Was ist Testosteron? 13 Fakten über Testosteron [2020]


Was ist Testosteron - 13 Fakten über Testosteron

Spätestens wenn es um Muskelaufbau oder den Bartwuchs geht, dann ist vom Testosteronspiegel die Rede. Aber was ist eigentlich Testosteron?

Testosteron ist ein Sexualhormon, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen überlebenswichtige Funktionen übernimmt. Es wird im Körper selbst hergestellt und kommt beim Mann in deutlich größeren Mengen vor.

Je nach Blickwinkel lässt sich die Frage auch anders beantworten. Hier lernst du 13 weitere Antwortmöglichkeiten zur Frage: “Was ist Testosteron?”.

Los geht’s!

#1 Testosteron ist anabol

Testosteron hat eine aufbauende (“anabole”) Wirkung. Das erklärt, warum sich Bodybuilder häufig Testosteron spritzen. Denn es steigert den Muskelaufbau. [1]

Die anabole Eigenschaften machen sich aber auch in anderen Bereichen bemerkbar:

  • Es erhöht die Knochendichte [2]
  • Es ermöglicht die Spermienproduktion [3]
  • Es erhöht die Muskelkraft [4]
Testosteron ist anabol

Vorsicht Verwechslungsgefahr: Testosteron ist kein Anabolika.

Anabolika ist die Bezeichnung für eine Gruppe künstlich hergestellter anaboler Steroide. Testosteron dagegen ist ein einzelnes und natürliches Sexualhormon.

Und dennoch: Sowohl Testosteron als auch Anabolika werden regelmäßig als Dopingmittel im Bodybuilding und Leistungssport eingesetzt. [5]

Tiefere Informationen zur Wirkung findest du hier:

>> 16 Wirkungen von Testosteron

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein anabol wirkendes Hormon. Es steigert den Muskelaufbau, erhöht die Muskelkraft sowie die Knochendichte. Es ist aber deshalb kein anaboles Steroid.

#2 Testosteron ist ein Androgen

Testosteron ist eines von mehreren männlichen Sexualhormonen (“Androgenen”) im Körper. Es ist aber mit Abstand das Wichtigste davon.

Wenn du so willst, dann kannst du Testosteron auch als schizophren bezeichnen. Denn neben der anabolen Wirkung, hat es auch eine vermännlichende (“androgene”) Wirkung.

Das ist der Part, der bei Bodybuildern weniger beliebt ist. Insbesondere bei weiblichen Kraftsportlern.

Der Grund? Testosteron sorgt dafür, dass du männlich aussiehst:

  • Es macht das Gesicht markanter
  • Es macht die Stimme tiefer
  • Es fördert den Bartwuchs und sonstige Körperbehaarung [6]

Wie stark der Effekt ist, zeigt das folgende Video einer Geschlechtsumwandlung (FTM) sehr deutlich:

Darüber hinaus spielt Testosteron auch bei der Bildung männlicher Geschlechtsmerkmale eine entscheidende Rolle.

Es sorgt dafür, dass in der Pubertät sowohl dein Penis als auch deine Hoden wachsen. Zudem startet und reguliert es die Bildung von Spermien (“Spermatogenese”). [7]

Oder anders ausgedrückt: Ohne Testosteron wärst du zeugungsunfähig.

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein Androgen, das für das männliche Aussehen eine entscheidende Rolle spielt. Zudem ist es die Voraussetzung für die Fruchtbarkeit des Mannes, da es die Spermatogenese steuert.

#3 Testosteron ist beeinflussbar

Sowohl dein Lebensstil als auch deine Gewohnheiten haben einen großen Einfluss auf deinen Testosteronspiegel.

Für Männer gilt grundsätzlich: Je mehr du deine Testosteronwerte natürlich erhöhen kannst, desto besser.

