Aphrodisiaka | 9 Libidosteigernde Lebensmittel mit Bildern


9 Lebensmittel zur Steigerung der Libido

Einige Lebensmittel sollen als natürliche Aphrodisiaka die Libido um bis zu 72% steigern können. Aber stimmt das wirklich?

Ich habe mir die aktuellen Studien angeschaut und ein Ranking erstellt. Meine zwei Hauptkriterien waren:

  • 1) Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen
  • 2) Einfach in den Alltag integrierbar

Insbesondere der letzte Punkt wird auf Webseiten oft vernachlässigt. Hier ein Beispiel:

Ja, es stimmt, dass Trüffel, Goji Beeren, Austern und Safran die Libido steigern können… aber mal ehrlich, wie oft wirst du das realistischerweise pro Jahr essen?

Dachte ich mir.

Diese Liste ist also anders. Sie enthält nicht nur aktuelle Studien, sondern gibt dir auch zusätzliche Tipps, wie du die Lebensmittel in deine Ernährung integrieren kannst.

Los geht’s!

#1 Chili

Chili

Chili enthält große Mengen an Capsaicin. Dieser Stoff ist nicht nur für die Schärfe verantwortlich, sondern auch für die libidosteigernde Wirkung.

Der Wirkmechanismus, wie genau Chili – im wahrsten Sinne – “scharf macht” ist derzeit noch ungewiss. Das Gleiche gilt für die durchblutungsfördernde Wirkung der Chilischoten.

AKTUELLE STUDIEN

  • In einer Untersuchung an Männern wurde herausgefunden, dass diejenigen, die öfters scharf essen einen höheren Testosteronspiegel und dementsprechend auch eine höhere Libido haben. [1]
  • In einer Studie an Ratten wurde die aphrodisierende Wirkung von Capsaicin nachgewiesen. [2]

WIE INTEGRIEREN?

  • Gehackter Chili in die Tomatensoße
  • Als Gewürzpulver über Ofengemüse
  • Cayenne Kapseln

WEITERE TIPPS

Der Wirkstoff Capsaicin ist in grünen, gelben und roten Chilischoten enthalten. Auch Cayennepfeffer enthält Capsaicin. Grundsätzlich gilt: Je schärfer, desto höher der Gehalt.

Zu viel Chili kann allerdings auf den Magen gehen und sich daher negativ auswirken. Übertreibe es daher nicht mit der Schärfe (wie ich es gerne tue…).

Falls du ungern scharf isst, dann kannst du dir auch Cayenne Kapseln von Amazon bestellen. Sie sind geschmacksneutral und enthalten den gleichen Wirkstoff.

ZUSAMMENFASSUNG:

Chilischoten sowie Cayennepfeffer gelten als natürliche Aphrodisiaka, da sie viel Capsaicin enthalten. Dieser Stoff soll die Libido steigern und geht mit einem erhöhten Testosteronspiegel einher.

#2 Rotwein

Rotwein

Rotwein enthält neben Alkohol auch geringe Mengen an Resveratrol und Antioxidantien. Für die aphrodisierende Wirkung ist allerdings der Alkoholgehalt entscheidend.

Moderate Mengen an Alkohol wirken entspannend und weiten die Blutgefäße. Es kann daher helfen den alltäglichen Stress zu vergessen und die Libido zu steigern.

AKTUELLE STUDIEN

  • In mehreren Studien wurde die aphrodisierende Wirkung von geringen bis moderaten Mengen an Alkohol nachgewiesen. [3, 4]
  • Zu hohe Mengen an Alkohol sollen laut Studien nicht nur die Libido senken, sondern können auch zur dauerhaften Impotenz führen. [5]

WIE INTEGRIEREN?

  • Ein Glas Rotwein zum Abendessen
  • Rotweinsoße zu Gemüse und Fleisch

WEITERE TIPPS

Die Wirkung von Alkohol als Aphrodisiakum ist nur temporär und eignet sich daher besonders gut für ein Date oder ein romantisches Wochenende mit dem Partner.

