X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Hodengröße | Durchschnitt, Tabelle & Bilder [2020]


Hodengröße - Durchschnitt, Tabelle & Bilder

Die Hodengröße ist medizinisch deutlich wichtiger als die Größe des Penis. Aber was sagt sie aus und wodurch wird sie beeinflusst?

In diesem Artikel lernst du über die durchschnittliche Hodengröße sowie ihrer Bedeutung. Zudem erfährst du über die Einflussfaktoren und wie man die Größe messen kann.

Los geht’s!

Wie groß ist der durchschnittliche Hoden?

Hier die Zahlen eines erwachsenen Mannes im Überblick:

  • Länge der Hoden: 4,5 bis 5,1 cm [1]
  • Breite der Hoden: 2,1 bis 3,5 cm [2]
  • Volumen der Hoden: 12 bis 30 ml [3]

Ab einer Länge von unter 3,5 cm oder einem Volumen von unter 12 ml ist von “kleinen Hoden” die Rede. [4]

Wichtig: Wir reden hier von den einzelnen Hoden und nicht vom Hodensack.

Durchschnittliche Hodengröße

Es ist zudem vollkommen normal, dass einer der Hoden (meist der rechte) etwas größer ist als der andere. Das ist anatomisch bedingt. Eine medizinische Begründung gibt es dafür keine. [5]

Bei Kindern wächst die Hodengröße ab der Geburt kontinuierlich an. Insbesondere in der Pubertät nimmt das Hodenvolumen stark zu.

AlterLinker Hoden [ml]Rechter Hoden [ml]Beide Hoden [ml]
00.991.012
11.031.022.05
21.051.062.11
31.121.12.22
41.121.122.24
51.151.122.27
61.151.152.3
71.211.22.41
81.261.272.53
91.391.372.76
101.841.823.66
113.163.096.25
125.35.0910.39
138.368.0216.38
1410.9910.3721.36
1513.0312.4225.45
1614.0513.3327.38
1714.5814.0428.62
1815.314.4629.76
1916.5615.9932.55
Hodengröße je Alter

Die obigen Zahlen sind die Mittelwerte einer Untersuchung von über 6200 Kindern. [6]

ZUSAMMENFASSUNG:

Der durchschnittliche Hoden eines Mannes ist rund 5 cm lang und 3 cm breit. Das Volumen pro Hoden beträgt durchschnittlich rund 18 ml. Es kann jedoch individuell große Unterschiede geben.

Wann hört der Hoden auf zu wachsen?

Ab der Geburt wächst der Hoden bis zum 10. Lebensjahr sehr gleichmäßig, bevor sich die Größe dann binnen weniger Jahre fast verzehnfacht.

Auch die Penisgröße wächst in der Pubertät stark an. Allerdings verdoppelt sich hier lediglich die Länge.

Die Penis- und Hodengröße nimmt also im Vergleich zur Körpergröße sehr ungleichmäßig zu.

Penisgröße und Hodengröße je Alter

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken. [7]

Hier findest du die Zahlen in Tabellenform, falls du einen tieferen Blick darauf werfen möchtest.

AlterØ KörpergrößeØ PenislängeØ Hodengröße
066 cm3,6 cm1,0 ml
181 cm3,8 cm1,0 ml
292 cm3,9 cm1,1 ml
399 cm4,0 cm1,1 ml
4106 cm4,3 cm1,1 ml
5113 cm4,4 cm1,1 ml
6118 cm4,5 cm1,2 ml
7125 cm4,7 cm1,2 ml
8130 cm4,7 cm1,3 ml
9136 cm4,7 cm1,4 ml
10142 cm4,8 cm1,8 ml
11146 cm5,1 cm3,1 ml
12151 cm5,9 cm5,2 ml
13159 cm7,1 cm8,2 ml
14165 cm8,0 cm10,7 ml
15170 cm8,7 cm12,7 ml
16172 cm9,0 cm13,7 ml
17174 cm9,2 cm14,3 ml
18174 cm9,1 cm14,9 ml
19174 cm9,5 cm16,3 ml

Quelle

Das starke Wachstum in der Pubertät verdanken die Hoden dem Testosteron.

Denn zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr erhöht sich der Testosteronspiegel des Mannes auf rund das 50-fache. [8]

Danach bleibt der Testosteronspiegel bis zum 30. Lebensjahr relativ konstant, bevor er anschließend um rund 1% pro Jahr zu sinken beginnt. [9]

Testosteronmangel im Alter

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken. [10]

Und dennoch soll die Hodengröße Studien zufolge bis zum 40. Lebensjahr immer mehr zunehmen.

Zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr bleibt die Größe dann relativ konstant, bevor sie ab dem 60. Lebensjahr wieder absinkt. [11, 12]

Das erklärt, warum in Studien bei Männern in den 40er und 50er Jahren das größte Hodenvolumen gemessen wurde. [13]

>> Wann hört der Penis auf zu wachsen?

