Hodenring | Funktion & Wirkung von Ballstretcher [2020]


Ein Penisring unterdrückt den Blutabfluss im Penis und fördert damit die Erektionsfähigkeit. Aber was bringt ein Hodenring?

Ein Hodenring unterdrückt den Blutfluss zum Hoden. Das führt dazu, dass der Samenerguss hinausgezögert wird und kann unter Umständen die Orgasmen auch intensivieren. Die Funktion kann aber je nach Modell variieren.

Dann lass uns das Thema nun genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht’s!

Wirkung eines Hodenrings

Ein Hodenring hat je nach Art zwei Funktionen:

  • Es drückt den Hodensack zusammen (immer)
  • Es dehnt den Hodensack (je nach Modell)

Letztes erklärt, warum Hodenringe auch teilweise unter “Ballstretcher” bekannt sind.

Die Wirkung dieser Funktionen lässt sich in 3 Kategorien einordnen:

  • 1) Zögert den Orgasmus hinaus

Diese Wirkungsweise ist biologisch erklärbar. Denn vor einem Samenerguss ziehen sich zunächst die Hoden nach oben und die Spermien wandern über den Samenleiter zur Harnröhre.

Durch einen Hodenring wird dieser Vorgang verlangsamt.

Denn einerseits verengt es den Samenleiter, wodurch die Spermien länger zur Harnröhre brauchen. Andererseits erhöht das auch die Distanz, welche die Spermien zurücklegen müssen.

Wirkung eines Hodenrings
  • 2) Intensiviert den Orgasmus

Genauso wie beim Penisring, so empfinden manche Männer das Tragen eines Hodenrings sexuell stimulierend. Das kann zu gesteigerten Orgasmen führen. [1]

Andere Männer empfinden es wiederum als unangenehm und zucken bereits beim alleinigen Gedanken zusammen. Die Wirkung ist daher individuell verschieden.

Es gibt aber auch spezielle Ballstretcher, die so konstruiert sind, dass sie Schmerzen verursachen sollen. Diese werden jedoch ausschließlich beim Sadomasochismus eingesetzt.

  • 3) Soll den Hodensack weiten

Laut den Herstellern soll das regelmäßige Tragen eines Hodenrings die Hoden tiefer hängen lassen.

Die Hoden sollen dadurch beim Sex mehr gegen die Haut der Partnerin klatschen und so auch bei der Partnerin die Orgasmen verstärken.

Studien über diese Wirkungsweise gibt es jedoch keine. Zur Vergrößerung des Penis gibt es dagegen zahlreiche Untersuchungen.

Manche tragen einen Hodenring jedoch auch aus ästhetischen Gründen. Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ein Hodenring drückt den Hodensack zusammen und zieht teilweise auch daran. Das soll nicht nur einen Orgasmus verzögern und intensivieren, sondern auch gleichzeitig die Hoden weiten.

>> Penisring | Funktion & Wirkung erklärt

Arten von Hodenringen

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Arten von Hodenringen:

  • #1 Klassischer Hodenring

Dieser besteht meist aus Silikon und kommt in unterschiedlichen Größen. Es gibt ihn aber auch aus Metall, Holz oder Kunststoff.

Diese Art drückt ausschließlich den Hodensack zusammen. Eine Dehnung findet hier nicht statt. Verkauf wird er meist als Set.

Klassischer Hodenring
  • #2 Ballstretcher

Diese Art von Hodenring drückt nicht nur den Hodensack zu, sondern übt auch gleichzeitig Zug auf den Hodensack aus.

Der Zug kann durch zwei verschiedene Mechanismen erzeugt werden:

  • 1) Durch einen breiteren Hodenring (“Ballstretcher”)
  • 2) Durch einen schweren Hodenring aus Metall

Letztere Variante hat den Vorteil, dass der Zug verringert werden kann, indem die Hoden abgelegt werden. Gleichzeitig wird die Zugkraft bei Bewegung verstärkt.

Klicke hier, um ein reales Bild von Variante 1 zu sehen und hier für Variante 2.