Bei Alkohol gilt: Die Menge macht das Gift. Zu hohe Dosen haben ebenso das Potenzial die Libido zu senken. Zudem kann der chronische Konsum süchtig machen.

Bis zu 0,4 Promille sollen für die Libido förderlich sein. Bei einem 75 Kg schweren Mann sind das 2 kleine Biere (660 ml), 300 ml Rotwein oder 4 Schnäpse (8 cl).

Nähere Informationen und Tipps findest du in meinem Artikel: Alkohol und Impotenz.

ZUSAMMENFASSUNG:

Der in Rotwein enthaltene Alkohol kann in moderaten Mengen (max. 300 ml) die Libido steigern. Zu hohe Mengen haben allerdings den gegenteiligen Effekt.

#3 Kakao

Kakao

Kakao enthält sehr hohe Mengen an Flavonoiden und Antioxidantien. Diese führen über Umwegen im Gehirn zu einer Ausschüttung von Serotonin, dem “Glückshormon”.

Zudem enthält Kakao sehr hohe Mengen an Zink, Magnesium und Eisen, welche für die Testosteronproduktion und damit die Libido essenziell sind.

AKTUELLE STUDIEN

  • In einer Studie an Frauen wurde die aphrodisierende Wirkung von Kakao nachgewiesen. Höhere Dosen gingen mit einer höheren Libido einher. [6]
  • Das in Kakao enthaltene Kisspeptin konnte in Studien an Männern nicht nur die Libido steigern, sondern auch gegen Erektionsstörungen helfen. [7]

WIE INTEGRIEREN?

  • Heiße Schokolade aus gesüßter Mandelmilch und Kakao 
  • Kakaopulver in den Eiweißshake mischen
  • Dunkle Schokolade als Snack (Kakaogehalt > 80%)

WEITERE TIPPS

Achtung: Kakaopulver aus dem Supermarkt ist in der Regel stark wärmebehandelt. Dadurch geht ein Großteil der Wirkstoffe verloren. Bei Schokolade ist der Effekt noch stärker, da es doppelt erhitzt wurde.

Das erklärt, warum das Lebensmittel “Rohkakao” rund 7 mal mehr Antioxidantien enthält als dunkle Schokolade.

Achte also beim Kauf darauf, dass du “Rohes Kakaopulver” kaufst. Das findest du entweder im Reformhaus (meist teuer) oder auf Amazon.

Ich persönlich bestelle diesen Kakao von Amazon. Im Reformhaus um die Ecke kostet die gleiche Menge 12 Euro mehr.

ZUSAMMENFASSUNG:

Kakao enthält nicht nur zahlreiche Mineralien, sondern auch viele Flavonoide und Antioxidantien, welche eine aphrodisierende Wirkung haben.

#4 Lachs

Lachs

Lachs zeichnet sich besonders durch drei Inhaltsstoffe aus. Er ist reich an Omega-3-Fettsäuren, L-Arginin und Zink. Insbesondere Omega-3 und Zink sind als natürliche Aphrodisiaka bekannt.

AKTUELLE STUDIEN

  • Das enthaltene Omega-3 konnte in Studien mehrfach zu einem erhöhten Testosteronspiegel führen, was sich ebenso positiv auf die Libido auswirkt. [8, 9]
  • Auch Zink wurde in Studien mehrfach mit einem erhöhten Testosteron und einer gesteigerten Libido in Verbindung gebracht. [10, 11]

WIE INTEGRIEREN?

  • Geräucherter Lachs auf Vollkornbrot
  • Lachsfilet mit Kartoffeln und Spinat
  • Fischöl Kapseln

WEITERE TIPPS

Auch Meeresfrüchte bieten sich besonders gut als natürliche Aphrodisiaka an. Sie sind ebenfalls reich an Zink und Omega-3-Fettsäuren.

