X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung des Testosterons!

Beschneidung | Vor- und Nachteile + Bilder [2020]


Vor der Geburt werden die meisten Eltern gefragt, ob sie ihr Kind beschneiden lassen wollen oder nicht. Aber was ist besser: Beschnitten oder unbeschnitten?

In diesem Artikel lernst du über die Vor- und Nachteile einer Beschneidung. Zudem erfährst du meine persönliche Meinung zum Thema.

Los geht’s!

Vorteile einer Beschneidung

Die Vorteile lassen sich in drei Kategorien einordnen:

#1 Hygiene

Ein beschnittener Penis ist einfacher hygienisch zu halten. [1]

Der Grund? Unter der Vorhaut herrscht das ideale Milieu für Bakterien:

  • Warm
  • Feucht
  • Geschützt

Das Problem? Bakterien vermehren sich durch die Zellteilung. Die Anzahl nimmt dadurch exponentiell zu.

Heißt konkret: Alle 4-20 Minuten verdoppelt sich die Anzahl der Bakterien. [2]

Das ist auch der Grund, warum sich bei einer unzureichenden Hygiene unter der Vorhaut sehr schnell Smegma bilden kann. Umgangssprachlich auch unter “Eichelkäse” bekannt. [3]

Smegma

Das gesagt habend: Durch gründliches Waschen unter der Vorhaut kann auch ein unbeschnittener Penis problemlos hygienisch gehalten werden. [4]

#2 Vorbeugung von Krankheiten

Was zunächst kontraintuitiv klingt, ist wahr: Durch eine Beschneidung können verschiedene Krankheiten vorgebeugt werden.

Eine medizinische Notwendigkeit gibt es bei einem gesunden Kind jedoch keine. [5] Zudem bietet es auch keine sofortigen Vorteile.

Bei folgenden Krankheiten und Störungen sind die Vorteile einer Beschneidung bereits nachgewiesen:

  • Vorhautverengung

Wenn die Vorhaut so eng ist, dass sie nicht nach hinten gezogen werden kann, dann wird von einer Vorhautverengung gesprochen. Mediziner nennen das Phänomen auch “Phimose”.

Vorhautverengung

Hier und hier findest du Bilder, wie sowas in echt aussieht [FSK 18]. 

Bei Kleinkindern ist das sehr häufig, aber meist harmlos. Nur bei einem von 167 Männern (0,6%) bleibt die Verengung noch mit 15 Jahren erhalten. [6]

In diesem Fall kann es dann zu Problemen führen.

Es gibt mittlerweile aber auch nicht-operative Methoden, um eine Vorhautverengung zu behandeln. Eine nachträgliche Beschneidung ist also nicht zwingend notwendig. [7]

  • Entzündung der Eichel

Durch die Ansammlung von Bakterien um die Eichel kann es zu einer Infektion der Penisspitze kommen. Ärzte nennen das Phänomen auch “Balanitis”.

Entzündung der Eichel

So sieht sowas in echt aus. [FSK 18]

Bei unbeschnittenen Männern kommt es deutlich häufiger vor:

  • 1 von 25 Kinder (4%)
  • 1 von 30 Erwachsenen (3,3%) [8]

Aber auch das lässt sich mit einer angemessenen Hygiene vorbeugen. Eine Beschneidung ist dafür nicht erforderlich.

  • Geschlechtskrankheiten

Eine Beschneidung bringt zusätzlich den Vorteil, dass das Risiko von einigen sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten verringert werden. Dazu gehören:

  • Aids / HIV: Risiko um bis zu 66% reduziert. [9, 10]
  • Genitalwarzen: Reduziert Risiko um rund 35%. [11]
  • Genitalherpes: Risiko um bis zu 30% verringert. [12]

Zudem soll eine Beschneidung auch das Risiko von Chlamydien und Syphilis reduzieren. [13]

  • Harnwegsentzündung

Bakterien können dazu führen, dass sich die Harnröhre entzündet. Und auch hier kann eine Beschneidung statistisch das Risiko reduzieren:

  • 1,4% bei unbeschnittenen Kindern
  • 0,19% bei beschnittenen Kindern [14, 15]

Heißt konkret: Statt 14 erleben nur noch 2 von 1000 Kindern eine Harnwegsinfektion.

Harnwegsinfektion
  • Peniskrebs

Hast du noch nie gehört? Das wundert nicht. Denn nur einer von 100.000 unbeschnittenen Männern ist davon betroffen.

Die Wahrscheinlichkeit liegt also bei nur 0,001%. [16]

Studien zufolge soll der Krebs jedoch bei beschnittenen Männern weniger oft vorkommen. Die genaue Ursache dafür ist noch nicht bekannt. [17]

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Eine Beschneidung der Frau gilt in Deutschland als Körperverletzung und ist deshalb verboten. Anders als beim Mann bringt eine solche Beschneidung keinerlei Vorteile. [18]

#3 Optik

Die Optik und Ästhetik liegt wie immer im Auge des Betrachters.

