X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Testosteron vs. Anabolika | Unterschiede & Gemeinsamkeiten


Unterschied zwischen Testosteron und Anabolika

Testosteron, Steroide und Anabolika. Bei all diesen Fachbegriffen verlieren viele den Überblick. Aber was ist der Unterschied zwischen Testosteron und Anabolika?

Testosteron ist der Name eines einzelnen natürlichen Sexualhormons. Bei Anabolika handelt es sich um eine Gruppe von anabolen Steroiden. Diese werden künstlich hergestellt, existieren nicht in der Natur und haben nur sehr selten einen medizinischen Nutzen.

Okay, lass uns die Unterschiede und Gemeinsamkeiten nun etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht’s!

Testosteron vs. Anabolika

Testosteron und Anabolika unterscheiden sich in 3 Aspekten:

#1 UNTERSCHIED

  • Testosteron ist ein natürliches Sexualhormon
  • Anabolika ist ein künstlich hergestelltes Hormon

Anabolika steht für “anabole Steroide”. Das Wort “anabol” ist ein Synonym für “aufbauend”. Es handelt sich also um Hormone, die beispielsweise beim Muskelaufbau förderlich sind.

Anabolika existieren jedoch NICHT in der Natur. Sie werden synthetisch durch chemische Verfahren hergestellt, basieren jedoch auf Testosteron.

Testosteron existiert sowohl in deinem Körper als auch in der Natur. Es hat zwar ebenfalls eine aufbauende Wirkung, zählt aber zu den “normalen” Steroiden.

Unterschied zwischen Testosteron & Anabolika

Steroide sind natürliche Stoffe, die in der Natur vorkommen. Zwei bekannte Beispiele sind Cholesterin und die Gallensäure.

Die Frage nach dem Unterschied zwischen Testosteron und Steroiden ist also vergleichbar mit der Frage: Was ist der Unterschied zwischen einem Porsche und einem Auto?

Nun, ein Porsche ist ein Auto. Es gibt allerdings noch sehr viele weitere Autos mit unterschiedlichen Funktionen.

SCHON GEWUSST?

Anabole Steroide sind auch unter “roids” bekannt. Es handelt sich um eine Abkürzung des englischen Begriffs “steroids”.

Spätestens jetzt merkst du vermutlich, dass es fachlicher Unsinn ist, Anabolika mit Steroiden gleichzusetzen. Denn zwischen Steroiden und anabolen Steroide gibt es einen meilenweiten Unterschied.

#2 UNTERSCHIED

  • Testosteron bezeichnet ein einzelnes Hormon
  • Anabolika ist ein Überbegriff zahlreicher anabolen Steroide

Anabolika sind in ihrer chemischen Struktur dem Testosteron sehr ähnlich. Dementsprechend haben sie im Körper auch eine ähnliche Wirkung und erhöhen beide den Testosteronspiegel.

Beispiele von Anabolika sind:

  • Nandrolon
  • Stanozolol
  • Dehydrochlormethyltestosteron
  • Furazabol
  • Metandienon
  • Metenolon

Du kannst dir diese anabolen Steroide wie ein “Designer Testosteron” vorstellen.

Denn Forscher versuchen seit über 50 Jahren, möglichst viele positive Auswirkungen von Testosteron zu imitieren, ohne die unerwünschten Nebeneffekte zu erzielen.

Genauer gesagt wird bei Anabolika versucht, den “androgenen” Teil der Wirkung zu reduzieren.

Puh. Noch ein Fachbegriff. Okay, lass uns Klarheit schaffen.

Testosteron sowie Anabolika haben beide eine anabole und eine androgene Wirkung:

  • Anabol = aufbauend
    → fördert beispielsweise den Muskelaufbau, die Fettverbrennung und die Leistungsfähigkeit.
  • Androgen = männlich
    → führt zu einer tieferen Stimme, vermehrtem Bartwachstum, einem markanteren Gesicht und einem männlichen Körperbau.

>> Weiter zu: 16 Wirkungen von Testosteron

Anabol vs. Androgen

Bei einer Geschlechtsumwandlung von Frau zu Mann ist die androgene Wirkung gewollt. Für Bodybuilder und andere Leistungssportler ist dieser Teil der Wirkung jedoch unerwünscht.

Auf Deutsch: Mann will mehr Muskeln, aber keine schrumpfenden Hoden.

Forscher entwickeln daher jährlich mehrere neue anabole Steroide, die eine besonders hohe anabole Wirkung und nur eine sehr geringe androgene Wirkung haben (sollen).

Das erklärt im Übrigen, warum der Männerarzt als “Androloge” bezeichnet wird. Denn “Andro” steht für “Mann”.

#3 UNTERSCHIED

  • Testosteron hat einen medizinischen Nutzen
  • Die wenigsten Anabolika werden in der Medizin eingesetzt

Leidest du an einem Testosteronmangel und keine natürliche Methode hilft weiter, dann kann dir ein Arzt eine Testosteron-Ersatztherapie verschreiben.

Diese Art der Hormontherapie wurde bereits umfangreich untersucht. Und dennoch wirft es nach wie vor Fragen auf, wie genau es gewisse Prozesse im Körper beeinflusst.

