X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung des Testosterons!

Testosteron-Kur | Basics, Nebenwirkungen & Kosten [2020]


Die Nachfrage nach anabolen Steroiden war noch nie so hoch wie heute. [1] Immer mehr Männer ziehen eine Testosteron-Kur in Betracht. Aber zu welchem Preis?

In diesem Artikel lernst du die Basics einer Testosteron-Kur, welche Nebenwirkungen und Risiken du erwarten solltest und wie hoch die Kosten sind.

Wichtig: Es handelt sich hierbei um KEINE ANLEITUNG zum Steroidmissbrauch. Alle Informationen dienen lediglich dem Informationszweck.

Los geht’s!

Testosteron-Kur vs. Testosteron-Ersatztherapie

Im Internet werden fälschlicherweise die Begriffe “Testosteron-Kur” und “Testosteron-Ersatztherapie” oft vermischt. Aber was ist der Unterschied?

Lass uns das Thema unter die Lupe nehmen.

#1 UNTERSCHIED

  • Eine Testosteron-Ersatztherapie dient der Behandlung eines vorliegenden Testosteronmangels, um die Potenz und Psyche zu verbessern.
  • Eine Testosteron-Kur dient meist dem Muskelaufbau, der Leistungsförderung oder einer Geschlechtsumwandlung.

Das Ziel einer Testosteron-Ersatztherapie ist folglich lediglich die Erreichung eines “normalen” und gesunden Testosteronspiegels.

Damit können die Symptome eines Testosteronmangels wie beispielsweise eine erektile Dysfunktion oder Libidoverlust überwunden werden.

Eine Testosteron-Kur wird hingegen meist von gesunden Menschen durchgeführt und hat als Ziel, über einen gewissen Zeitraum übernatürlich hohe Testosteronwerte zu erreichen.

>> Weiter zu: 18 Ursachen eines Testosteronmangels

#2 UNTERSCHIED

  • Die Dosierung einer Testosteron-Ersatztherapie wird dem individuellen Hormondefizit angepasst.
  • Die Dosierung einer Testosteron-Kur ist meist pauschal ohne Berücksichtigung der Ausgangssituation.

Bei einer Testosteron-Ersatztherapie bleibt folglich während der Einnahme der Testosteronspiegel zu jeder Zeit im natürlichen Rahmen.

Bei Testosteron-Kuren sind pauschale Empfehlungen wie beispielsweise 500 mg pro Woche üblich. Die individuelle Situation bleibt unberücksichtigt.

Ziel einer Testosteron-Kur

#3 UNTERSCHIED

  • Bei einer Testosteron-Ersatztherapie handelt es sich um eine langfristige medizinische Behandlung.
  • Bei einer Testosteron-Kur handelt es sich um einen kurzfristigen Zyklus.

Eine Testosteron-Ersatztherapie ist die letzte Option für Männer, die ihren Testosteronspiegel nicht auf natürliche Weise erhöhen konnten.

Insbesondere ältere Männer greifen daher auf die dauerhafte Therapie zurück.

Eine Testosteron-Kur hingegen ist häufig auf ein bestimmtes Event abgestimmt. Beispielsweise um die “perfekte” Figur auf der Bühne zu präsentieren oder beim Wettkampf besonders leistungsfähig zu sein.

Eine durchschnittliche Kur geht daher “nur” rund 16-24 Wochen (inklusive der Absetzphase).

>> Weiter zu: Testosteronspiegel messen | Ablauf & Kosten

#4 UNTERSCHIED

  • Bei einer Testosteron-Ersatztherapie wird ausschließlich das körpereigene Sexualhormon “Testosteron” verabreicht.
  • Bei einer Testosteron-Kur werden neben Testosteron auch andere anabole Steroide (“Anabolika”) sowie weitere Wachstumshormone verwendet.

Wie bereits der Name verrät, wird bei einer “Ersatz”-Therapie lediglich die fehlende körpereigene Testosteronproduktion ersetzt.

