die Gehirnleistung
  • #2 Hilft gegen Depressionen
  • #3 Steigert die Potenz
  • #4 Hilft gegen das Altern
  • #5 Stärkt das Herz-Kreislauf-System
  • #6 Hilft gegen Angststörungen
  • #7 Hemmt Entzündungen
  • #8 Hilft bei kognitiven Beeinträchtigungen
  • #9 Verbessert die Sehkraft
  • #10 Hilft gegen Diabetes
  • #11 Reduziert Müdigkeit
  • #12 Hilft gegen Kopfschmerzen

Mich persönlich haben hier diese Kapseln von Amazon überzeugt. Für weniger als 5 Cent pro Tag kannst du damit von den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

#1 Verbessert die Gehirnleistung

In einer Studie an älteren Menschen führte die Einnahme von Ginkgo Biloba zur Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit. Insbesondere das Gedächtnis wurde dadurch verbessert. [2]

Weitere Studien kamen zu einem ähnlichen Ergebnis. Zudem verbesserte sich dort die Schnelligkeit der Denkleistung sowie das allgemeine Wohlgefühl der Teilnehmer. [3, 4, 5]

Kein anderer Aspekt von Ginkgo Biloba ist so intensiv erforscht wie die Wirkung auf das Gehirn. Bei älteren Menschen sollen der Effekt zudem noch stärker sein. [6, 7]

Ginkgo Biloba verbessert die Gehirnleistung

Der Extrakt kann deshalb als mentaler Booster eingesetzt werden. Insbesondere während dem Studium, dem Jobeinsteig oder im fortgeschrittenen Alter bietet sich die Einnahme an.

Teilweise gibt es jedoch auch gemischte oder gar kontroverse Studienergebnisse zum Thema. Diese sind jedoch deutlich in der Unterzahl. [8, 9]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba kann die Gehirn- und Gedächtnisleistung erhöhen. Diese Wirkung wurde bereits mehrfach in umfangreichen Studien an Menschen nachgewiesen. Zudem verbesserte sich neben der mentalen Leistungsfähigkeit auch die allgemeine Stimmung.

#2 Hilft gegen Depressionen

In einer umfangreichen Studie an mehr als 1500 Menschen wurde der Effekt einer täglichen Einnahme von Ginkgo Biloba untersucht.

Das Ergebnis? Es verbesserte sich nicht nur die Stimmung, sondern auch die allgemeine Leistungsfähigkeit der Teilnehmer. [10]

In einer weiteren Untersuchung an 60 depressiven Menschen führte die Einnahme des Extrakts bei ⅔ der Teilnehmer zu einer Besserung. Die Wirkung setzte allerdings erst nach rund 2-4 Wochen ein. [11]

Ginkgo Biloba hilft gegen Depressionen

Die antidepressive Wirkung soll größtenteils darauf zurückgehen, dass Ginkgo Biloba die Durchblutung des Gehirns fördert.

In mehreren Tierstudien wurde zudem festgestellt, dass Stressfaktoren nach der Einnahme eine geringere körperliche und mentale Stressreaktion hervorrufen. [12]

Depressionen sind jedoch ein komplexes Thema mit zahlreichen möglichen Ursachen. Tiefere Untersuchungen sind daher noch notwendig.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba soll die Durchblutung im Gehirn fördern und dadurch die Stimmung verbessern. Die antidepressive Stimmung wurde bereits in mehreren umfangreichen Studien an Menschen und Tieren nachgewiesen.

#3 Steigert die Potenz

Eine der Haupteinsatzgebiete von Ginkgo Biloba ist die Behandlung von Erektionsstörungen bei Männern. Und das nicht ohne Grund.

Die Einnahme von Ginkgo Biloba soll Studien zufolge den Gehalt an Stickstoffmonoxid erhöhen. Dieser Stoff weitet die Blutgefäße und verbessert dadurch die Durchblutung.

Und da eine Erektion nichts weiter als ein Blutstau im Penis ist, sorgt das wiederum für stärkere Erektionen. Der Extrakt hat also eine potenzsteigernde Wirkung. [13]

Ginkgo Biloba steigert die Potenz

In weiteren Studien konnte nachgewiesen werden, dass die regelmäßige Einnahme des Extrakts auch bei Sexualstörungen durch Medikamente helfen kann. [14]

Zudem gibt es erste Hinweise, dass Ginkgo Biloba auch die Libido von Frauen erhöhen kann. Die Studienlage zur sexuellen Lust ist jedoch bislang relativ dünn. [15]

Die genaue Wirkungsweise ist noch nicht vollends erforscht. Zudem ist unklar, wie effektiv der Extrakt hier tatsächlich ist. Tiefere Studien dazu stehen noch aus.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba fördert die Durchblutung im Genitalbereich und hat deshalb eine potenzsteigernde Wirkung bei Männern. Aber auch bei Frauen konnte in Studien durch den Extrakt bereits die sexuelle Lust gesteigert werden.