Aufgrund meiner mehrjährigen Auseinandersetzung mit der männlichen Sexualität habe ich bereits weit über 1000 verschiedene Penisse gesehen.

Ich würde nicht per se behaupten, dass ein beschnittener Penis besser aussieht als ein unbeschnittener Penis.

Aber ich habe definitiv bereits deutlich mehr eigenartig aussehende unbeschnittene Penisse gesehen. Insbesondere dann, wenn die Vorhaut sehr lange ist.

Nach einer Beschneidung wirkt der Penis meiner Meinung nach etwas “cleaner”. Meine Partnerin teilt die gleiche Meinung.

Aber hey, bild dir deine eigene Meinung: Vorher-Nachher-Bild [FSK 18]

Ach ja, das kommt im Übrigen von einem unbeschnittenen Mann. Ich bin hier also nicht voreingenommen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Der größte Vorteil einer Beschneidung ist die Tatsache, dass dadurch die Intimhygiene vereinfacht wird und einige Krankheiten vorgebeugt werden können. Über die Ästhetik lässt sich jedoch streiten.

Nachteile einer Beschneidung

Die Nachteile eines beschnittenen Penis lassen sich ebenfalls in 3 Kategorien einteilen:

#1 Risiko von Komplikationen

Bei der Beschneidung handelt es sich um eine Amputation. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dabei auch etwas schiefgehen kann.

Das Risiko von Komplikationen ist jedoch relativ gering:

  • 1,5% bei Babys
  • 6% bei älteren Kindern und Erwachsenen [19]
Häufigkeit von Komplikationen bei Beschneidungen

Zu den harmloseren Komplikationen gehören:

  • Infektion der Wunde
  • Langes Nachbluten
  • Schlechte Wundheilung
  • Narbenbildung

Das größte Risiko besteht dabei, dass entweder zu viel oder zu wenig der Vorhaut entfernt wird. Das ist beispielsweise eine der Hauptursachen eines “Buried Penis”. [20]

Bei einem erfahrenen Arzt kommt das jedoch relativ selten vor. [21]

Auswirkungen auf die Sexualfunktion hat eine Beschneidung keine. Es führt also weder zur Unfruchtbarkeit noch zu Erektionsstörungen. [22]

Und dennoch wird eine Beschneidung nur dann empfohlen, wenn das Kind gesundheitlich stabil ist. [23]

Zudem geht die schützende Funktion der Vorhaut verloren. Die empfindliche Eichel ist dadurch weniger gegen Auswirkungen von außen geschützt.

#2 Schmerzen

Schmerzen können entweder körperlicher oder psychischer Natur sein. Eine Beschneidung soll Untersuchungen zufolge zu beidem führen.

Zunächst zu den körperlichen Schmerzen:

Vor einer Beschneidung werden meist Schmerzmittel verabreicht und/oder der Penis mit einer Schmerzcreme betäubt.

Und dennoch muss während der Zeit der Verheilung von 7-10 Tagen mit Schmerzen gerechnet werden. [24]

Und ja, Neugeborene fühlen Schmerzen. Sie drücken es nur anders aus als Erwachsene. [25]

Schmerzen bei einer Beschneidung

Nun zu den psychischen Schmerzen:

Studien zufolge kann eine Beschneidung die Mutter-Kind-Beziehung negativ beeinflussen. [26]

Das klingt auch naheliegend. Denn eine Beschneidung findet meist am 1. oder 2. Tag nach einer Geburt statt. Das ist eine sehr prägende Zeit für Kinder.

Auch im Jugend- und Erwachsenenalter kann ein beschnittener Penis zu seelischen Schmerzen führen.

Der Grund? In Deutschland sind nur rund 11% der Männer beschnitten. [27] Dein Kind gehört damit also eher zur Ausnahme als zur Regel.

Ich habe es schon selbst miterlebt, wie in Gemeinschaftsduschen Witze über beschnittene Männer gemacht wurden.

SCHON GEWUSST?

SCHON GEWUSST?

Bis zu 39% aller Männer weltweit sind beschnitten. Besonders häufig wird es in den USA, manchen Teilen Afrikas und im Mittleren Osten durchgeführt. In Europa und Deutschland ist es dagegen relativ selten. [28]

#3 Kosten

Eine Beschneidung wird nur dann von der Krankenkasse gezahlt, wenn sie medizinisch notwendig ist. Das ist allerdings bei den wenigsten Kindern der Fall.

Solltest du dich also für eine Beschneidung entscheiden, dann musst du laut der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit folgenden Kosten rechnen:

  • Kinder: ~300€
  • Jugendliche: ~400€
  • Erwachsene: ~450€

Bist du privat versichert, dann rate ich Kontakt mit deinem Versicherer aufzunehmen. Denn hier entscheidet der jeweilige Tarif über die Kostenübernahme.

ZUSAMMENFASSUNG:

Die größten Nachteile einer Beschneidung sind das Risiko von Komplikationen sowie die damit einhergehenden Schmerzen. Zudem müssen die Kosten einer Beschneidung meist selbst getragen werden.