Dementsprechend wird hier auch lediglich das im Körper befindliche Testosteron verwendet, welches eine androgene sowie eine anabole Wirkung hat.

  • Androgen = vermännlichend
    Sorgt dafür, dass du männlich aussiehst (z.B. Bartwuchs & markantes Gesicht)
  • Anabol = aufbauend
    Sorgt dafür, dass du leistungsfähiger bist (z.B. größerer Muskelaufbau & -Kraft)
Anabol vs. Androgen

Bei einer Testosteron-Kur ist die androgene Wirkung von Testosteron meist eher ein unerwünschter Nebeneffekt. Aus diesem Grund greifen viele auf Anabolika zurück.

Anabolika steht für eine Bandbreite an anabolen Steroiden. Diese werden chemisch hergestellt und existieren daher nicht in der Natur.

Okay, aber was ist der “Vorteil”?

Anabole Steroide basieren auf Testosteron, wurden jedoch chemisch meist so optimiert, dass der anabole Anteil der Wirkung deutlich größer ist und die androgene Auswirkung dementsprechend kleiner.

Auf Deutsch: Bodybuilder wollen lediglich mehr Muskeln und keine tiefere Stimme. Du kannst dir Anabolika also wie eine Art “Designer Testosteron” vorstellen.

Gibt es anabole Steroide ohne eine androgene (=vermännlichende) Wirkung?

Nein. Egal wie intensiv Forscher es versuchen. Eine androgene Wirkung ist immer Teil des Deals.

#5 UNTERSCHIED

  • Eine Testosteron-Ersatztherapie wird (in seltenen Fällen) vom Arzt empfohlen und ist daher legal.
  • Eine Testosteron-Kur wird aus Eigeninitiative durchgeführt. Die Steroide werden hierzu meist illegal erworben. Das heißt: Ohne Rezept auf dem Schwarzmarkt.

Sowohl Testosteron als auch andere anabole Steroide fallen unter § 6a des Arzneimittelgesetz (AMG).

Die Folge? Sowohl der Kauf, Verkauf als auch der Besitz oder die Einnahme sind illegal, sofern es nicht vom Arzt aus medizinischen Gründen verschrieben wird.

Du machst dich mit einer Testosteron-Kur also nicht nur strafbar, sondern riskierst auch Substanzen mangelnder Qualität zu kaufen.

Das Grund? Anders als in der Apotheke werden Produkte auf dem Schwarzmarkt nicht auf ihre Inhaltsstoffe getestet. Du weißt daher nie genau was wirklich in der Ampulle ist.

Disclaimer: Ich bin kein Rechtsanwalt. Die Informationen dieses Artikels ersetzen keine Rechtsberatung, sondern dienen lediglich der Orientierung.

#6 UNTERSCHIED

  • Eine Testosteron-Ersatztherapie ist vielfach wissenschaftlich untersucht.
  • Zu Testosteron-Kuren gibt es aufgrund ihrer vielfältigen Durchführungsmöglichkeiten kaum Studien, welche aussagekräftig sind.

Das bedeutet jedoch nicht, dass eine Testosteron-Ersatztherapie deshalb zwingend sicherer ist. Denn auch hier gibt es noch einen erhöhten Studienbedarf. Insbesondere zu den Langzeitauswirkungen.

Testosteron-Kuren sind aufgrund ihrer illegalen Natur und der gesundheitsschädlichen Wirkung sehr schlecht erforscht.

Dazu kommt, dass jedes Jahr neue Anabolika auf den Markt kommen, die angeblich besonders effektiv sein sollen. Wie sich diese langfristig auf den Körper auswirken, ist unklar.

#7 UNTERSCHIED

  • Eine Testosteron-Ersatztherapie wird meist von der Krankenkasse erstattet.
  • Die Kosten einer Testosteron-Kur müssen selbst getragen werden.

