Sind Penis-Extender sicher? Risiken + Studien [2020]


Penis-Extender - Risiken & Nebenwirkungen

Penisstrecker sollen den Penis um durchschnittlich 2 cm verlängern können. Aber ist die Anwendung auch wirklich sicher?

Penis-Extender gelten Studien zufolge als minimalinvasiv und daher bei korrekter Anwendung als sicher. Das tatsächliche Risiko ist jedoch je nach Wirkprinzip und Qualität des Geräts individuell verschieden.

Dann lass uns das Thema nun genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht’s!

Studien zur Sicherheit eines Penis-Extenders

Lass uns keine Zeit verlieren und direkt ans Eingemachte gehen. Das sagen Studien zum Thema:

“Die Anwendung eines Penis-Extenders verursachte lediglich minimale und selbst-auflösende Nebenwirkungen. […] Diese Sicherheit unterstützt damit die Benutzung eines Penis-Extenders als Mittel der ersten Wahl zur Penisvergrößerung.” [1]

In der obigen Studie wurde ein Stangen-Extender von 15 Personen getestet. Im Durchschnitt nahm die Penislänge nach 6 Monaten um 2,3 cm zu.

Hier eine weitere Studie:

“Penis-Extender sind als minimalinvasive Technik sicher und führen zu bescheidenen Vorteilen sowie zufriedenen Patienten.” [2]

In dieser Studie nahm die Penislänge nach 6 Monaten um durchschnittlich 1,7 cm zu.

Viel beeindruckender fand ich jedoch folgendes Ergebnis: 13 der 163 Teilnehmer litten zu Beginn der Studie an leichten Erektionsstörungen.

Bei 9 dieser 13 Männern waren die Potenzprobleme nach der Anwendung verschwunden! [3]

Heißt konkret: Die Anwendung eines Penisstreckers kann sogar die Erektionsfähigkeit von Männern verbessern.

Die Wirkung wird damit begründet, dass durch die Anwendung nicht nur das penile Gewebe, sondern auch die Blutgefäße gedehnt werden.

Die Folge? Eine stärkere Durchblutung und damit auch kräftigere Erektionen.

Vorteile eines Penis-Extenders

Weitere Untersuchungen kamen zu ähnlichen Ergebnissen:

In einer Studie zum “Phallosan Forte”, dem deutschen Marktführer der Penis-Extender, wurden die Teilnehmer nach 6-monatiger Anwendung zu ihren Erfahrungen befragt:

  • 50% berichteten von härteren Erektionen.
  • 42% berichteten über eine verbesserte Sensibilität im Genitalbereich.
  • 25% berichteten von längeren Erektionen.
  • 92% waren mit den Ergebnissen zufrieden. [4]

Hier führte die Anwendung zu einer durchschnittlichen Verlängerung um 1,8 cm.

In einer weiteren Studie mit einem Penis-Extender kam es zu folgenden Ergebnissen:

  • 5 von 6 Männern mit anfänglichen Erektionsstörungen hatte nach der Verwendung des Penisstreckers keinerlei Potenzprobleme mehr.
  • Selbst nach 12-monatiger Anwendung kam es bei keinem der Teilnehmer zu Erektionsproblemen.
  • Die allgemeine Erektionsfähigkeit nahm laut einer Umfrage um durchschnittlich 36% zu. [5]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Anwendung eines Penis-Extenders gilt grundsätzlich als ungefährlich. Zudem kann das regelmäßige Tragen die Durchblutung fördern und damit gegen Erektionsstörungen helfen.

>> Penis-Extender | 3 Arten & Empfehlung

Risikofaktoren von Penisstreckern

Unter Umständen kann ein Penis-Extender aber auch zu Nebenwirkungen führen. Hierfür ist meist einer der folgenden 3 Faktoren verantwortlich:

#1 Wirkprinzip des Penis-Extenders

Grundsätzlich wird zwischen 3 Arten von Wirkprinzipien unterschieden:

  • 1) Zug über Gewicht an Schlinge

Hierbei handelt es sich um die günstigste und trivialste Art eines Penis-Extenders. Denn es wird lediglich eine Schlinge mit einem Gewicht hinter der Eichel befestigt.