Folgende Dinge solltest du daher eher vermeiden:

  • Zu wenig Schlaf [8]
  • Stress [9]
  • Weichmacher wie BPA [10]
  • Zu viel Ausdauertraining [11]
  • Transfette [12]
  • Zu viel Alkohol [13]
  • Lebensmittel wie Lakritz und Leinsamen. [14, 15]
  • Zu viel Zucker [16]
Testosteron beeinflussen

Aktiv steigern kannst du deinen Testosteronspiegel durch folgende Dinge:

  • Reduziere dein Körperfett [17]
  • Nimm Ashwagandha ein [18]
  • Habe regelmäßig Sex [19]
  • Starte Krafttraining [20]
  • Nimm Zink ein [21]
  • Bekomme genügend Sonne ab [22]
  • Masturbiere nur ein mal wöchentlich [23]
  • Nimm Bor ein [24]

Allein die obige Liste zeigt bereits: Testosteron ist ein sehr komplexes und umfangreiches Thema.

Darüber hinaus kann der Testosteronspiegel auch künstlich beeinflusst werden. Im Bodybuilding ist hier von einer “Kur” die Rede, beim Arzt von einer “Ersatztherapie”.

Für tiefere Informationen empfehle ich folgenden Artikel:

>> Testosteron steigern | 18 Wege

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein Hormon, welches sich auf natürliche Weise sowohl senken als auch erhöhen lässt. Der größte Einfluss hat hier der individuelle Lebensstil sowie die alltäglichen Gewohnheiten.

#4 Testosteron ist messbar

Im Gegensatz zu Alkohol und Drogen kann das Testosteron nicht im Urin nachgewiesen werden. Dafür kannst du es sowohl im Blut als auch im Speichel messen.

Die derzeit gängigste Methode ist ein Bluttest beim Arzt. Hierzu wird zunächst Blut abgenommen und anschließend im Labor untersucht.

PRO BLUTTEST

CON BLUTTEST

PRO BLUTTEST

  • Sehr genaues Ergebnis
  • Wird bei bestehenden Beschwerden von der Krankenkasse übernommen

CON BLUTTEST

  • Termin beim Arzt notwendig
  • Lange Wartezeiten für Termin und Analyse
  • Oft teuer
  • Zweiter Arzttermin für Abholung der Ergebnisse notwendig

Heißt konkret: Den Testosteronspiegel über das Blut messen zu lassen ist zwar sehr genau, aber dafür auch recht aufwändig.

Das erklärt auch, warum Speicheltests in den vergangenen Jahren immer beliebter wurden. Denn du kannst sie bequem von zu Hause aus durchführen.

PRO SPEICHELTEST

CON SPEICHELTEST

PRO SPEICHELTEST

  • Schnell und unkompliziert
  • Sehr günstig
  • Keine Blutabnahme notwendig
  • Kein Arzttermin nötig
  • Jederzeit durchführbar

CON SPEICHELTEST

  • Weniger genau als ein Bluttest

Klicke hier, wenn du neugierig bist, wie so ein Speicheltest aussieht.

Tiefere Informationen zur Messung des Testosteronspiegels findest du hier:

>> Testosteronspiegel messen | Kosten & Ablauf

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist mithilfe eines Blut- oder Speicheltests messbar. Ein solcher Test wird häufig im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung durchgeführt und kann Rückschlüsse auf die hormonelle Gesundheit geben.

#5 Testosteron ist geschlechtsabhängig

Obwohl Testosteron als “männliches Sexualhormon” bezeichnet wird, so kommt es auch bei Frauen vor. Genauso wie das weibliche Sexualhormon “Östrogen” beim Mann vorkommt.

Das Mengenverhältnis macht hier den Unterschied:

  • Männer haben rund 7-8 mal mehr Testosteron als Frauen. [25]
  • Frauen haben je nach Phase des Zyklus bis zu 6 mal mehr Östrogen als Männer. [26]

Die durchschnittlichen Testosteronwerte sind daher ebenfalls verschieden:

  • Männer: 3,5-3,9 µg/l
  • Frauen: 0,15-0,55 µg/l
Testosteronwerte von Männern und Frauen

Aber für was brauchen Frauen Testosteron?

Bei Frauen ist Testosteron maßgeblich für die sexuelle Lust, den Muskelaufbau und die Knochendichte verantwortlich.

