Freies vs. Gebundenes vs. Gesamt-Testosteron | Unterschied


Unterschied zwischen freies und Gesamt-Testosteron

Hilfe! Auf den Blutergebnissen wird freies Testosteron, gebundenes Testosteron und sogar das Gesamt-Testosteron angegeben. Aber was ist der Unterschied?

Lass uns gleich zum Punkt kommen. Los geht’s!

Gesamt Testosteron

Das Gesamt-Testosteron bezeichnet all das Testosteron, das in deinen Blutgefäßen vorhanden ist. Es kommt sowohl in freier Form als auch in gebundener Form vor:

Gesamt-Testosteron = freies Testosteron (2%) + gebundenes Testosteron (98%)

Aber was ist der Unterschied zwischen freiem und gebundenem Testosteron?

  • Freies Testosteron: Testosteron, welches frei und ungebunden in der Blutbahn umherwandert, bis es irgendwo gebraucht wird. Führt aktiv zu einer Wirkung.
  • Gebundenes Testosteron: Testosteron, welches entweder an das Protein Albumin oder an das Protein SHBG gebunden ist. Kann seine Wirkung nicht entfalten und ist daher passiv.
Gesamt-Testosteron besteht aus freiem Testosteron und gebundenem Testosteron

Bei der Messung des Testosteronspiegels wird oft nur das Gesamt-Testosteron gemessen. Es reicht meist aus, um einen Testosteronmangel diagnostizieren zu können.

In einigen Fällen ist es dennoch ratsam auch das freie Testosteron zu messen. Lass uns daher kurz anschauen, warum das so ist.

ZUSAMMENFASSUNG:

Das Gesamt-Testosteron besteht aus freiem und gebundenem Testosteron und ist häufig für die Diagnose eines Testosteronmangels ausreichend.

>> Weiter zu: 18 Ursachen eines Testosteronmangels

Freies Testosteron

Nur freies Testosteron kann von den Zellen des Körpers aufgenommen werden und dort seine Wirkung entfalten.

Lediglich 2% des Gesamt-Testosterons ist frei. Dieser Prozentsatz bleibt auch im Alter konstant.

Freies Testosteron kann über die Testosteron-Rezeptoren der Zellen aufgenommen werden und bewirkt je nach Ort die unterschiedlichsten Dinge.

Wirkung des freien Testosterons

Dieses Bild darf verwendet werden mit Namensnennung: “Potenz-Tipps.de” + Link zu diesem Artikel.

Wichtig: Schaffst du es dein Gesamt-Testosteron zu steigern, dann erhöht sich auch dein freies Testosteron!

  • Aber warum sollte das freie Testosteron überhaupt gemessen werden?

Ganz einfach: Es gibt verschiedene Störungen und Erkrankungen, bei denen das Gesamt-Testosteron in etwa gleich bleibt, aber der Anteil des freien Testosterons reduziert ist.

Beispiel:

Verschiedene Krankheiten können den Anteil des SHBG-Proteins erhöhen. Dadurch nimmt das Verhältnis des gebundenen Testosterons zu und das freie Testosteron nimmt ab.

So kann es vorkommen, dass die Werte des Gesamt-Testosteronspiegels “normal” sind, aber dennoch Symptome eines Testosteronmangels auftreten.

Prominente Beispiele davon sind:

Für eine volle Liste, empfehle ich dir meinen Artikel über die 19 Anzeichen eines Testosteronmangels anzuschauen.

>> Weiter zu: 8 Wege das SHBG zu senken

Wichtig: Bei einem vorliegenden Testosteronmangel ergibt es daher Sinn, nicht nur das Gesamt-Testosteron, sondern auch das freie Testosteron zu messen.

Dieser Faktor gilt stand aktueller Forschung sogar als noch sicheres Anzeichen eines Testosteronmangels als das Gesamt-Testosteron. [1]

Das freie Testosteron kann auch berechnet werden. Und zwar mithilfe der Werte für das Gesamt-Testosteron, Albumin und SHBG. Einen tollen Kalkulator findest du hier.

