Hodenkrebs erkennen | 9 Symptome mit Bilder [2020]


Hodenkrebs Symptome mit Bilder

Knapp 2% aller Krebserkrankungen bei Männern in Deutschland sind Hodentumore. [1] Aber wie kannst du Hodenkrebs erkennen und was sind die frühen Anzeichen?

In diesem Artikel lernst du über die 9 häufigsten Symptome von Hodenkrebs. Zudem erfährst du welche davon wie früh erkennbar sind.

Hier zunächst ein Überblick:

Symptome von Hodenkrebs

Dann lass uns nun die einzelnen Punkte genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht’s!

FRÜHE SYMPTOME

Damit sind Anzeichen gemeint, welche meist bereits zu Beginn der Tumorentwicklung vorhanden sind.

#1 Schmerzlose Verhärtung am Hoden

In fast allen Fällen von Hodenkrebs ist eine tastbare Verhärtung am Hoden das erste Anzeichen. [2]

Dabei handelt es sich um den Tumor selbst. Zu Beginn ist dieser meist so groß wie eine Erbse. Im Laufe der Zeit kann er aber mehrere Zentimeter an Durchmesser gewinnen.

Aus diesem Grund empfehlen Urologen auch einmal monatlich die Hoden zur Vorsorge abzutasten. Besonders dann, wenn Hodenkrebs in der Familie liegt.

Da in 95% der Fälle der Tumor nur einseitig ist, solltest du beim Abtasten auf Unterschiede zwischen dem linken und dem rechten Hoden achten. [3]

Erkennen kannst du den Hodenkrebs beim Tasten an Unebenheiten, einem Knubbel oder gar sichtbaren Größenunterschieden. Schmerzen verursacht es meist keine.

Hodenkrebs

Achtung Verwechslungsgefahr: Neben Hodenkrebs können auch weitere Erkrankungen können zu einer Verhärtung am Hoden führen:

  • Spermatozele: Eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste in den Nebenhoden. Tritt nur bei einem von 1000 Männern auf. [4]
  • Hydrozele: Wassereinlagerung um die Hoden. Tritt nur bei 0,1% der Männer auf und bedarf nur in Ausnahmefällen einer Behandlung. [5]
  • Leistenbruch: Verlagerung der Eingeweide durch eine Lücke in der Leistenregion. Tritt bei rund 1,7% der Männer auf. [6, 7]
  • Varikozele: Krampfader in den Hoden. Tritt bei 15-20% der Männer auf und bedarf nur manchmal einer Behandlung. [8]
Verwechslungsgefahr mit Hodenkrebs

Ob es sich bei dir tatsächlich um einen Tumor handelt, kann dir der Urologe spätestens nach einer Ultraschalluntersuchung sagen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine spürbare Verhärtung am Hoden ist eines der frühesten und sichersten Symptome von Hodenkrebs. In Ausnahmefällen können dafür aber auch andere Erkrankungen verantwortlich sein.

#2 Schwellung & Schweregefühl der Hoden

Im Gegensatz zur Verhärtung am Hoden tritt eine Schwellung nicht in allen Fällen von Hodenkrebs ein. Die Schwellung kann hier einseitig oder auch beidseitig sein.

Aber Vorsicht: Es ist normal, dass einer der zwei Hoden etwas größer ist als der andere und etwas tiefer hängt. Meistens ist das der rechte Hoden. [9]

Sollte es zu einer Schwellung kommen, dann ist diese meist deutlich sichtbar.

