X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Beschnittener Penis | 9 Unterschiede + Bilder [2020]


Beschnittener Penis - 9 Unterschiede

Rund 11% der Deutschen sind beschnitten. Aber worin liegt der Unterschied? Und welche Auswirkungen hat eine Beschneidung?

In diesem Artikel lernst du 9 Unterschiede zwischen einem unbeschnittenen und beschnittenen Penis. Zudem erfährst du, welche Vor- und Nachteile eine Beschneidung hat.

Los geht’s!

#1 Optik

Unbeschnitten: Im schlaffen Zustand bedeckt die Vorhaut bei einem unbeschnittenen Penis den Großteil der Eichel. Diese “Schutzschicht” verhindert das Austrocknen der sensiblen Haut.

Bei einer Erektion schiebt sich die Vorhaut jedoch von selbst nach hinten, wodurch die Eichel sichtbar wird. Die Vorhaut stapelt sich dabei direkt hinter der Eichel.

Die Länge der Vorhaut kann dabei stark variieren. Teilweise kann sie auch so lange sein, dass sie sich vor der Eichel runzelt. [1]

Beschnittener Penis vs. unbeschnittener Penis

Klicke hier und hier, um reale Bilder zu sehen. [FSK 18]

Beschnitten: Egal in welchem Zustand sich der Penis befindet, die Eichel ist bei einem beschnittenen Penis immer komplett sichtbar. Zudem ist sie deutlich trockener.

In den meisten Fällen ist rund 0,5 cm hinter der Eichel die Haut etwas helle. Das ist die Narbe einer Beschneidung.

Je nach Hauttyp kann diese Narbe stärker sichtbar sein oder gar komplett untergehen. Teilweise verschwindet das Narbengewebe auch mit zunehmendem Alter.

Auf die Penisgröße selbst hat eine Beschneidung keinen Einfluss. Diese wird maßgeblich von deinen Genen bestimmt. [2]

WAS IST SCHÖNER?

Schönheit ist Geschmacksache. Und dennoch habe ich persönlich in all meinen Jahren bereits mehr komisch aussehende unbeschnittene Penisse gesehen als beschnittene. Vor allem dann, wenn die Vorhaut “zu lange” ist. Ein beschnittener Penis wirkt auf mich dagegen “cleaner”.

(Das ist die Meinung von mir – einem unbeschnittenen Mann)

#2 Hygiene

Unbeschnitten: Unter der Vorhaut ist es warm und feucht – der perfekte Nährboden für das Ansammeln und Vermehren von Bakterien.

Da sich Bakterien alle 4-20 Minuten verdoppeln, kommt es bei unbeschnittenen Männern deutlich häufiger zur Bildung von Smegma. [3, 4]

Dieser “Eichelkäse” ist für seinen penetranten Geruch berüchtigt. Ganze 5% aller Männer sollen Studien zufolge davon betroffen sein. [5]

Smegma bei einem unbeschnittenen Penis

Beschnitten: Da ein beschnittener Penis keine Vorhaut hat, ist die Intimpflege leichter. Hier muss der Mann nicht extra die Vorhaut zurückziehen, um eventuelle Bakterien abzuspülen.

Dafür ist die Eichel anfälliger für aggressive und parfümierte Seifen. Sie trocknet daher deutlich schneller aus und das Risiko von Hautreizungen ist erhöht.

PERSÖNLICHE MEINUNG:

Ich habe während der Pubertät rund 6-7 mal Smegma erlebt. Damals wusste ich aber auch nicht, wie man einen Penis richtig reinigt. Seitdem ich mich auskenne, hatte ich es nie mehr. Mit den richtigen Tipps sollte eine angemessene Intimhygiene also auch einem unbeschnittenen Penis problemlos möglich sein.

#3 Geschlechtsverkehr

Beschnitten: In einer älteren Studie an Männern konnte nachgewiesen werden, dass beschnittene Männer beim Sex mehr Lust empfinden als unbeschnittene Männer. [6]

Der Großteil der Studien konnte jedoch keine Unterschiede bei der Sensibilität des Penis feststellen. [7, 8, 9]

Zudem soll eine Beschneidung auch keine Auswirkung darauf haben, wie schnell ein Mann kommt (“vorzeitiger Samenerguss”). [10]

Sex mit beschnittenem Penis

Unbeschnitten: Männer mit einem unbeschnittenen Penis müssen bzw. sollten sich vor dem Oralverkehr tendenziell öfter “frisch machen”.

Darüber hinaus kann der Geschlechtsverkehr mit einer “engen” oder zu trockenen Partnerin an der Vorhaut reiben oder gar ziehen.