1-2x Lachs pro Woche reicht aus, um den Omega-3-Bedarf zu decken. Zugegeben, Lachs ist nicht gerade günstig. Und für die Zubereitung sind ein paar Kochkenntnisse nötig.

Solltest du es also nicht packen jede Woche 1-2 mal fettreichen Fisch zu essen, dann kannst du auch auf Fischöl Kapseln zurückgreifen. Ich persönlich benutze diese Kapseln von Amazon.

Keine Sorge. Auch für Vegetarier und Veganer gibt es Alternativen. Und zwar veganes Omega-3 aus Algenöl.

ZUSAMMENFASSUNG:

Lachs und Meeresfrüchte enthalten viele gesunde Omega-3-Fettsäuren sowie hohe Mengen an Zink. Diese sollen laut Studien eine aphrodisierende Wirkung haben, indem sie das Testosteron erhöhen.

#5 Granatapfel

Granatapfel

Granatapfel wird in Zeitschriften oft als “Sexbooster” bezeichnet. Grund hierfür ist seine starke Auswirkung auf das Testosteron und damit auch die Libido.

AKTUELLE STUDIEN

  • In einer Studie mit Granatapfelsaft konnte der Testosteronspiegel der Teilnehmer um durchschnittlich 24% gesteigert werden. Ein starker Anstieg der Libido war die Folge. [12]
  • In einer Studie an Ratten konnte das Sexualverhalten sowie die Libido durch Granatapfelextrakt signifikant gesteigert werden. [13]

WIE INTEGRIEREN?

  • Frischer Granatapfel mit Naturjoghurt
  • Granatapfelsaft als Alternative zu einem Glas Wein
  • Granatapfel Extrakt

WEITERE TIPPS

Granatapfel kannst du super gut einfrieren. Ich kaufe deshalb immer mehrere, sofern sie im Angebot sind, schäle sie parallel während dem TV schauen und friere sie in einer Schüssel ein.

Damit kannst du bei Bedarf auch sehr kleine Mengen regelmäßig zu dir nehmen… zumindest in der Theorie.

In der Praxis sind Granatäpfel leider sehr teuer und viel Arbeit. Eine pragmatischere und günstigere Variante ist hier ein Granatapfel Extrakt.

Ich persönlich habe mir vor 6 Monaten diese Kapseln bei Amazon bestellt. Ich bin immer noch bei der ersten Packung und werde sie mir definitiv noch öfters bestellen.

Das gesagt habend: Natürlichkeit siegt immer.

Wenn du es also schaffst, Granatapfel in seiner natürlichen Form zu integrieren, dann ist das immer die bessere Wahl! 

ZUSAMMENFASSUNG:

Granatapfel gilt als natürliches Aphrodisiakum, da es den Testosteronspiegel sowie die Libido stark erhöhen kann. Seine libidosteigernde Wirkung ist mehrfach nachgewiesen.

Keine Lust mehr zu lesen?
Dann schau dir hier die Zusammenfassung an.

#6 Knoblauch

Knoblauch

Knoblauch ist das natürliche Potenzmittel schlechthin. Es erhöht nicht nur die Durchblutung und den Testosteronspiegel, sondern gilt auch als natürliches Aphrodisiakum.

Verantwortlich dafür ist das enthaltene Allicin.

Es sorgt nicht nur für den Geruch der Pflanze, sondern soll auch die Libido steigern, indem es die entsprechenden Gehirnareale besser durchblutet und den Testosteronspiegel erhöht.

AKTUELLE STUDIEN

  • In mehreren Studien an Ratten wurde durch Knoblauch ein erhöhter Testosteronspiegel nachgewiesen, welcher stark mit der Libido korreliert. [14]
  • Die Einnahme von 2 g Knoblauch pro Tag hat in einer Untersuchung den Gehalt an Stickstoffmonoxid verdoppelt. Dieser Botenstoff könnte im Gehirn zu einer Erhöhung der sexuellen Lust führen. [15]

WIE INTEGRIEREN?