Weitere Gründe für eine Beschneidung

Je nach individueller Situation können auch noch weitere Beweggründe für die Entscheidung relevant sein:

  • Religion

Insbesondere im Judentum und Islam werden Neugeborene fast immer beschnitten. Hier ist es meist Teil einer religiösen Zeremonie. [29]

Vereinzelt wird die Beschneidung hier auch von einem Familienangehörigen durchgeführt.

  • Familientradition

Abseits von Religionen gehört es in manchen Familien zur Tradition die Neugeborenen beschneiden zu lassen.

Weitere Beweggründe für eine Beschneidung
  • Gesteigertes Lustempfinden

In älteren Studien konnte teilweise nachgewiesen werden, dass beschnittene Männer beim Geschlechtsverkehr mehr Lust empfinden. [30]

Der überwiegende Teil neuer Studien konnte jedoch keinen Effekt auf die Sensitivität nachweisen. [31, 32, 33]

Zudem soll eine Beschneidung auch keine Auswirkungen auf einen vorzeitigen Samenerguss haben. [34]

  • Gesundheit der Frau

Der Geschlechtsverkehr einer Frau mit einem beschnittenen Mann gilt als sicherer. Denn das Risiko von Gebärmutterhalskrebs und weiteren Infektionen soll hier geringer sein. [35]

ZUSAMMENFASSUNG:

Teilweise können auch Religionen, Familientraditionen sowie die Gesundheit der Frau in die Vor- und Nachteile einer Beschneidung mit einfließen. Die Studienlage zum gesteigerten Lustempfinden ist jedoch gemischt.

Beschnitten vs. unbeschnitten - Was ist besser?

Ob eine Beschneidung für dich oder dein Kind die richtige Wahl ist, hängt von deiner individuellen Situation ab. Eine universelle Antwort gibt es hier nicht.

Selbst die größten Gesundheitsverbände treffen hier keine allgemeingültige Aussage. Denn es sprechen sowohl rationale Gründe für als auch gegen eine Beschneidung. [36]

Der amerikanische Verband für Kinderheilkunde (AAP) ist mittlerweile nach sorgfältigem Abwägen der Meinung, dass “die gesundheitlichen Vorteile die Risiken überwiegen”. [37]

Und dennoch empfehlen sie es nicht für alle Babys.

Meine persönliche Meinung

Das würde ich tun, wenn ich heute einen Sohn bekommen würde:

Ich persönlich würde meinen Sohn nicht bei der Geburt beschneiden lassen. Denn was weg ist, ist weg. Und ich lege sehr viel Wert auf Selbstbestimmtheit und Individualismus.

Selbst wenn sich mein Sohn im Nachhinein noch dafür entscheiden würde, dann kann er es immer noch ohne Probleme nachholen.

Aber hey, das ist nur meine Meinung. 🙂

Solltest du dich für eine Beschneidung entscheiden, dann rate ich folgende drei Dinge zu berücksichtigen:

  • #1 Lass die Beschneidung von einem studierten und erfahrenen Chirurgen durchführen (anstatt von Familienmitgliedern).
  • #2 Wähle die Methode, bei welcher die Vorhaut mittels eines Rings abgeklemmt wird. Das ist deutlich schmerzfreier und geht mit geringeren Risiken einher. [38]
  • #3 Sorge dafür, dass dein Kind in guter Gesundheit ist bevor du dich für eine solche OP entscheidest.

ZUSAMMENFASSUNG:

Da eine Beschneidung mit fast genauso vielen Vor- wie auch Nachteilen einhergeht, ist die Entscheidung höchst individuell. Selbst Urologen und Gesundheitsverbände sind sich hier uneinig.

Zusammenfassung

Eine Beschneidung geht mit vielen Vor- und Nachteilen einher.

Die wesentlichen Vorteile sind:

  • #1 Hygiene: Ein beschnittener Penis lässt sich einfacher pflegen.
  • #2 Vorbeugung von Krankheiten: Eine Beschneidung verringert das Risiko von Peniskrebs, einer Harnwegsentzündung, Geschlechtskrankheiten, einer Entzündung der Eichel sowie einer Vorhautverengung.
  • #3 Optik: Hier lässt sich darüber streiten.

Die größten Nachteile sind:

  • #1 Risiko von Komplikationen: Auch wenn die Wahrscheinlichkeit relativ gering ist, so kann es dennoch zu Komplikationen kommen.
  • #2 Schmerzen: Eine Beschneidung führt zu körperlichen Schmerzen und kann teilweise auch seelische Schmerzen verursachen.
  • #3 Kosten: In fast allen Fällen müssen die Kosten von mindestens 300 € selbst getragen werden. Die Krankenkasse hilft hier nur in Ausnahmefällen aus.

Ob eine Beschneidung besser ist oder nicht, ist von der persönlichen Lebenssituation abhängig. Kein großer Gesundheitsverband spricht sich hier für oder dagegen aus.

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Aktuellste Artikel

x