Schwellung bei Hodenkrebs
  • Klicke hier, um ein reales Bild eines geschwollenen Hodensacks zu sehen. [FSK 18]
  • Klicke hier, um ein reales Bild eines Hodens mit einem Tumor zu sehen. [FSK 18]

Teilweise wird die Schwellung auch durch eine Flüssigkeitsansammlung im Hoden (“Hydrozele”) ausgelöst. Dadurch kann sich die Härte und Form der Hoden verändern. [10]

Jegliche Vergrößerung der Hoden führt meist dazu, dass sich die Hoden schwerer anfühlen und stärker nach unten ziehen. [11]

>> So groß sind durchschnittliche Hoden

ZUSAMMENFASSUNG:

Neben einer schmerzhaften Verhärtung kann ein Hodenkrebs auch zu einer Schwellung des Hodensacks führen. Dieses Symptom geht meist mit einem zusätzlichen Schweregefühl der Hoden einher.

#3 Hodenschmerzen

Studien zufolge soll es bei rund 20% der Männer mit Hodenkrebs auch zu Hodenschmerzen kommen. Heißt konkret: Nur einer von 5 Männern ist davon betroffen. [12]

Die Schmerzen werden laut Patienten eher als dumpf empfunden (nicht stechend) und gehen teilweise auch mit Taubheitsgefühlen einher.

Hodenschmerzen durch Hodenkrebs

Vorsicht Verwechslungsgefahr: Hodenschmerzen können auch ein Symptom zahlreicher weiterer Erkrankungen sein.

Die üblichsten sind hier:

  • Orchitis: Entzündung der Hoden. Tritt nur bei einem von 144 Männer auf und kann mit Antibiotika behandelt werden. [13]
  • Kavaliersschmerzen: Schmerzhafte Verkrampfung durch langanhaltende Erektionen ohne Samenerguss. Häufigste Ursache für Hodenschmerzen bei Männern in der Pubertät. [14]
  • Epididymitis: Entzündung der Nebenhoden. Macht rund 0,7% der Arztbesuche bei Männern aus und wird meist mit Antibiotika behandelt. [15]
  • Trauma: Verletzung im Alltag, beim Sport, durch Unfälle oder Operationen. Die häufigsten Operationen sind hier die Vasektomie oder eine Leistenbruch-OP. [16, 17]
  • Hodentorsion: Verdrehung des Samenstrangs durch Rotation der Hoden. Sehr selten, sehr schmerzhaft und sehr gefährlich. Bedarf einer sofortigen Behandlung. [18]

Weitere mögliche Gründe für Hodenschmerzen findest du hier:

>> Hodenschmerzen | 12 Ursachen mit Bilder

ZUSAMMENFASSUNG:

Bei rund einem von 5 Männern kann Hodenkrebs auch zu Hodenschmerzen führen. Dieses Symptom kann jedoch auch durch eine Bandbreite weiterer Erkrankungen ausgelöst werden.

Tiefere Informationen findest du hier:

SPÄTE SYMPTOME

Die nachfolgenden Symptome treten meist erst dann auf, wenn der Hodenkrebs bereits gestreut hat. Es sind daher überwiegend Anzeichen eines späteren Stadiums. [19]

Wichtig: Nicht alle Symptome treten bei jedem Mann ein. Je nach Entwicklung des Tumors kann es individuell zu starken Abweichungen kommen.

#4 Dumpfer Schmerz im Unterleib

Manche Betroffene beschreiben es auch als ein Ziehen in der Leiste. [20]

Aber Vorsicht: Unterleibsschmerzen alleine sind kein zuverlässiger Indikator für Hodenkrebs. Denn dafür können auch eine Reihe anderer Krankheiten verantwortlich sein:

  • Blinddarmentzündung
  • Prostatakrebs
  • Entzündung der Prostata
  • Harnwegsinfektion
  • Leistenbruch

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Nur einer von 250 Männern ist von Hodenkrebs betroffen. Am häufigsten tritt es im Alter zwischen 15 und 34 Jahren ein. [21, 22]

#5 Männerbrüste

Der Tumor kann unter Umständen weibliche Hormone bilden und die Testosteronproduktion hemmen. Dadurch kann es zum Wachstum der Brustdrüsen kommen.