#4 Hilft gegen das Altern

Die gesundheitlichen Vorteile von Ginkgo Biloba sollen zu einem Großteil auf den hohen Gehalt an Antioxidantien zurückgehen. Diese helfen die freien Radikale im Körper zu neutralisieren. [16]

Die genauen Mechanismen hinter dem Altern sind zwar noch nicht vollends erforscht, und dennoch sollen freie Radikale dabei eine Schlüsselrolle spielen.

Der hohe Gehalt an Terpenoiden und Flavonoiden soll deshalb eine Anti-Aging-Wirkung haben. In Summe enthält Ginkgo Biloba jedoch mehr als 60 Wirkstoffe. [17, 18]

Ginkgo Biloba hilft gegen das Altern

Neben einer verzögerten Alterung sollen die Antioxidantien auch den oxidativen Stress in den Blutgefäßen reduzieren können. [19, 20]

Das Gleiche gilt auch für oxidativen Stress, welcher durch intensives Training ausgelöst wird. Auch hier konnte bereits eine starke antioxidative Wirkung nachgewiesen werden. [21]

Wie stark der Effekt gegen das Altern jedoch tatsächlich ist, bleibt unklar. Denn Langzeitstudien an Menschen gibt es derzeit noch keine.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba Extrakt enthält neben zahlreichen Terpenoiden und Flavonoiden noch zahlreiche weitere hochpotente Antioxidantien. Diese können bei der Neutralisierung der freien Radikale helfen und damit dem Altern entgegenwirken.

#5 Stärkt das Herz-Kreislauf-System

Die meisten Wirkungen von Ginkgo Biloba solle auf den durchblutungsfördernden Effekt zurückgehen. Dafür wurde es in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auch überwiegend eingesetzt.

In einer Studie an Menschen erhöhte die Einnahme den Gehalt an Stickstoffmonoxid im Blut um satte 12%. Auch eine weitere Studie kam zu einem vergleichbaren Ergebnis. [22, 23]

Zur Erinnerung: Dieser Stoff führt zur Weitung der Blutgefäße, sodass in der gleichen Zeit mehr Blut von A nach B transportiert werden kann.

Ginkgo Biloba stärkt das Herz-Kreislauf-System

Interessanterweise soll Ginkgo Biloba Studien zufolge die Blutgefäße weiten, ohne dabei den Blutdruck zu verringern. [24] Die Organe werden also definitiv bessert durchblutet.

Insbesondere für uns Deutsche ist das besonders wichtig. Denn eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems ist mit Abstand die #1 Todesursache in Deutschland. [25]

Das erklärt auch, warum in Studien bereits mehrfach eine positive Wirkung gegen allerlei Herzerkrankungen nachgewiesen werden konnte. [26, 27, 28]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die regelmäßige Einnahme von Ginkgo Biloba soll die Durchblutung im Körper fördern, sodass sämtliche Organe besser versorgt werden können. Der Extrakt soll dadurch eine vorbeugende Wirkung gegen verschiedenste Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.

#6 Hilft gegen Angststörungen

In einer Studie an mehr als 100 Menschen mit Angststörungen führte Ginkgo Biloba nach 4-wöchiger Einnahme zu einer Verbesserung der Symptome um satte 45%. [29]

In zwei weiteren Studien an über 500 Menschen verbesserte sich nicht nur die Angststörung, sondern auch die Reizbarkeit sowie die allgemeine Laune. [30, 31]

Auch mehrere Studien an Tieren konnten eine angstlindernde Wirkung nachweisen. [32, 33] Inwiefern diese übertragbar sind, ist jedoch unklar.

Ginkgo Biloba hilft gegen Angststörungen

Darüber hinaus konnte der Extrakt auch bereits bei Angststörungen durch Ohrgeräusche (“Tinnitus”) mehrfach zu einer Besserung führen. [34, 35]

Ginkgo Biloba soll zudem auch eine Stress-reduzierende Wirkung haben. Das war zumindest das Ergebnis einer Studie an 70 jungen Menschen. [36]

Das sind tolle Neuigkeiten für Menschen, die häufiger mit Nervosität oder Panikattacken zu kämpfen haben. Dennoch steckt die Forschung hier noch in den Kinderschuhen.

ZUSAMMENFASSUNG:

In zahlreichen Studien mit Ginkgo Biloba konnte bereits eine angstlindernde Wirkung nachgewiesen werden. Insbesondere Menschen mit bestehenden Angststörungen könnten daher von der Einnahme des Extrakts profitieren.