Trivialer Penisstrecker

Diese Art geht mit großen Risiken einher. Denn die Druckverteilung der Schlinge ist ungleichmäßig genauso wie die Zugkraft.

Zudem kann es zu Durchblutungsstörungen aufgrund der Schlinge führen. Das erklärt auch, warum es zu dieser Art von Penisstreckern keinerlei Studien gibt.

  • 2) Zug durch Schlinge an Stangen

Eine etwas fortgeschrittenere Variante ist der sogenannte “Stangen-Extender”. Hier wird die Eichel mittels einer Schlinge fixiert und durch verstellbare Stangen in die Länge gezogen.

Stangen-Extender

Aber auch hier ist die Druckverteilung sehr ungleichmäßig, sodass das Tragen über eine längere Zeit unangenehm wird. Zudem sind Durchblutungsstörungen möglich.

Und dennoch gilt diese Variante als grundlegend ungefährlich. Denn die meisten Studien zum Thema wurden mit einem solchen Stangen-Extender durchgeführt.

  • 3) Zug durch Vakuumglocke und Gurtsystem

Der Ferrari unter den Penis-Extendern. Hier wird die Eichel mit einer Saugglocke fixiert und anschließend durch ein Hüftgurt in die Länge gezogen.

Diese innovative Methode ist patentiert, sodass es bisher lediglich einen einzigen Hersteller gibt: Phallosan Forte.

Diese Art von Penis-Extender gilt von allen am sichersten. Denn durch die Verwendung einer Saugglocke statt einer Schlinge wird der Penis gleichmäßig in die Länge gezogen.

Das erklärt auch, warum dieses Modell bisher das einzige ist, was als offizielles medizinisches Hilfsmittel zugelassen ist. Du kannst es also theoretisch auch in der Apotheke kaufen.

Der Phallosan Forte wird im Übrigen auch für Patienten empfohlen, die an einer Penisverkrümmung leiden oder bestimmte Operationen an der Prostata hatten.

#2 Qualität des Penis-Extenders

Neben dem Wirkprinzip des Penisstreckers spielt jedoch auch die Qualität eine entscheidende Rolle. Das gilt insbesondere für Stangen-Extender.

Auch in Studien konnte das bereits nachgewiesen werden:

“Ein Gerät, das nicht klinisch getestet wurde oder aus minderwertigen Material besteht, kann mehr Schaden anrichten als eine sichtbare Verbesserung zu erreichen.” [6]

Wenige Ausnahmen bestätigen hier die Regel:

Wenn ein Penis-Extender nichts kostet, dann taugt er auch in der Regel nichts.

Achte daher vor dem Kauf auf eine hohe Qualität. Zudem solltest du auf günstige Varianten aus dem Ausland verzichten.

#3 Anwendung des Penis-Extenders

Hier werden häufig die folgenden 2 Fehler gemacht:

  • 1) Zu starker Zug

Bei einem hochwertigen Penis-Extender ist die Zugbelastung manuell einstellbar. Hier rate ich dringend auf die Vorgaben des Herstellers zu achten.

In aller Regel wird der Zug in den ersten 4 Wochen relativ gering gehalten, damit sich dein Penis an die neue Belastung gewöhnen kann.

Wenn jedoch von Anfang an ein hoher Zug angewandt wird, dann kann das zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Hautreizungen
  • Quetschungen
  • Schädigung der Blutgefäße
  • Taubheitsgefühle
  • Desensibilisierung der Nerven

Im Übrigen spielt die Zugkraft im Vergleich zur Zugdauer eine sekundäre Rolle.

Risiken eines Penis-Extenders
  • 2) Zu häufige Anwendung

Jegliche Zug- und Druckbelastung auf den Penis stellt eine Belastung dar. Deshalb ist es wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen, sodass er sich vollständig regenerieren kann.