Da die Eichel jedoch tendenziell feuchter ist als bei einem beschnittenen Penis, kann beim Sex weniger Gleitgel nötig sein. Frauen merken jedoch im Allgemeinen keinen Unterschied. [11]

Im Übrigen hat eine Beschneidung auch keinerlei Einfluss auf die Fruchtbarkeit oder Potenz eines Mannes. [12]

#4 Häufigkeit

Unbeschnitten: In Deutschland sind rund 89% aller Männer unbeschnitten. Weltwelt sind es rund 61%. [13]

Das heißt wiederum auch: In Deutschland gilt ein unbeschnittener Penis als “normal”. In Nordamerika, Afrika und Ozeanien ist das dagegen “abnormal”.

Häufigkeit einer Beschneidung

Beschnitten: Mit nur 11% ist ein beschnittener Penis in Deutschland im Vergleich zum  internationalen Durchschnitt (33%) relativ selten. [14]

Das gilt aber nicht nur für Deutschland, sondern auch für den größten Teil von Europa, Asien und Südamerika. Dort sind durchschnittlich weniger als 20% aller Männer beschnitten. [15]

PERSÖNLICHE ERFAHRUNG:

Da ich jahrelang in verschiedensten Vereinen aktiv war, habe ich es bereits mehrfach erlebt, wie in Gemeinschaftsduschen Witze über beschnittene Männer gerissen wurden. Ich persönlich vermute, dass das in ländlicheren Gebieten häufiger und in Großstädten weniger häufig der Fall ist.

#5 Entzündungen

Unbeschnitten: Studien zufolge sollen zwischen 3,3 und 4% aller unbeschnittenen Männern im Laufe ihres Lebens eine Entzündung der Eichel (“Balanitis”) erleiden. [16]

Zudem sollen rund 1,4% aller Männer mit einem unbeschnittenen Penis eine Harnwegsinfektion erleiden. [17]

Risiken bei beschnittenem Penis

Beschnitten: Männer mit einem beschnittenen Penis haben dagegen bei zahlreichen Entzündungen ein geringeres Risiko:

  • Balanitis: -68% [18]
  • Harnwegsinfektion: -86% [19]

Aber auch die Wahrscheinlichkeit sexuell übertragbarer Krankheiten ist geringer:

  • HIV/Aids: -66% [20, 21]
  • Genitalherpes: -30% [22]
  • Genitalwarzen: -35% [23]

Eine Beschneidung kann daher auch gesundheitliche Vorteile bringen.

PERSÖNLICHE ERFAHRUNG:

Die obigen Studienergebnisse sind beeindruckend. Keine Frage. Und dennoch habe ich persönlich noch nie von einem Mann gehört, der die obigen Erkrankungen hatte. Diese Entzündungen sind also auch bei unbeschnittenen Männern in Deutschland relativ selten.

#6 Kosten

Unbeschnitten: Hier müssen Männer zwar keinerlei Kosten für eine Beschneidung aufbringen, haben aber rein statistisch aufgrund der erhöhten Krankheitsrisiken auch höhere Arztkosten.

Studien dazu gibt es leider noch keine. Zudem kommt es auch darauf an, ob der Mann gesetzlich oder privat versichert ist.

Kosten einer Beschneidung

Beschnitten: Die Krankenkasse zahlt grundsätzlich nur für medizinisch notwendige Operationen. Eine Beschneidung wird daher nur bei einer bestehenden Vorhautverengung übernommen.

Da das eher die Ausnahme ist, musst du hier mit folgenden Kosten rechnen:

  • 300 € bei Kindern
  • 400 € bei Jugendlichen
  • 450 € bei Erwachsenen

Darüber hinaus können zusätzliche Kosten im Falle von Komplikationen entstehen.

#7 Weitere Risiken

Unbeschnitten: Bei rund 0,6% aller Männer ist die Vorhaut so eng, dass sie nicht oder nur unter Schmerzen nach hinten gezogen werden kann. [24]

Hier kann unter Umständen eine Beschneidung sinnvoll sein. Es gibt jedoch bereits auch nicht-operative Methoden zur Behandlung einer Vorhautverengung. [25]

Zudem sollen Männer mit einem beschnittenen Penis auch ein niedrigeres Risiko an Peniskrebs haben. Diese Krebsart ist aber ohnehin schon sehr selten. [26, 27]

Risiken eines unbeschnittenen Penis

Klicke hier und hier, um reale Bilder einer Vorhautverengung zu sehen. [FSK 18]