Ginkgo Biloba sollte nie in roher Form konsumiert werden. Denn die Blätter enthalten zahlreiche Giftstoffe sowie ätzende Säuren, welche lebensbedrohliche Konsequenzen haben können. [37]

Aus diesem Grund solltest du ausschließlich den Extrakt zu dir nehmen. Achte zudem darauf, dass es sich um reinen Extrakt ohne Füllstoffe handelt.

Ein Beispiel eines qualitativ hochwertigen Extrakts findest du hier.

#7 Hemmt Entzündungen

Nicht alle Entzündungen sind per se schlecht. Zu viele oder auch sehr langanhaltende Entzündungen können jedoch zu permanenten Schädigungen führen.

Ginkgo Biloba soll hier helfen können. Denn bereits mehrere Humanstudien konnten eine entzündungshemmende Wirkung des Extrakts nachweisen. [38, 39]

Der überwiegende Teil der derzeitigen Forschungslage besteht jedoch aus Untersuchungen an Tieren sowie Versuchen im Reagenzglas. Die Übertragbarkeit ist daher unklar. [40, 41]

Ginkgo Biloba hemmt Entzündungen

Und dennoch sind das tolle Neuigkeiten für Menschen mit Gelenkentzündungen (“Arthritis”) oder Gelenkverschleiß (“Arthrose”).

Denn je nach Altersgruppe leiden in Deutschland bis zu ⅓ aller Menschen an einer dieser Gelenkbeschwerden. [42, 43]

Aber auch bei weiteren Entzündungen wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom konnte bereits eine positive Auswirkung durch den Extrakt nachgewiesen werden. [44]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba soll eine entzündungshemmende Wirkung haben und deshalb gegen zahlreiche Volkserkrankungen helfen können. Auch wenn es bereits mehrere Nachweise an Menschen gibt, so stehen umfangreichere und langfristige Studien noch aus.

#8 Hilft bei kognitiven Beeinträchtigungen

Alzheimer und weitere Formen der Demenz gehören in Deutschland bei älteren Menschen zum Alltag. Ganze 16% der 80-Jährigen und 41% der 90-Jährigen sind davon betroffen. [45]

Die gute Nachricht? In vier Studien mit mehr als 800 Menschen konnte Ginkgo Biloba Extrakt bereits eine Besserung erzielen. [46, 47, 48, 49]

Bei den Teilnehmern verbesserte sich nicht nur die kognitive Funktion, sondern auch zahlreiche weitere Symptome der Demenzerkrankung.

Ginkgo Biloba hilft bei kognitiven Beeinträchtigungen

Eine vergleichbare Wirkung konnte auch bereits mehrfach bei Menschen mit anderen kognitiven Einschränkungen nachgewiesen werden.

Hier verbesserte sich neben der kognitiven Leistungsfähigkeit auch die Geschwindigkeit der Gehirnleistung. Der Effekt soll dabei auf eine gesteigerte Durchblutung zurückgehen. [50, 51]

Zur Vorbeugung von Demenz soll Ginkgo Biloba jedoch ungeeignet sein. Es kann also lediglich bei der Behandlung der Symptome helfen. [52]

ZUSAMMENFASSUNG:

In mehreren umfangreichen Studien an Menschen konnte Ginkgo Biloba Extrakt die kognitive Leistungsfähigkeit erhöhen. Insbesondere bei Menschen mit Demenz soll die Wirkung besonders stark sein.

#9 Verbessert die Sehkraft

In drei Studien mit mehr als 100 Menschen wurde die Einnahme von Ginkgo Biloba auf das Auge untersucht. In allen drei Fällen wurde die Durchblutung zum Auge verbessert. [53, 54, 55]

Derzeit ist jedoch noch unklar, ob die durchblutungsfördernde Wirkung bei gesunden Menschen tatsächlich die Sehkraft verbessert.

Bei Menschen mit einer altersbedingten Sehschwäche sowie einem grünen Star wurde jedoch bereits eine gesteigerte Sehkraft nachgewiesen. [56, 57]

Ginkgo Biloba verbessert die Sehkraft

Zudem soll der Extrakt auch bei Diabetikern gegen Nervenschäden am Auge helfen. [58] Auch hier geht die Wirkung auf die gesteigerte Durchblutung der Nerven am Auge zurück. [59, 60]

Langfristige Studien an gesunden Menschen stehen noch aus. Dennoch spricht Stand aktueller Forschung sehr viel für eine allgemeine Förderung der Sehkraft.

Und das sind tolle Neuigkeiten. Denn rund 57% aller Menschen in Deutschland tragen entweder eine Brille oder Kontaktlinsen. [61]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba soll bei regelmäßiger Einnahme die Durchblutung am Auge fördern und dadurch die Sehkraft verbessern. Bei einer bestehenden Sehschwäche wurde die Wirkung bereits nachgewiesen. Bei Menschen ohne Beschwerden stehen die Studien noch aus.