Ballstretcher
  • #3 Kombination aus Penis- und Hodenring

Diese Variante drückt nicht nur den Blutabfluss zum Hoden ab, sondern auch zum Penis.

Je nach Modell besteht es entweder aus drei, zwei oder einem großen Ring, der sowohl den Penis als auch den Hodensack umfasst.

Hier findest du ein reales Bild dieses Modells.

Penis- & Hodenring

Aber wie auch beim Penisring, so gibt es auch hier eine große Vielfalt weiterer Modelle. Allein bei Amazon findest du zahlreiche verschiedene Varianten.

ZUSAMMENFASSUNG:

Grundsätzlich wird zwischen 3 Arten von Hodenringen unterschieden. Dem Klassiker, einem Ballstretcher und einer Kombination aus einem Penis- und Hodenring. Je nach Art unterscheidet sich auch die Wirkung.

>> Penispumpe | Funktion & Wirkung erklärt

Risiken

Die größten zwei Risiken bei der Verwendung eines Hodenrings sind:

  • 1) Der Hodenring ist zu eng und schnürt den Hoden zu stark ab

Aus diesem Grund rate ich dringen auf einen elastischen Silikonring zurückzugreifen. Denn anders als Metall passt sich dieser deinen Hoden an.

Und selbst bei Metall sollten keine Hodenschmerzen auftreten

Risiken eines Hodenrings
  • 2) Der Hodenring wird zu lange getragen

Solltest du ein schlechtes Zeitgefühl haben, dann rate ich hier einen Timer zu setzen.

Auf keinen Fall solltest du mit einem Penis- oder Hodenring einschlafen. Denn wird der Blutfluss zu lange abgeschnürt, so kann es zu Schädigungen im Hoden führen. [2]

Ein zu enger Hodenring oder zu langes Tragen äußert sich meist zunächst mit einem leichten Taubheitsgefühl in den Hoden.

Spätestens wenn es mit Kribbeln anfängt, solltest du den Ring sofort abziehen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Risiken eines Hodenrings sind überschaubar. Lediglich die Verwendung eines zu engen Rings oder eine zu lange Anwendung kann hier Probleme bereiten.

Anwendung eines Hodenrings

Bei der Benutzung eines Hodenrings gelten ähnliche Regeln wie beim Penisring:

  • Benutze Gleitgel zum Überziehen.
  • Ziehe ein Hoden nach dem anderen durch den Ring.
  • Sollte der Hodenring aus zwei Teilen bestehen, dann achte darauf, dass weder Haut noch Haare beim Anziehen eingeklemmt werden.
  • Ziehe den Ring sofort ab, falls er (ungewollt) Schmerzen verursacht.
  • Trage den Ring nie länger als 30 Minuten am Stück.
  • Nie zusammen mit Alkohol und Drogen benutzen. Die Gefahr des Einschlafens ist hier zu hoch.
  • Nach der Benutzung gründlich waschen.

Zudem bekommst du beim Kauf meist eine Gebrauchsanleitung dazu. Dort sind die wichtigsten Punkte nochmals aufgelistet.

Zusammenfassung

Ein Hodenring hat drei verschieden Wirkungen:

  • 1) Zögert den Orgasmus hinaus
  • 2) Intensiviert den Orgasmus
  • 3) Soll den Hodensack weiten

Je nach Art des Hodenrings kann die Wirkung jedoch leicht variieren.

Grundsätzlich gilt die Verwendung eines Hodenrings als sicher. Zumindest dann, wenn der Druck angemessen ist und der Ring nicht länger als 30 Minuten getragen wird.

Bei der Anwendung solltest du zudem Gleitgel benutzen und wenn möglich auf einen Silikonring zurückgreifen.

Meine persönliche Meinung:

Ich bin sehr vorsichtig mit allem, was die Hoden betrifft. Denn dort wird nicht nur der Großteil deines Testosterons produziert, sondern auch deine Spermien.

Denn nur weil etwas als sicher gilt, so heißt das noch lange nicht, dass es gut für die Hoden ist.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content

x