Damit die gesetzliche Krankenkasse die Kosten übernimmt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Zwei ärztlich durchgeführte Bluttests müssen einen Testosteronmangel nachweisen
  • Versuche zur Änderung des Lebensstils müssen gescheitert sein

Bei privaten Krankenversicherungen ist das Leistungspaket immer vom individuellen Tarif abhängig. Aber grundsätzlich sind hier die Rahmenbedingungen meist lockerer.

Da es sich bei einer Testosteron-Kur nicht um die Behandlung einer vorliegenden Erkrankung handelt, müssen hier die Kosten in jedem Fall selbst getragen werden.

Mit welchen Kosten du hier rechnen kannst, erfährst du weiter unten.

#8 UNTERSCHIED

  • Eine Testosteron-Ersatztherapie wird meist mittels Testosteron-Gel durchgeführt.
  • Für Testosteron-Kuren sind Injektionen (Spritzen) der Standard.

Prinzipiell hast du bei einer ärztlich verschriebenen Ersatztherapie die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Durchführungsmethoden:

  • #1 Pflaster
  • #2 Kapseln
  • #3 Pellets
  • #4 Spritzen
  • #5 Gels
Methoden einer Testosteron-Ersatztherapie - Testosteron Gel, Spritzen, Pflaster, Pellets und Kapseln

Testosteron-Pflaster sowie die orale Einnahme durch Kapseln führen Untersuchungen zufolge zu stark erhöhten Nebenwirkungen. Davon wird deshalb abgeraten.

Testosteron-Pellets ist Testosteron in kristalliner Form, welches unter die Haut implantiert wird. In Deutschland sind Pellets jedoch (noch) nicht erhältlich und daher weniger üblich.

Testosteron-Spritzen galten lange Zeit als die erste Wahl.

Das Problem? Kurz nach der Injektion kommt es zu einem stark erhöhten Testosteronspiegel, welcher dann bis zur nächsten Injektion absinkt. Die Folge sind stark erhöhte Nebenwirkungen.

Aus diesem Grund sind mittlerweile Testosteron-Gels die bevorzugte Wahl. Das Gel trocknet binnen weniger Minuten ein und erhöht den Testosteronspiegel gleichmäßig.

Zudem kann der natürliche Tagesverlauf des Testosteronspiegels nachgeahmt werden, indem das Gel früh morgens aufgetragen wird.

Bei einer Testosteron-Kur werden hingegen aus finanziellen Gründen meist Spritzen verwendet.

Der Grund? Sie sind in der Herstellung deutlich günstiger. Insbesondere wenn man berücksichtigt, dass Bodybuilder teilweise die 100-fache Dosis einer medizinischen Testosteron-Ersatztherapie einnehmen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Testosteron-Ersatztherapie dient der Behandlung eines vorliegenden Testosteronmangels und wird dem individuellen Hormondefizit angepasst.

Es handelt sich um eine langfristige medizinische Behandlung, bei welcher ausschließlich Testosteron zugeführt wird. Demgemäß sind auch Studien zur Behandlung vorhanden.

Da sie vom Arzt verschrieben wird, ist sie legal und wird häufig von der Krankenkasse erstattet. Zur Durchführung stehen Gels, Pflaster, Spritzen, Pellets und Tabletten zur Auswahl.

Eine Testosteron-Kur wird von gesunden Menschen durchgeführt, die sich vom Hormonüberschuss größere Muskeln oder eine größere Leistungsfähigkeit versprechen.

Eine Kur findet meist in kurzfristigen Zyklen statt und wird aus Eigeninitiative durchgeführt. Hierzu werden meist anabole Steroide in Spritzenform auf dem Schwarzmarkt illegal erworben.

Die Kosten müssen dementsprechend selbst übernommen werden. Die Studienlage zu den Auswirkungen ist sehr dünn.

Kurze Ergänzung: Das Ziel dieser Gegenüberstellung ist NICHT eine Testosteron-Ersatztherapie als “gut” und eine Testosteron-Kur als “böse” darzustellen.
Eine passendere Beschreibung wäre “böse” und “noch böser”. Denn beide Methoden greifen massiv auf das hormonelle System deines Körpers ein.