Was viele nicht wissen: Östrogen wird aus Testosteron und anderen Androgenen hergestellt. Ohne Testosteron hätte eine Frau also auch kein Testosteron. [27]

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist je nach Geschlecht in unterschiedlichen Mengen vorhanden. Männer haben grundsätzlich mehr Testosteron und Frauen mehr Östrogen. Aber beide Sexualhormone spielen für den Mensch eine entscheidende Rolle.

#6 Testosteron ist altersabhängig

Bis zur Pubertät ist der Testosteronspiegel von Männern und Frauen nur ein geringer Bruchteil von dem eines Erwachsenen.

Die höchsten Werte haben Männer zwischen 20 und 30 Jahren. Danach sinkt der Testosteronspiegel um durchschnittlich 1% pro Jahr. [28]

In der Theorie ist das auch der Beginn der Wechseljahre des Mannes. In der Praxis ist allerdings völlig unbegründet erst ab dem 40. oder 50. Lebensjahr davon die Rede.

Testosteronspiegel im Alter

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken.

Ja, du siehst richtig. Erwachsene Männer haben einen um 50 bis 100-fach höheren Testosteronspiegel als Kinder. Bei Frauen ist es “nur” rund das 7-fache.

Dafür sinkt das Testosteron bei Frauen erst rund ab dem 40. Lebensjahr langsam ab. [29]

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist in seiner Konzentration altersabhängig. Im Kindesalter sind die Werte von Frauen und Männern relativ gering. Zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr sind sie maximal hoch und anschließend sinken sie meist kontinuierlich ab.

#7 Testosteron ist tagesabhängig

Nicht nur das Alter bestimmt die Höhe des Testosteronspiegels, sondern auch die Uhrzeit. Der Grund dafür ist einfach erklärt: Testosteron wird nachts produziert.

Am frühen Morgen kurz nach dem Aufstehen ist das Testosteron daher maximal.

Genauer gesagt wurden zwischen 6 und 10 Uhr morgens in Studien die höchsten Werte gemessen. Am niedrigsten war der Testosteronspiegel dagegen zwischen 17 und 21 Uhr. [30]

Heißt konkret: Das Testosteron verläuft zyklisch.

Testosteronspiegel im Tagesverlauf

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken.

Das obige Schaubild erklärt auch, warum die Messung des Testosteronspiegels immer am frühen Morgen stattfinden sollte. Denn je später es wird, desto verzerrter die Werte.

Bei Frauen ist der Verlauf im Übrigen nahezu gleich. Nur, dass die Werte im Allgemeinen deutlich niedriger sind.

>> Testosteronspiegel | Werte für Frauen und Männer

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist abhängig von der Uhrzeit da es ausschließlich nachts produziert wird. Morgens ist es daher am höchsten und abends sind die Werte normalerweise am niedrigsten.

#8 Testosteron ist produzierbar

Im Gegensatz zu den meisten Vitaminen und Mineralien wird Testosteron nicht über die Nahrung aufgenommen, sondern selbst produziert.

Falls du zu den knapp 1000 Menschen gehörst, die pro Monat nach “Lebensmittel mit viel Testosteron” googeln, dann muss ich dich enttäuschen.

Es gibt keine Nahrungsmittel, welche Testosteron enthalten.

Dafür gibt es jedoch Lebensmittel, welche die Testosteronproduktion ankurbeln können. Sogenannte “natürliche Testosteron-Booster”.

Bei Männern wird rund 95% des Testosterons in den Hoden (“Leydigzellen”) produziert und 5% in den Nebennieren. [31]

Was die Hoden beim Mann übernehmen, findet bei Frauen in den Eierstöcken statt. Aber auch hier wird ein Teil in den Nebennieren produziert.

Testosteronproduktion bei Frauen und Männer

Die Einflussfaktoren auf die Testosteronproduktion sind noch nicht vollends erforscht.

Die Ausgangsstoffe für das Testosteron ist jedoch Cholesterin und das Luteinisierende Hormon (LH). Eine cholesterinarme Diät ist daher nur begrenzt eine gute Idee.

>> Testosteronproduktion einfach erklärt

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein Hormon, das ausschließlich selbst produziert wird. Es kann daher nicht über die Nahrung aufgenommen werden. Verschiedene Stoffe können allerdings die Produktion dessen anregen.