ZUSAMMENFASSUNG:

In der Pubertät erfahren die Hoden das größte Wachstum. Danach wachsen sie langsam, aber kontinuierlich bis zum 40. Lebensjahr weiterhin an, bevor sie dann ein Plateau erreichen. Ab dem 60. Lebensjahr verlieren sie anschließend wieder an Größe.

Spielt die Hodengröße eine Rolle?

Auch wenn es viele Männer nicht wahrhaben wollen: Die Hodengröße ist deutlich wichtiger als die Penisgröße.

Hier die Gründe:

  • #1 Beeinträchtigt die Fruchtbarkeit

Rund 80% des Hodenvolumens wird für die Bildung neuer Spermien (“Spermatogenese”) verwendet. [14]

Es klingt also naheliegend, dass größere Hoden auch mehr Spermien produzieren.

Aus diesem Grund haben Wissenschaftler in einer Studie an über 1.000 unfruchtbaren Männern die Hodengröße gemessen.

Das Ergebnis? Die Hodengröße war ein zuverlässiger Indikator für die Effektivität der Spermatogenese. [15]

Auch eine zweite Studie an 200 gesunden Männern konnte einen Zusammenhang zwischen der Hodengröße und der Spermienzahl nachweisen. [16]

Aber nicht nur das. Auch die Beweglichkeit und Form der Spermien soll bei größeren Hoden tendenziell besser sein. [17]

Heißt konkret: Je größer die Hoden, desto tendenziell fruchtbarer ist ein Mann.

>> 13 Wege die Spermienqualität zu verbessern

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

15% der Paare sind ungewollt kinderlos. Ganze 40% der Fruchtbarkeitsprobleme gehen dabei auf den Mann zurück [18, 19]

  • #2 Beeinflusst die Testosteronproduktion

Was zunächst eine reine Vermutung war, hat sich in Studien bestätigt:

Bei Säugetieren sowie beim Mensch konnte ein Zusammenhang zwischen der Hodengröße und dem Testosteronspiegel nachgewiesen werden. [20]

Das ergibt auch Sinn. Denn die Hoden sind nicht nur das Produktionszentrum der Spermien, sondern auch des männlichen Sexualhormons.

Ein Urologe kann daher beim alleinigen Blick auf deine Hoden bereits grobe Aussagen über deinen Testosteronspiegel treffen. [21]

>> 18 Wege das Testosteron zu steigern

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Die Hoden des Glattwals wiegen je 525 Kg und sind damit die größten und schwersten Hodensäcke weltweit. [22]

  • #3 Gibt Rückschlüsse auf die Vaterrolle

In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Männer mit größeren Hoden einen tendenziell “schlechteren” Vater abgeben. Und umgekehrt. [23]

Der Grund für diesen Zusammenhang liegt vermutlich am Testosteronspiegel.

Denn ein erhöhter Testosteronspiegel macht einen Mann selbstbewusster, ein Stück weit unabhängiger und steigert gleichzeitig das Aggressionspotenzial. [24]

In einer dänischen Studie wurde zudem ein Zusammenhang zwischen der Hodengröße und der Schlafqualität festgestellt. Die Ergebnisse waren jedoch uneindeutig. [25]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Hodengröße gibt Aufschluss über den Testosteronspiegel, die Fruchtbarkeit des Mannes sowie die Eignung als Vater. Es gibt jedoch auch Einzelfälle, in denen es hier zu Abweichungen kommen kann.

Was beeinflusst die Hodengröße?

Lass uns zunächst einen Mythos aus der Welt schaffen:

Die Temperatur beeinträchtigt nicht die Hodengröße.

Die normale Temperatur in den Hoden beträgt zwischen 33-35°C. [26]

  • Wenn es kälter als 33°C wird, dann zieht sich der Hodensack zusammen, sodass die Oberfläche geringer wird. Siehe Bild.
  • Wird es dagegen wärmer als 35°C, dann weitet sich der Hodensack, um die Temperatur senken zu können. Siehe Bild.

Diese Höhenregulierung dient also dazu, dass die Temperatur in den Hoden konstant gehalten werden kann. Die Hodengröße bleibt dabei jedoch unverändert.

Das lass uns nun die Faktoren anschauen, die tatsächlich die Hodengröße beeinflussen:

  • #1 Alter

Die Hodengröße verändert sich je nach Alter:

  • 0-9 Jahre: Hoden vergrößert sich mit zunehmendem Alter minimal.
  • 10-19 Jahre: Hoden verzehnfacht seine Größe in der Pubertät.
  • 20-39 Jahre: Hoden wächst nach der Pubertät bis zum 40. Lebensjahr weiter an.
  • 40-59 Jahre: Hodengröße bleibt relativ konstant.
  • 60-90 Jahre: Hoden schrumpft ab dem 60. Lebensjahr zunehmend (“Hodenatrophie”).

Warum der Hoden erst ab dem 60. Lebensjahr schrumpft ist noch nicht vollständig geklärt.

Denn der Testosteronspiegel nimmt bereits ab dem 30. Lebensjahr und die Fruchtbarkeit bereits ab dem 40. Lebensjahr kontinuierlich ab. [27, 28]

  • #2 Testosteron

Die Hodengröße bestimmt nicht nur wie viel Testosteron produziert wird, sondern Testosteron bestimmt auch wie groß die Hoden sind.