59 €  100% Kostenlos!

59 €  100% Kostenlos!

Testosteron-Kur für den Muskelaufbau

Am häufigsten wird eine Testosteron-Kur zur Unterstützung des Muskelaufbaus durchgeführt.

Das bestätigte eine Lübecker Studie, in welcher Frauen und Männer in Fitnessstudios zu Dopingmittel befragt wurden. Das Resultat? 8% der Frauen und satte 22% der Männer nahmen Steroide ein. [2]

Statistiken zum Steroidmissbrauch

Dass es sich hierbei ausschließlich um Profi-Bodybuilder handelt, ist ausgeschlossen. Die Frage lautet also:

Ab wann ist eine Testosteron-Kur sinnvoll?

Ob “sinnvoll” im Kontext einer Steroid-Kur angemessen ist, ist eine eigene Diskussion wert und liegt im Auge des Betrachters.

Es gibt jedoch sinnvollere und weniger sinnvolle Ausgangssituationen.

Wann es tendenziell mehr Sinn ergibt:

  • Du möchtest bei einem Profi-Bodybuilding-Wettkampf teilnehmen, bei welcher all deine Konkurrenz auf Steroide zurückgreift.
  • Du hast mehrere intensive Trainingsjahre hinter dir und befindest dich an deinem genetischen Maximum.
  • Dein Lifestyle und deine Ernährung sind bis ins Detail auf maximalen Muskelaufbau ausgerichtet. Das inkludiert das Tracken der Kalorien und Makros.
  • Du hast dich ausführlichst mit den möglichen Nebenwirkungen beschäftigt und bist bereit die Risiken in Kauf zu nehmen.
  • Deine Familienplanung ist bereits abgeschlossen. Denn eine Testosteron-Kur kann die Fruchtbarkeit erheblich beeinflussen.
  • Du hast einen Arzt, der dich vor, während und nach der Kur regelmäßig untersucht und dir Feedback zur gesundheitlichen Situation geben kann.
  • Du kennst den genauen Ablauf und hast einen Ansprechpartner, der bereits persönliche Erfahrungen mit einer Testosteron-Kur gemacht hat.
  • Du bist mindestens 25 Jahre alt. Erst ab diesem Alter ist das Knochen- und Sehnenwachstum abgeschlossen.
  • Du hast dich ausführlich über die entsprechenden anabolen Steroide informiert und hast die Möglichkeit, diese in einer hohen & geprüften Qualität zu beziehen.
  • Deine Partnerin unterstützt dich und ist damit okay, dass dein Penis eventuell für eine verlängerte Zeit nicht richtig funktioniert und du deutlich gereizter und aggressiver bist.
  • Du hast bereits einen Steroid-gerechten Trainingsplan erstellt, der auf ein stark erhöhtes Volumen ausgerichtet ist.

Grundsätzlich gilt:

Je weniger dieser Faktoren zutreffen,
desto weniger sinnvoll ist eine Testosteron-Kur.

Das heißt allerdings NICHT, dass es sinnvoll ist, wenn alle diese Faktoren zutreffen!

Was viele bei einer Testosteron-Kur vernachlässigen:

  • #1 Die Ergebnisse sind temporär

Um die zusätzliche Muskelmasse sowie Kraft zu erhalten, sind regelmäßige Testosteron-Kuren notwendig. Ansonsten landest du nach wenigen Monaten wieder bei deinem Ausgangsniveau.

Der Grund? Auf natürlichem Wege kannst du unmöglich die gleiche Trainingsintensität beibehalten. Und geringere Muskelreize bedeuten ebenfalls weniger Muskelwachstum.

Bodybuilder sprechen deshalb oft von der “ganz oder nie”-Entscheidung. Entweder ein Leben mit oder ein Leben ohne Steroide.