#10 Hilft gegen Diabetes

Rund 7 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes. Und die Zahlen steigen von Jahr zu Jahr stetig an. [62]

Ausgelöst wird es dadurch, dass der Körper entweder nicht genügend Insulin produziert (selten) oder nicht mehr ausreichend auf das Hormon reagiert (häufig).

Ginkgo Biloba soll hier auf mehreren Wegen helfen. Einerseits soll der Extrakt den Blutzucker stabilisieren und dadurch Zuckerspitzen reduzieren. [63]

Ginkgo Biloba hilft gegen Diabetes

Andererseits soll der Extrakt auch die Bauchspeicheldrüse stimulieren, welche für die Produktion von Insulin verantwortlich ist. [64]

Es hilft also sowohl auf direkten als auch auf indirektem Wege gegen die Zuckerkrankheit.

Darüber hinaus gibt es auch bereits Nachweise, dass Ginkgo Biloba die Schäden durch Diabetes verringern soll. Tiefere Studien dazu stehen jedoch noch aus. [65, 66]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba soll auf verschiedenen Wegen gegen Diabetes helfen können. Es stabilisiert den Blutzucker und fördert gleichzeitig die Insulinproduktion. Der Mechanismus hinter diesen Wirkungen ist jedoch noch nicht vollends erforscht.

#11 Reduziert Müdigkeit

In einer Studie an älteren Menschen führte die Einnahme von Ginkgo Biloba Extrakt nicht nur zur Besserung der Stimmung, sondern reduzierte gleichzeitig die Müdigkeit. [67]

Der gleiche Effekt wurde auch bei Menschen mit Multiple Sklerose und einer Bergkrankheit nachgewiesen. [68, 69]

Auch hier soll die Wirkung überwiegend auf die gesteigerte Durchblutung zurückgehen. Denn das soll wiederum den Stoffwechsel anregen.

Ginkgo Biloba reduziert Müdigkeit

Gleichzeitig soll Ginkgo Biloba bei Menschen mit Asthma und weiteren Atemproblemen die Lungenkapazität erhöhen. Auch das kann Müdigkeit entgegenwirken. [70, 71]

Die Stärke des Effekts bei jungen und gesunden Menschen wurde bislang jedoch noch nicht genauer erforscht. Die derzeitige Studienlage sieht jedoch vielversprechend aus.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba soll den Stoffwechsel anregen sowie die Atmung fördern und dadurch gegen chronische Müdigkeit helfen. Studien zur Wirkung an gesunden Menschen sind derzeit jedoch noch Mangelware.

#12 Hilft gegen Kopfschmerzen

Rund 40% aller Deutschen leiden mehrmals pro Monat an Kopfschmerzen. Ein Großteil davon leidet sogar regelmäßig an Migräne – einer intensiveren Form von Kopfschmerzen. [72]

Die Studienlage zur Wirkung von Ginkgo Biloba ist in diesem Bereich noch sehr dünn. In der Traditionellen Chinesischen Medizin kam der Extrakt jedoch sehr häufig zum Einsatz. [73]

Zudem konnte in einjährigen Studie an 30 Menschen mit Migräne eine deutliche Besserung nachgewiesen werden. [74]

Ginkgo Biloba hilft gegen Kopfschmerzen

Wie effektiv der Extrakt hier tatsächlich ist, kommt zudem auf die zugrundeliegende Ursache an. Die Erfahrungen können also individuell stark variieren.

Sollten Entzündungen im Gehirn dafür verantwortlich sein, dann könnte die starke antioxidative Wirkung von Ginkgo Biloba helfen. [75]

Das Gleiche gilt auch für Kopfschmerzen, welche durch eine eingeschränkte Durchblutung verursacht werden. Auch hier könnte der durchblutungssteigernde Effekt des Extrakts helfen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ginkgo Biloba wird bereits seit Jahrhunderten gegen Kopfschmerzen aller Art eingesetzt. Die derzeitige Studienlage ist zwar relativ dünn, aber positiv. Da Kopfschmerzen jedoch unterschiedlichste Ursachen haben können, ist die Wirkkraft vermutlich individuell sehr verschieden.

Potenzielle Nebenwirkungen

Ginkgo Biloba Extrakt gilt grundsätzlich als sicher. In erhöhten Dosen wurden jedoch bereits Magenbeschwerden, Schwindelgefühle sowie allergische Reaktionen festgestellt. [76]

Schwangere Frauen sollte aufgrund der mangelnden Studienlage vorsichtshalber darauf verzichten. Zudem sollte bei der Einnahme von Medikamenten zunächst Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Ich persönlich bin hier absoluter Fan dieser Kapseln von Amazon. Der Extrakt ist hoch konzentriert und die Einnahme kostet damit weniger als 5 Cent pro Tag.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content

x