ZUSAMMENFASSUNG:

Das freie Testosteron ist die wichtigste Form des Testosterons, da es für seine Wirkung ausschlaggebend ist. Lediglich 2% des Gesamt-Testosterons liegt als freies Testosteron vor.

>> Weiter zu: Testosteron – Welche Werte sind normal?

Gebundenes Testosteron

Gebundenes Testosteron war ursprünglich einmal freies Testosteron.

Denn bei der Testosteronproduktion in den Hoden wird lediglich freies Testosteron produziert und anschließend in die Blutbahn freigeben.

Kurze Zeit später bindet sich allerdings der Großteil (98%) des frischen Testosterons mit den Proteinen Albumin (ca. ⅓)  und SHBG (ca. ⅔).

Gebundenes Testosteron

Du kannst dir diese Proteine vorstellen wie ein Auto eines Entführers. Das Testosteron steigt ein wird nie wieder frei gelassen. Es bekommt daher gar keine Chance seine Wirkung zu entfalten.

ABER: Ab und zu gelingt es dem Testosteron sich von Albumin zu lösen. Insbesondere dann, wenn der Testosteronspiegel zu tief absinkt.

Es wird daher auch als “bioverfügbares Testosteron” bezeichnet.

ZUSAMMENFASSUNG:

Gebundenes Testosteron kann seine Wirkung nicht oder nur teilweise entfalten und ist daher passiv.

Rund ⅓ des gebundenen Testosterons sind an Albumin gebunden und ⅔ an SHG.

>> Weiter zu: Testosteron – Welche Werte sind normal?

Bioverfügbares Testosteron

Bioverfügbares Testosteron bezeichnet also die Menge an Testosteron, die potenziell seine Wirkung entfalten kann.

Bioverfügbares Testosteron = freies Testosteron + Albumin-gebundenes Testosteron

Allerdings stellt das Albumin-gebundene Testosteron mehr eine Reserve dar und wird nur dann eingesetzt, wenn es zwingend gebraucht wird.

Zudem verringert sich der Anteil des bioverfügbaren Testosterons im Alter.

  • Bei jungen Männern: 38% Albumin-gebunden, 60% SHBG-gebunden, 2% freies Testosteron.
  • Bei alten Männern: 18% Albumin-gebunden, 80% SHBG gebunden, 2% freies Testosteron. [2]
Bioverfügbares Testosteron

Dieses Bild darf verwendet werden mit Namensnennung: “Potenz-Tipps.de” + Link zu diesem Artikel. [2]

Auf Deutsch: Im Alter halbiert sich das bioverfügbare Testosteron.

ZUSAMMENFASSUNG:

Bioverfügbares Testosteron hat das Potenzial eine Wirkung im Körper zu verursachen. Es besteht aus freiem Testosteron und Albumin-gebundenem Testosteron.

Mit zunehmendem Alter nimmt der Anteil des bioverfügbaren Testosterons ab.

>> Weiter zu: Testosteronproduktion – einfach & bildlich erklärt

Zusammenfassung

Im Körper werden vier Arten von Testosteron unterschieden:

  • Gesamt-Testosteron: Besteht aus 2% freiem und 98% gebundenem Testosteron.
  • Freies Testosteron: Führt zur aktiven Wirkung und ist daher essenziell.
  • Gebundenes Testosteron: Ist passiv, da es an die Proteine Albumin und SHBG gebunden ist.
  • Bioverfügbares Testosteron: Beschreibt den Anteil des potenziell wirksamen Testosterons im Körper.

Bei der Messung des Testosteronspiegels ist meist das Gesamt-Testosteron ausreichend. Dennoch kann der Anteil des freien Testosterons zusätzliche Aufschlüsse geben.

Die effektivste Methode das freie Testosteron zu steigern, ist das Gesamt-Testosteron zu erhöhen.

Die folgenden zwei Artikel helfen dir dabei:

23 Wege das Testosteron zu erhöhen

17 Testosteron-steigernde Lebensmittel

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen und einem niedrigen Testosteron zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content