Entscheidung eines Bodybuilders zur Testosteron-Kur
  • #2 Je mehr Muskeln du mitbringst, desto stärker der Effekt

Für Laien klingt das zunächst kontraintuitiv. Denn viele denken, dass der Effekt bei einem Neuling am höchsten sein muss.

In der Praxis ist das genaue Gegenteil der Fall.

Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Testosteron-Rezeptoren befinden sich in deinen Muskeln, desto mehr freies Testosteron können deine Muskeln aufnehmen.

Heißt: Ein fortgeschrittener Bodybuilder profitiert von einer Testosteron-Kur deutlich mehr als ein Trainings-Anfänger.

  • #3 Der Großteil des gewonnenen Körpergewichts ist Wasser

Innerhalb weniger Wochen wirst du im Schnitt 5-10 Kilogramm mehr auf die Waage bringen. Aber nur ein kleiner Teil davon sind tatsächlich Muskeln. Der Rest ist Wasser.

In der Bodybuilding-Szene wird hier spaßeshalber von der “Aquaman”-Phase gesprochen.

Denn ähnlich wie beim Konsum von Kohlenhydraten und Creatin wird auch bei der Zuführung von Testosteron vermehrt Wasser im Körper angesammelt.

Deine Muskeln wirken dadurch zwar deutlich größer, jedoch auch deutlich schwammiger.

Erst nach der Kur weißt du wirklich, wie viel davon tatsächlich neugewonnene Muskelmasse ist.

  • #4 Die Muskeln wachsen deshalb NICHT im Zeitraffer

Selbst mit der Nutzung von anabolen Steroiden benötigt Muskelwachstum noch viel Zeit.

Muskelaufbau ist eine Sache von Monaten bis Jahren. Steroide allein beschleunigen diesen Prozess zwar, sind aber dennoch kein Wundermittel.

Dieses Vorher-Nachher-Video hilft meiner Meinung nach sehr gut, falsche Erwartungen vorzubeugen:

  • #5 Eine Testosteron-Kur macht süchtig

Damit ist keine physische Abhängigkeit gemeint, sondern mehr die psychische Auswirkung.

Viele Menschen, die eine “einmalige” Testosteron-Kur testen wollten, verloren danach beim natürlichen Muskelaufbau die Geduld.

Der Grund? Ihr Kopf hat sich an die schnellen Ergebnisse gewohnt. Der fehlende Feedback-Loop sorgt dafür, dass starke Unzufriedenheit eintritt… bis die nächste Kur gestartet wird.

Meine Meinung zum Thema:

Bei 99% der Steroidnutzer, die nicht Bodybuilding auf Profi-Niveau durchführen, halte ich eine Testosteron-Kur für eine unnötige Strapazierung der Gesundheit und des Geldbeutels.

Warum Steroide nehmen, wenn du doch einfach ein kleineres T-Shirt kaufen kannst? 😉

>> Weiter zu: 18 Wege das Testosteron natürlich zu steigern

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Testosteron-Kur wird meist zur Steigerung des Muskelaufbaus durchgeführt. In den seltensten Fällen sprechen rationale Gründe für eine Durchführung.

Keine Lust mehr zu lesen?
Dann schau dir hier die Zusammenfassung an.

Testosteron-Kur für Geschlechtsumwandlung

Was vor einigen Jahrzehnten noch ein absolutes Tabu-Thema war, ist mittlerweile immer populärer.

Frauen und Männer, die sich nicht mit dem eigenen Geschlecht identifizieren können (“Transgender“), unterziehen sich eine Geschlechtsumwandlung.

In diesem Fall stellt die psychische Belastung ein weitaus größeres gesundheitliches Problem dar, als die damit einhergehenden Nebenwirkungen.

Bei einer Frau-zu-Mann-Geschlechtsumwandlung kommt Testosteron sehr häufig zum Einsatz. Anders als beim Bodybuilding ist hier insbesondere der androgene (=vermännlichende) Teil der Wirkung relevant.