Viele anabole Steroide sind jedoch sehr neu und kaum untersucht. Die Verschreibung dieser Produkte ist daher meist unzulässig.

Zudem werden in der Praxis anabole Steroide im Vergleich zu medizinischen Empfehlungen häufig in zehn bis einhundert-facher Dosis eingenommen. Hier spricht man von einer “Testosteron-Kur”.

Während die Wirkung dadurch zwar zunimmt, werden jedoch auch die Nebenwirkungen deutlich stärker. Und das bringt mich gleich zur ersten Gemeinsamkeit.

>> Weiter zu: 19 Anzeichen eines Testosteronmangels

59 €  100% Kostenlos!

59 €  100% Kostenlos!

#1 GEMEINSAMKEIT

Sowohl Testosteron als auch Anabolika bergen sehr hohe Gesundheitsrisiken, wenn es extern zugeführt wird.

Zu den Nebenwirkungen gehören:

Besonders gefährlich sind diese Hormone, wenn sie mit anderen Anabolika, Drogen oder Medikamenten eingenommen werden.

Der Grund? Hier kann es zu erheblichen Wechselwirkungen kommen, welche bisher entweder gar nicht oder sehr schlecht untersucht sind.

In der Praxis ist das Kombinieren von Anabolika bei Profisportlern aber der Normalfall. Hier ein paar Beispiele:

  • Beim ehemaligen Bodybuilder Rich Piana wurden zu Hause mehr als 20 verschieden Anabolika gefunden, nachdem er im Alter von 47 Jahren plötzlich verstarb. [1]
  • Der Profiradsportler Lance Armstrong nahm Untersuchungen zufolge mindestens 5 verschiedene anabole Steroide, bevor er beim Doping ertappt und ihm alle 7 Titel aberkannt wurden. [2]

>> Weiter zu: Testosteronspiegel messen | Kosten & Ablauf

#2 GEMEINSAMKEIT

Testosteron und Anabolika haben immer eine anabole (=aufbauende) und eine androgene (=vermännlichende) Wirkung.

Egal wie hart Wissenschaftler versuchen die androgene Wirkung so gering wie möglich zu gestalten, sie ist dennoch immer vorhanden.

Diese Hormone werden deshalb auch häufig anabol-androgene Steroide (AAS) genannt.

Testosteron vs. Anabolika

So paradox es klingen mag: Männer werden durch die Einnahme von Anabolika häufig weiblicher. Und das trotz der androgenen Wirkung.

Der Grund? Ein Teil des Testosterons wird im Körper auf natürliche Weise zum weiblichen Sexualhormon “Östrogen” umgewandelt.

Steigt das Testosteron jedoch sehr stark, so erhöht sich auch der Östrogenspiegel.

Das Resultat? Die Bildung von Männerbrüsten und das Schrumpfen der Hoden.

>> Weiter zu: 13 Lebensmittel, die das Testosteron steigern

#3 GEMEINSAMKEIT

Die Einnahme oder der Besitz von Testosteron oder Anabolika ohne eine ärztliche Verordnung ist illegal.

Diese Hormone fallen unter § 6a des Arzneimittelgesetz (AMG). Sie dürfen daher weder gekauft, verkauft, besitzt noch eingenommen werden, sofern der Arzt sie nicht verschreibt.

Nur weil es zahlreiche Webseiten im Internet gibt, von denen man scheinbar “legales Anabolika” kaufen kann, heißt das noch lange nicht, dass das tatsächlich erlaubt ist.

Testosteron-Präparate werden meist nur bei einem chronischen Testosteronmangel verschrieben. Insbesondere dann, wenn es zu hormonell bedingten Erektionsstörungen kommt.

Und selbst hier sind Ärzte sehr vorsichtig und empfehlen aufgrund der hohen Risiken meist nur Mini-Dosen.

>> Weiter zu: 18 Ursachen eines Testosteronmangels

Und dennoch ist die Einnahme von Anabolika oder Testosteron mittels Tabletten, Pflaster, Pellet-Implantaten, Gels oder Spritzen weit verbreitet.

In einer Lübecker Studie wurden Männer und Frauen im Fitnessstudio zu Dopingmittel befragt. Das Ergebnis? Ganze 22% der Männer und 8% der Frauen nahmen diese Stoffe ein. [3]

Unterschied zwischen Testosteron & Anabolika

Das Traurige: Die meisten bekamen ihr Testosteron oder Anabolika auf legalem Wege über den Arzt. Ein klassischer Fall von Medikamentenmissbrauch.

SCHON GEWUSST?

Untersuchungen zufolge nimmt rund jeder zehnte Arzt in Deutschland Geld von der Pharmaindustrie an, um die Empfehlungen der Ärzte zu “kaufen”. [4]

Zusammenfassung

Testosteron ist ein einzelnes natürliches Sexualhormon und wird häufig in der Medizin eingesetzt.

Anabolika bezeichnet eine Gruppe von anabolen Steroiden, welche synthetisch hergestellt wurden und nur teilweise einen medizinischen Nutzen haben.

Beide Hormone stellen bei der Einnahme ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar und sind ohne ein ärztliches Rezept illegal.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content