Das war das Resultat einer Studie an Männern, die sich einer Testosteron-Ersatztherapie unterzogen. [29]

Das kann ich sogar aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Denn mit Mitte 20 litt ich für ganze zwei Jahre an einem Testosteronmangel.

Und nachdem meine Testosteronwerte wieder normal waren, nahm die Größe meiner Hoden sichtbar zu.

Häufigkeit eines Testosteronmangels je Alter

Dieses Bild darf verwendet werden. Einfach zum Artikel zurück linken. [30]

  • #3 Schlafdauer

In einer Studie an 92 Männern konnte ein Zusammenhang zwischen der Schlafzeit und der Hodengröße nachgewiesen werden.

Heißt konkret: Je weniger Schlaf du bekommst, desto tendenziell geringer auch deine Hodengröße. [31]

Die Ursache dafür ist noch nicht vollends erforscht. Vermutlich geht es jedoch auch hier auf den Testosteronspiegel zurück. Denn Testosteron wird ausschließlich nachts produziert.

Hier der Beweis: 4 Stunden statt 8 Stunden Schlaf verringert Studien zufolge den Testosteronspiegel um ganze 60%. [32]

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Die Hodengröße können auch durch eine operative Hodenvergrößerung gesteigert werden. Hier findest du ein Bild wie das Resultat in der Realität aussieht. [FSK 18]

  • #4 Körperfettanteil

Bei übergewichtigen Männern verdeckt oftmals das Unterbauchfett oder das Fett am Oberschenkel den Penis und die Hoden (“Buried Penis”).

Die sichtbare Hodengröße kann dadurch geringer wirken. Die Größe selbst bleibt jedoch unverändert.

  • #5 Krankheiten

Zudem können verschiedene Erkrankungen die Hoden anschwellen lassen. Die häufigsten sind hier:

Sollten die Hoden zunehmend kleiner werden, dann kann dafür auch Alkoholismus oder eine Leberzirrhose verantwortlich sein. [33]

>> Hoden schrumpfen | 9 mögliche Gründe

ZUSAMMENFASSUNG:

Das Alter, der Testosteronspiegel sowie die Schlafdauer können die Hodengröße beeinflussen. Zudem spielt auch der individuelle Körperfettanteil sowie verschiedene Erkrankungen eine zentrale Rolle.

Wie misst man die Hodengröße?

Hier hast du 3 Möglichkeiten:

  • #1 Ultraschalluntersuchung beim Arzt

Mithilfe von Ultraschall können die Gefäßwände im Innern sichtbar gemacht werden.

Der Arzt kann dadurch problemlos die Länge und Breite der Hoden bestimmen sowie das Volumen berechnen. Diese Methode gilt daher als am genauesten.

  • #2 Verwendung eines Orchidometers

Ein Orchidometer ist eine Kette aus 12 Perlen, welche verschieden große Hoden darstellen. Der Arzt kann dadurch mit dem bloßen Auge die Größe vergleichen. [34]

Da die individuelle Einschätzung hier eine Rolle spielt, gilt diese Methode als weniger genau.

Orchidometer
  • #3 Messung mit dem Lineal

Um eine grobe Vorstellung über die eigene Hodengröße zu bekommen, kann ein Lineal weiterhelfen. Das ist jedoch recht schwierig und deshalb auch relativ ungenau.

Hier empfiehlt sich zudem eine heiße Dusche vor der Messung, sodass der Hodensack maximal geweitet ist und die einzelnen Hoden mehr herausragen.

>> So wird der Penis richtig gemessen

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Hodengröße kann mithilfe von Ultraschall, einem Orchidometer oder dem Lineal gemessen werden. Zwischen der Genauigkeit dieser Methoden gibt es jedoch große Unterschiede.

Zusammenfassung

Die durchschnittliche Hodengröße beträgt 18 ml. Die ovalen Hoden sind meist 5 cm lang und 3 cm breit.

Im Laufe des Lebens verändert sich jedoch die Größe in beide Richtungen. In der Pubertät wachsen die Hoden zunächst stark an. Die endgültige Größe erreichen sie jedoch erst mit rund 40 Jahren.

Die maximale Hodengröße wurde bei Männern zwischen 40 und 60 Jahren gemessen. Danach sinkt das Volumen meist wieder zunehmend ab.

Neben dem Alter beeinflusst auch die Schlafdauer sowie der Testosteronspiegel des Mannes die Größe der Hoden.

Teilweise können auch Erkrankungen für eine Vergrößerung oder Verkleinerung verantwortlich sein.

Zur Messung der Hodengröße wird meist eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Alternativ kann die Größe auch mit einem Lineal oder einem Orchidometer gemessen werden.

Wann solltest du zum Arzt gehen?

Wenn die Hodengröße plötzlich dauerhaft kleiner ist, Schmerzen auftreten oder es Anzeichen einer Krankheit gibt.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content