Eine Testosteron-Kur sorgt hier für folgende äußerlichen Veränderungen:

  • Markanteres Gesicht
  • Rückbildung der weiblichen Brust
  • Vermehrter Bartwuchs sowie weitere Körperbehaarung
  • Tiefere Stimme
  • V-förmigere Statur

Wie stark der androgene Effekt von Testosteron tatsächlich ist, zeigt diese Vorher-Nachher-Transformation sehr stark:

Der Hormonwechsel durch Testosteron hat jedoch seine Grenzen. Andere geschlechtsspezifische Merkmale wie beispielsweise die Genitalien müssen operativ verändert werden.

ZUSAMMENFASSUNG:

Durch eine Testosteron-Kur kann ein Großteil der weiblichen Merkmale vermännlicht werden. Die auffälligsten Veränderungen sind die tiefere Stimme sowie ein Bartwuchs.

Risiken und Nebenwirkungen

Die folgende Auflistung basiert auf den Studienergebnissen einer Testosteron-Ersatztherapie.

Bei einer Testosteron-Kur mit der Verwendung von reinem Testosteron sind im Wesentlichen die gleichen Nebenwirkungen zu erwarten. Die Studienlage ist hier allerdings sehr dünn.

Werden jedoch andere Anabolika benutzt oder verschiedene Steroide kombiniert (“gestackt”), dann kann es zu unerforschten Wechselwirkungen kommen.

Und ja, selbst die reine Aufnahme des körpereigenen Sexualhormons birgt enorme gesundheitliche Risiken. Besonders dann, wenn dein Testosteronspiegel bereits auf Normalniveau ist.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Akne

Durch die Zuführung von Steroiden wird im Körper die Talgproduktion stark erhöht. Die leichteste Form von Akne sind Mitesser und Pickel.

Wird die Produktion jedoch zu stark angetrieben, so kann es zu schwerwiegenden Entzündungen der Haut kommen. [3] Langfristige Narben sind hier nicht selten. 

In jungen Jahren ist das Risiko an Akne stark gesteigert, da hier die Talgproduktion von Natur aus bereits erhöht ist.

  • Reduzierte Fruchtbarkeit

Falls du dich weiter oben gewundert hast was die Kinderplanung mit der Einnahme von Steroiden zu tun hat, hier bekommst du die Antwort.

Eine Testosteron-Kur hemmt Studien zufolge die Spermienproduktion (“Spermatogenese”). [4, 5] Die Spermienqualität nimmt also ab.

Eine häufige Begleiterscheinung ist zudem die Rückbildung der Hoden (“Hodenatrophie”). Die Produktionsstätte von Testosteron und Spermien wird also kleiner.

  • Schlafapnoe-Syndrom

Bei rund 2% der Männer kommt es bei der Einnahme von Testosteron zu Atemaussetzer im Schlaf (“Schlafapnoe“). [6]

Das Risiko soll stark erhöht werden, wenn gleichzeitig Übergewicht vorhanden ist oder im Übermaß Alkohol konsumiert wird.

  • Männerbrüste

Nicht jeder Mann wird durch die Einnahme von Testosteron äußerlich männlicher.

Der Grund? Ein gewisser Anteil des Testosterons wird im Körper zum weiblichen Sexualhormon Östrogen umgewandelt. 

Kommt es zu einer Dysbalance zwischen Östrogen und Testosteron, so kann es die Bildung von Männerbrüsten (Gynäkomastie) zur Folge haben. [7]

  • Wassereinlagerungen im Körper

Während einer Testosteron-Kur kommt es zu starken Wassereinlagerungen im Körper. Und das trotz der Tatsache, dass der Körperfettanteil in dieser Zeit tendenziell sinkt. [8]

  • Reduzierung der eigenen Testosteronproduktion

Der Hypothalamus im Gehirn überwacht ständig deinen Testosteronspiegel und sorgt dafür, dass nicht zu wenig und nicht zu viel davon vorhanden ist.

Führst du externes Testosteron in diesen Kreislauf, so reduziert er die körpereigene Testosteronproduktion. Je höher die Dosis, desto stärker der Effekt.