Heißt konkret: Wenn in der Anleitung steht, dass du ihn die erste Woche nur 2 oder 4 Stunden täglich tragen sollst, dann trage ihn auch nur so lange. Nicht länger.

Sollten es zu Nebenwirkungen kommen und diese länger als 1-2 Tage anhalten, dann wird ein Besuch beim Arzt empfohlen. [6]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Risikofaktoren bei der Verwendung eines Penis-Extenders liegen im Wirkprinzip, der Qualität sowie der korrekten Anwendung selbst. Werden all diese Faktoren bei der Auswahl und Anwendung berücksichtigt, dann kann das Risiko drastisch verringert werden.

>> 6 Methoden um den Penis dicker zu machen

Risiken im Vergleich

Die allgemeinen Risiken eines Penis-Extenders sind also relativ gering. Aber wie hoch sind die Risiken anderer Methoden zur Penisvergrößerung?

Jelqing ist eine arabische Dehn- und Massagetechnik, bei welcher mithilfe des Daumens und dem Zeigefinger der Penis in die Länge gezogen wird.

Im Vergleich zum Penisstrecker sind die Risiken in etwa vergleichbar.

Durchblutungsstörungen sind hier zwar etwas seltener, dafür ist die Wahrscheinlichkeit von Gewebsschäden und Hämatomen erhöht.

Zudem konnte die Wirksamkeit dieser Methode bislang nicht nachgewiesen werden. [7]

>> Erfahre mehr über Jelqing

Penisvergrößerung im Vergleich

Die Penispumpe wurde ursprünglich für Männer mit Potenzproblemen entwickelt. Denn durch das erzeugte Vakuum kann auf mechanische Art eine Erektion erzwungen werden.

Das einzig wirkliche Risiko liegt hier in einer zu langen Anwendung.

Im Gegensatz zu Penis-Extendern konnte hier jedoch keine Wirkung auf die Penisgröße festgestellt werden. [8]

>> Erfahre mehr über Penispumpen

Lediglich bei einem enormen psychischen Leidensdruck sollte eine Operation in Betracht gezogen werden. Denn neben den Kosten sind auch die Risiken enorm:

“Operationen zur Penisvergrößerung sind ein äußert riskantes Verfahren. Es gibt bisher keine Standard-Operationstechnik.” [9]

Das ist ein Auszug einer Studie. Nicht umsonst werden Penis-Extender in Studien als “Mittel der ersten Wahl” beschrieben. [10]

>> Erfahre mehr über Penisvergrößerungs-OPs

ZUSAMMENFASSUNG:

Jelqing und die Verwendung einer Penispumpe gehen mit einem vergleichbaren Risiko wie Penis-Extender einher. Die Wirksamkeit dieser Methoden ist jedoch fraglich. Eine Operation zur Penisvergrößerung funktioniert zwar, kommt jedoch mit einem bisher unakzeptablen Risiko.

Zusammenfassung

Die Verwendung eines Penis-Extenders zur Vergrößerung des Penis gilt allgemein als sicher.

In mehreren Studien kam es zudem zu einer Verbesserung der Erektionsfähigkeit bei den Teilnehmern. Es scheint also sogar die Potenz zu steigern.

Das potenzielle Risiko geht hier auf 3 Faktoren zurück:

  • 1) Wirkprinzip des Penis-Extenders
  • 2) Qualität des Geräts
  • 3) Anwendung des Penis-Extenders

Diese drei Risiken können jedoch minimiert werden, indem auf den medizinisch zugelassen Penis-Extender namens “Phallosan Forte” zurückgegriffen wird.

Die Gebrauchsanleitung sollte in jedem Fall befolgt werden – egal um welches Produkt es sich handelt.

Im Vergleich zu anderen gängigen Methoden zur Penisvergrößerung sind die Risiken eines Penisstreckers eher gering.

Die Anwendung gilt daher Stand aktueller Forschung als die beste Wahl, um den Penis auf natürliche Weise zu verlängern.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content