Mediziner sprechen hier von einer “Gynäkomastie”. Es gehört allerdings zu den weniger häufigen Symptomen von Hodenkrebs. [23, 24]

Hier sammelt sich wie bei Frauen in der Pubertät zunehmend Gewebe unter der Brustwarze an. Unter Umständen kann das beim Mann auch schmerzhaft sein.

In den meisten Fällen sind Männerbrüste jedoch das Resultat eines Testosteronmangels oder zu hoher Östrogenwerte. [25]

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Hodenkrebs lässt sich sehr gut behandeln und ist in den meisten Fällen heilbar. Die Überlebensrate ist größer als 95%. [26, 27]

#6 Rückenschmerzen

Wenn Rückenschmerzen in Kombination mit Hodenschmerzen auftreten, dann kann das ebenfalls ein Symptom von Hodenkrebs sein. [28]

Ausgelöst wird dieser Schmerz durch die Vergrößerung der Lymphknoten im hinteren Bauchraum. Die Beschwerden treten hier meist nur im unteren Rücken auf.

Hoden- und Rückenschmerzen alleine können aber auch ein Symptom weiterer Erkrankungen sein. Die häufigsten sind hier:

  • Nebenhodenentzündung
  • Diabetische Neuropathie
  • Harnwegsentzündung [29]

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Sollte ein Kind erstaunlich früh in die Pubertät kommen, dann kann das in manchen Fällen ebenfalls ein Anzeichen von Hodenkrebs sein. [30]

#7 Kurzatmigkeit

Kommt es aufgrund eines Hodentumors zu Atemproblemen, dann ist das ein Anzeichen dafür, dass der Krebs bereits zur Lunge gestrahlt hat. [31]

Häufige Begleitsymptome sind hier:

  • Husten
  • Probleme beim Schlucken
  • Blutiger Schleim im Mund
  • Brustschmerzen

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Jedes Jahr erkranken rund 4.000 Deutsche an Hodenkrebs. Rund 25% der Erkrankungen finden bei Männern mit 30-34 Jahren statt. [32]

#8 Schwellung der Beine

Ein eher seltenes Anzeichen von Hodenkrebs ist das Anschwellen der Beine. Meist ist diese Schwellung nur einseitig. Ausgelöst wird es durch ein Blutgerinnsel (“Venenthrombose”).

Bei jungen Männern ist dieses Symptom deutlich häufiger. Es kann teilweise sogar die allererste sichtbare Auswirkung von Hodenkrebs sein. [33]

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

In Ausnahmefällen kann ein Hodenkrebs auch durch einen Fruchtbarkeitstest erkannt werden. Diese Methode gilt jedoch als weniger zuverlässig. [34]

#9 Weitere Symptome

Hodenkrebs kann ab einem gewissen Stadium in weitere Bereiche des Körpers streuen. Je nachdem welche Organe betroffen sind, kann es daher zu weiteren Symptomen kommen.

Die häufigsten Anzeichen sind hier:

  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Blut im Sperma
  • Erbrechen
  • Konzentrationsprobleme
  • Gewichtsabnahme
  • Blässe [35]

Zusammenfassung

Die häufigsten Symptome von Hodenkrebs sind:

  • #1 Schmerzlose Verhärtung am Hoden
  • #2 Schwellung und Schweregefühl der Hoden
  • #3 Hodenschmerzen
  • #4 Dumpfer Schmerz im Unterleib
  • #5 Männerbrüste
  • #6 Rückenschmerzen
  • #7 Kurzatmigkeit
  • #8 Schwellung der Beine
  • #9 Weitere Symptome

Von all diesen Anzeichen gilt eine Verhärtung am Hoden als der zuverlässigste Indikator für eine Tumorerkrankung.

Wann solltest du zum Arzt gehen?

  • Falls du etwas Ungewöhnliches am Hoden ertasten kannst
  • Wenn ein oder gar mehrere der obigen Symptome eintreten

In diesen Fällen ist der Urologe oder Androloge der richtige Ansprechpartner.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content