Dieser hormonelle Eingriff führt dazu, dass selbst Wochen nach dem Absetzen die Testosteronproduktion gestört ist.

Wird eine Testosteron-Kur abrupt beendet (“kalt abgesetzt”), so sind extrem depressive Phasen aufgrund eines Testosteronmangels nicht unüblich. 

Auswirkungen einer Testosteron-Kur

>> Weiter zu: Testosteronproduktion einfach & bildlich erklärt

  • Zu viele rote Blutkörperchen (Polyglobie)

Durch die Einnahme von Testosteron wird die Produktion roter Blutkörperchen erhöht. [9] Hast du davon zu viele im Blutkreislauf, kann es zu Kopfschmerzen, Schwindel und Blutgerinnsel führen.

  • Hautirritationen

Dies betrifft lediglich die Benutzung von Testosteron-Gels und -Pflaster. Hier kann es zu Juckreiz und Rötungen der Haut kommen.

  • Erektionsstörungen

Viele Bodybuilder und Steroidnutzer berichten über vorübergehende Erektionsstörungen während der Kur. Die Ursache hierfür ist noch unklar.

  • Leberschäden

Laut Studien soll es lediglich bei der oralen Einnahme von Testosteron-Präparaten zu Lederschäden kommen. [10]

  • Verhaltensänderung

Die Praxis zeigt, dass Männer auf einer Testosteron-Kur deutlich aggressiver sind und zu Stimmungsschwankungen neigen.

Sie empfinden sich selbst als ungeduldiger und neigen häufiger zu Größenwahn.

Darüber hinaus gibt es noch zwei umstrittene Themen:

Mögliche Risiken einer Testosteron-Kur
  • Erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko

Der Zusammenhang zwischen Testosteron und Herz-Kreiskauf-Erkrankungen ist besonders umstritten.

Der Grund? Auch ein Testosteronmangel soll laut Studien ein Risikofaktor darstellen. [11]

Bei einer Testosteron-Kur sind die Ergebnisse gemischt. Mehrere Untersuchungen bestätigen ein erhöhtes Risiko [12, 13], andere Studien kommen jedoch zu einem neutralen Ergebnis. [14, 15]

  • Erhöhtes Risiko von Prostatakrebs

Auch bei diesem Thema sind sich Forscher noch uneinig. Denn die Studienergebnisse sind gemischt.

Einige Untersuchungen bestätigen das erhöhte Risiko. [16, 17] Andere Studien konnte jedoch kein erhöhtes Risiko an Prostatakrebs feststellen. [18, 19]

Eine etwas neuere Metastudie kam zum Ergebnis, dass es lediglich die Entwicklung eines bereits existierenden Tumors ankurbelt, jedoch keine Ursache dafür ist. [20]

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Testosteron-Kur kann sich erheblich auf die Gesundheit auswirken. Insbesondere bei der Benutzung von Anabolika sind die genauen Auswirkungen sehr schlecht erforscht.

Kosten einer Testosteron-Kur

Nachdem wir uns mit den gesundheitlichen Kosten beschäftigt haben, lass uns nun die finanziellen Kosten genauer unter die Lupe nehmen.

Hier sind zwei Fälle zu unterscheiden:

  • 1) Bei einem bestehenden Testosteronmangel

Sollte ein Bluttest beim Arzt zweimalig ein Testosteronmangel feststellen, dann könntest du eine Testosteron-Ersatztherapie auf Kosten der Krankenkasse bekommen.

Es handelt sich dabei jedoch NICHT um eine Kur, d.h. deine Werte werden lediglich unter ärztlicher Aufsicht auf ein Normalniveau gebracht.

  • 2) Bei einem normalen Testosteronspiegel

Sollte dein Testosteronspiegel in einem “normalen” Bereich liegen (3,5-9,0 µg/l) oder du auf eine ärztliche Beratung verzichten solltest, dann trägst du in aller Regel die Kosten selbst.