Unbeschnitten: Studien zufolge soll es bei rund 1,5% aller Babys und 6% aller Erwachsenen zu Komplikationen bei einer Beschneidung kommen. [28] Dazu gehören:

  • Starkes Nachbluten
  • Infektion der Wunde
  • Sichtbare Narben
  • Entwicklung eines “Buried Penis” [29]

Bei erfahrenen Chirurgen ist das Risiko gering. Eine Beschneidung von Familienmitgliedern gilt dagegen als höchst riskant. [30]

Ein beschnittener Penis sollte bei Kindern zudem nur dann in Betracht gezogen werden, wenn es gesundheitlich stabil ist. [31]

PERSÖNLICHE ERFAHRUNG:

Ich kenne mehrere Männer, die sich aufgrund einer Vorhautverengung beschneiden lassen haben. In Deutschland ist das nach wie vor die Standard-Methode. Ich persönlich würde in einem solchen Fall aber auf eine kortisonhaltige Salbe bestehen. Damit kann die Vorhaut problemlos gedehnt werden. [32]

#8 Schmerzen

Beschnitten: Bei einer Beschneidung können sowohl körperliche als auch psychische Schmerzen auftreten.

Bei einem frisch beschnittenen Penis ist die Wunde bis zu 7 Tage danach schmerzhaft. Auch Neugeborene erleben diese Schmerzen. Sie drücken es nur anders aus. [33, 34]

Zur Schmerzlinderung können Schmerzmittel und Cremes helfen. Aber auch die Operationsmethode (Skalpell vs. Ring) entscheidet über die Stärke der Schmerzen. [35]

Zudem gibt es Hinweise darauf, dass eine Beschneidung eines Babys die Mutter-Kind-Beziehung negativ beeinträchtigen kann. [36]

SChmerzen einer Beschneidung

Unbeschnitten: Bei einem unbeschnittenen Mann treten lediglich bei einer Entzündung oder einer bestehenden Vorhautverengung Schmerzen auf. Das ist aber relativ selten.

#9 Beweggründe

Beschnitten: Neben den obigen Vor- und Nachteilen gibt es noch weitere Beweggründe für eine Beschneidung.

Im Islam und dem Judentum ist es beispielsweise fester Bestandteil der Religion. [37] Zudem kann es auch schlicht eine Familientradition sein.

Große Gesundheitsverbände äußern sich dazu relativ neutral. Denn es gibt sowohl medizinische Gründe für als auch gegen eine Beschneidung. [38]

Unbeschnitten: Sollten keine religiösen Gründe dahinterstecken, dann entscheiden sich die allermeisten Deutschen gegen eine Beschneidung (89%). [39]

PERSÖNLICHE MEINUNG:

Ich persönlich lege großen Wert auf Individualismus und Selbstbestimmtheit. Wenn ich also heute einen Sohn bekommen würde, dann würde ich ihn selbst entscheiden lassen. Aber hey, ein “Richtig” oder “Falsch” gibt es hier nicht. 🙂

Zusammenfassung

Ein beschnittener Penis unterscheidet sich in 9 Bereichen von einem unbeschnittenen Penis:

  • #1 Optik: Die Vorhaut fehlt, die Eichel ist trockener und ein Ring aus Narbengewebe umrandet die Eichel.
  • #2 Hygiene: Die Intimhygiene ist einfacher und Smegma tritt seltener auf.
  • #3 Geschlechtsverkehr: Es kann mehr Gleitgel nötig sein, aber dafür ist Oralsex angenehmer.
  • #3 Häufigkeit: Nur jeder 9. Deutsche ist beschnitten. Eine Beschneidung ist daher in Deutschland eher “abnormal”.
  • #4 Entzündungen: Das Risiko zahlreicher Entzündungen im Intimbereich ist stark reduziert.
  • #5 Kosten: Eine Beschneidung kostet einmalig zwischen 300-450 €. Dafür fallen später durchschnittlich weniger Arztkosten an.
  • #6 Weitere Risiken: Eine Vorhautverengung kann vorgebeugt werden. Dafür besteht das Risiko von Komplikationen bei der OP.
  • #7 Schmerzen: Eine Beschneidung führt in jedem Fall zu körperlichen Schmerzen. Bei Kleinkindern kann es auch psychische Schmerzen verursachen.
  • #8 Beweggründe: In den meisten Fällen wird eine Beschneidung in Deutschland aus religiösen Gründen durchgeführt.

Egal ob beschnitten oder unbeschnitten – alle wesentlichen Funktionen des Penis bleiben erhalten. Bei einer Beschneidung der Frau ist das nicht der Fall.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content