#9 Testosteron ist oft Mangelware

Insbesondere in den vergangenen Jahrzehnten hat die Häufigkeit eines Testosteronmangels stark zugenommen.

Studien haben zudem herausgefunden, dass der durchschnittliche Testosteronspiegel eines Mannes seit den 1980er Jahren um rund 1% pro Jahr sank. [32]

Anders formuliert: Ein im Jahr 1980 geborener Mann hat durchschnittlich einen um 40% höheren Testosteronspiegel als ein im Jahr 2020 geborener Mann.

Eine Studie an über 2000 Männern kam zu folgendem Ergebnis: Knapp 40% der Männer über 45 Jahren leiden an einem Testosteronmangel. [33]

Testosteronmangel bei Männer

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken.

Der Durchschnitt über alle Altersgruppen liegt Studien zufolge bei rund 22%. [34]

Heißt konkret: Jeder fünfte Mann, den du auf der Straße siehst, leidet statistisch an einem Testosteronmangel.

Und ich war vor einigen Jahren noch einer davon. Mit Mitte 20 war mein Testosteron so niedrig, dass ich knapp 2 Jahre wegen Potenzproblemen zum Urologen bin. Lies mehr.

Weitere Symptome eines Testosteronmangels sind:

Tiefere Informationen dazu findest du hier:

>> Testosteronmangel | Ursachen & Behandlung

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist bei vielen Männern zu niedrig. Jeder fünfte leidet deshalb an den Symptomen eines Testosteronmangels. Von Knochenschwund bis hin zu Erektionsstörungen ist hier alles dabei.

#10 Testosteron ist ein Schlankmacher

Testosteron soll auf zwei verschiedenen Wegen beim Abnehmen helfen:

  • 1) Es hemmt und fördert bestimmte Enzyme, wodurch dein Fettabbau effizienter wird. [35, 36]
  • 2) Es unterdrückt das Hungergefühl, wodurch du weniger isst. [37]

Wie stark der Effekt ist, zeigt die folgende Studie:

Von 100 übergewichtigen Männern bekam die Hälfte Testosteron verabreicht, die andere Hälfte ein Placebo. Danach führten beide ein Ernährungs- und Trainingsprogramm durch.

Das Resultat? Die Männer mit Testosteron nahmen im Schnitt ganze 2,9 Kg mehr Fett ab und hatten satte 3,6 Kg mehr Muskeln als die Vergleichsgruppe. [38]

Testosteron zum Abnehmen

Das obige Beispiel zeigt ganz eindeutig: Das reine Zählen von Kalorien lässt einen wesentlichen Faktor – die Hormone – völlig unberücksichtigt.

Im Übrigen leiden viele Männer mit einem Testosteronmangel auch an Männerbrüsten (“Gynäkomastie”). Auf Deutsch: Wenn die Brustdrüsen wie bei Frauen anschwellen.

Die Ursache darin liegt meist in einer Dysbalance zwischen dem männlichen Testosteron und dem weiblichen Östrogen.

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist bei der Verbrennung von Körperfett maßgeblich beteiligt. Es macht nicht nur die Fettverbrennung selbst effizienter, sondern unterdrückt auch gleichzeitig das Hungergefühl.

#11 Testosteron ist rezeptpflichtig

Es gibt 3 wesentliche Gründe, warum viele externes Testosteron einnehmen:

Aber egal was die Gründe dafür sind – Testosteron fällt in Deutschland unter § 6a des Arzneimittelgesetz (AMG).

Heißt konkret: Der Kauf, Verkauf oder Besitz ohne ein ärztliches Rezept ist illegal. Warum das so ist, erklärt der nächste Abschnitt.

Disclaimer: Ich bin kein Rechtsanwalt. Die Informationen dieses Artikels ersetzen keine Rechtsberatung, sondern dienen lediglich der Orientierung.

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist in Deutschland rezeptpflichtig. Der Kauf ohne ein Rezept vom Arzt ist daher strafbar. Die Beweggründe spielen dabei keine Rolle.