Aber wie viel kostet eine Testosteron-Kur?

Nun, das ist in etwa mit der Frage vergleichbar wie viel ein Auto kostet. Aber die “es kommt darauf an”-Antwort erhältst du überall.

Deshalb habe ich mich etwas tiefer eingelesen, um dir hier ein paar Zahlen aus der Praxis liefern zu können. Denn persönliche Erfahrung habe ich hierzu keine.

Hier sind die monatlichen Kosten einer “üblichen” Testosteron-Kur laut den Erfahrungsberichten anderer Nutzer:

Dieses Bild darf verwendet werden mit Namensnennung: “Potenz-Tipps.de” + Link zu diesem Artikel.

Der Mittelwert beträgt hier rund 117 € pro Monat.

Warum schwanken die Werte so stark?

Die Kosten hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Die Dosis der Steroide
  • Die Dauer der Kur
  • Wo das Anabolika gekauft wird (Apotheke vs. Schwarzmarkt)

Die Ausgaben eines Profi-Bodybuilders sind dementsprechend deutlich größer als bei einem Amateur-Sportler.

Folgende Kostenpunkte werden häufig vernachlässigt:

  • Spritzen und Kanülen
  • Alkoholpads zum Desinfizieren
  • Absetzmedikamente
  • Nahrungsergänzungsmittel (insbesondere Eiweiß und Zink)

Der ehemalige amerikanische Bodybuilder Rich Piana war über seinen Steroidmissbrauch sehr transparent (bevor er im Alter von 46 Jahren verstarb).

In einem seiner Interviews enthüllte er, dass er für Wachstumshormone zwischen 2.000-8.000 € pro Monat und für anabole Steroide zwischen 2.000-10.000€ pro Monat ausgibt. [21]

Das sind zwischen 48.000-216.000 € pro Jahr. Holy cow. 😳

ZUSAMMENFASSUNG:

Bei einer Testosteron-Kur aus Eigeninitiative betragen die Kosten meist zwischen 55-225 € pro Monat. Die durchschnittlichen monatlichen Kosten betragen rund 117 €.

Zusammenfassung

Eine Testosteron-Kur hat das Ziel einen übernatürlich hohen Testosteronspiegel zu erreichen, um von den hormonellen Vorteilen profitieren zu können.

Dieser Hormonüberschuss beschleunigt den Muskelaufbau und erhöht die Leistungsfähigkeit des Körpers. Eine Kur wird deshalb besonders häufig von Bodybuildern durchgeführt.

Aber auch andere Leistungssportler sowie Transgender gehören zu den Steroidnutzern.

Aufgrund der rechtlichen Situation in Deutschland wird ein Großteil der anabolen Steroide auf dem Schwarzmarkt gekauft. Häufig sind die Auswirkungen dieser Substanzen nicht oder kaum erforscht.

Davon abzugrenzen ist die sogenannte Testosteron-Ersatztherapie, welche unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird. Sie dient der Behandlung eines vorliegenden Testosteronmangels.

Sowohl eine Testosteron-Kur als auch eine Testosteron-Ersatztherapie stellen ein erhebliches gesundheitliches Risiko dar. Bereits eine einzige Kur kann langfristige Schäden verursachen.

Auch die finanziellen Kosten dieses temporären Effekts sind enorm.

Persönliche Meinung:

Stell dir vor, ich würde dir 500 € pro Monat für die nächsten 6 Monate anbieten. Und im Gegenzug dazu musst du mir 1000 € pro Jahr für dein restliches Leben zurückzahlen.

Würdest du diesen Deal annehmen?

Vermutlich nicht, oder? Nun, das ist in etwa der gleiche Deal, den du in körperlicher Sicht eingehst.

Bei einer Testosteron-Kur tauschst du kurzfristige optische “Erfolge” mit dauerhaften gesundheitlichen Konsequenzen ein.

Warum also nicht auf natürliche Weise deinen Testosteronspiegel erhöhen?

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Aktuellste Artikel

x