#12 Testosteron ist gefährlich

Die obige Aussage gilt zumindest dann, wenn externes Testosteron dem Organismus zugeführt wird. Denn die Nebenwirkungen sind enorm.

Selbst als ich für knapp 2 Jahre an einem Testosteronmangel litt, riet mir mein Arzt von der Einnahme ab. Die nachfolgende Liste erklärt warum.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind hier:

  • Akne [39]
  • Wassereinlagerungen [40]
  • Reduzierte Fruchtbarkeit [41]
  • Leberschäden [42]

Wie stark die Narben von Akne sein können, zeigt das folgende Video:

Gelegentlich muss auch mit folgenden Nebenwirkungen gerechnet werden:

  • Männerbrüste [43]
  • Haarausfall [44]
  • Schlechtere Blutwerte [45]

Teilweise wurde in Studien auch ein erhöhtes Risiko eines Herzinfarkts und Prostatakrebs festgestellt. [46, 47]

Tiefere Informationen findest du hier:

>> 21 Nebenwirkungen von Testosteron

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein Hormon, das immense Auswirkungen auf den Körper hat. Bei einem normalen Testosteronspiegel sind diese überwiegend positiv. Bei übernatürlich hohen Testosteronwerten können diese auch gefährlich sein.

#13 Testosteron ist nicht gleich Testosteron

Genauso wie es verschiedene Sorten eines Apfels gibt, so gibt es auch verschiedene Formen von Testosteron.

Wenn von “Testosteron” die Rede ist, dann ist damit fast immer das Gesamt-Testosteron gemeint. Das setzt sich aber aus zwei verschiedenen Komponenten zusammen:

  • Freies Testosteron: Bewegt sich frei in der Blutbahn, kann überall eine Wirkung entfalten und macht rund 2% des Gesamt-Testosterons aus. [48]
  • Gebundenes Testosteron: Ist zu rund ⅓ an das Protein “Albumin” und zu ⅔ an das “SHBG” gebunden. Es kann deshalb keine Wirkung mehr entfalten. [49]

Anders formuliert: 98% vom deinem Testosteron sind nutzlos. Denn durch die Bindung an die Proteine wird es unwirksam.

Gesamt-Testosteron mit freiem und gebundenem Testosteron

Diese Unterscheidung erklärt auch das Phänomen, warum manche Männer mit einem “normalen” Testosteronspiegel die Symptome eines Testosteronmangels erfahren können.

In diesem Fall ist zwar das Gesamt-Testosteron im Normalbereich, das freie Testosteron ist jedoch unterdurchschnittlich niedrig.

Wie du dein freies Testosteron erhöhen kannst, lernst du hier:

>> 8 Wege das SHBG zu senken

KURZFASSUNG: WAS IST TESTOSTERON?

Testosteron ist ein Hormon, das in unterschiedlichen Formen im Körper zur Verfügung steht. Der Großteil davon liegt in gebundener Form vor und ist daher unwirksam. Lediglich das freie Testosteron ist für die Wirkung verantwortlich.

Zusammenfassung

Je nachdem aus welcher Perspektive Testosteron betrachtet wird, lässt sich die Frage “Was ist Testosteron” anders beantworten:

  • #1 Testosteron ist anabol
  • #2 Testosteron ist ein Androgen
  • #3 Testosteron ist beeinflussbar
  • #4 Testosteron ist messbar
  • #5 Testosteron ist geschlechtsabhängig
  • #6 Testosteron ist altersabhängig
  • #7 Testosteron ist tagesabhängig
  • #8 Testosteron ist produzierbar
  • #9 Testosteron ist oft Mangelware
  • #10 Testosteron ist ein Schlankmacher
  • #11 Testosteron ist rezeptpflichtig
  • #12 Testosteron ist gefährlich
  • #13 Testosteron ist nicht gleich Testosteron

Und obwohl Testosteron zur Gruppe der männlichen Sexualhormone (“Androgene”) gehört, so haben und brauchen auch Frauen gewisse Mengen davon.

Genauso wie Männer geringe Mengen des weiblichen Sexualhormons “Östrogen” brauchen.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen und einem niedrigen Testosteron zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content