  • Knoblauchpulver über Ofengemüse
  • Frischer Knoblauch gedünstet zur Gemüsepfanne
  • Knobauchöl: Olivenöl mit Knoblauch mixen
  • Knoblauch Extrakt (mein Favorit)

WEITERE TIPPS

Zwiebeln enthalten ebenfalls Allicin und konnten in Studien daher auch die Sexualfunktion von Männern erhöhen. [16]

Ich persönlich liebe den Geschmack von Knoblauch. Und dennoch möchte ich meine Mitmenschen vor einer täglichen Knoblauchfahne schützen.

Deshalb greife ich unter der Woche gerne zu diesem Knoblauchextrakt von Amazon zurück. Es ist so aufbereitet, dass keine Knoblauchfahne entstehen kann.

Es ist nicht nur deutlich pragmatischer, sondern auch echt super günstig. Die Einnahme kostet dich hier nur 4 Cent pro Tag!

ZUSAMMENFASSUNG:

Das in Knoblauch enthaltene Allicin soll den Testosteronspiegel erhöhen und deshalb auch eine stark aphrodisierende Wirkung haben.

#7 Ingwer

Ingwer

Ingwer gilt nicht nur als Aphrodisiakum, sondern auch als “Potenz-Allrounder”. Der Wirkmechanismus der Wunderknolle ist derzeit noch unbekannt. Man weiß nur, dass es wirkt.

AKTUELLE STUDIEN

  • In einer Studie an Männern konnte mit Hilfe von Ingwer der Testosteronspiegel um rund 18% erhöht werden. Die Folge war ein starker Anstieg der Libido. [17]
  • Eine Untersuchung mit Ingwer konnte nicht nur eine libidosteigernde Wirkung nachweisen, sondern ebenfalls ein geringeres Risiko einer erektilen Dysfunktion. [18]

WIE INTEGRIEREN?

  • Ingwer-Joghurt: Sehr fein geschnittener Ingwer in Naturjoghurt mit Honig
  • Frischer Ingwertee
  • Ingwer als Gewürz in Curry-Gerichten
  • Ingwer Kapseln

WEITERE TIPPS

Ingwer war eines der Lebensmittel, über die ich überall las und nie richtig wusste, wie ich es in meine Ernährung integrieren kann.

Das änderte sich erst, als ich einen Reisenden aus Indien kennenlernte, der sich vegan ernährte und mir dazu Tipps gab. Von ihm stammt übrigens auch die Idee des Ingwer-Joghurts.

Und dennoch: Ohne Supplemente schaffe ich es nicht regelmäßig von Ingwer Gebrauch zu machen. Denn fast kein deutsches Gericht enthält die Wurzel.

Ich bin deshalb super dankbar dafür, dass ich diese Ingwer Kapseln bei Amazon gefunden habe. Mit ihnen ist die Einnahme ein Klacks.

P.S. In meinem Artikel über die 5 besten potenzsteigernden Tees findest du ein Rezept für frischen Ingwertee.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ingwer wird seit Jahrhunderten als natürliches Aphrodisiakum verwendet und soll die Sexualität in jeder Hinsicht verbessern.

#8 Erdbeeren

Erdbeeren

Erdbeeren enthalten große Mengen an Folaten, Vitamin C und Kalium. Die Kombination dieser Stoffe soll ebenfalls eine libidosteigernde Wirkung haben.

AKTUELLE STUDIEN

  • Erdbeeren sollen laut einer Studie die Entzündungen im Körper verringern und die Neuronen im Gehirn beschützen, wodurch die Libido erhöht werden kann. [19]
  • In einer Tierstudie konnte ein geringeres Risiko einer erektilen Dysfunktion sowie eines Libidoverlusts durch Essen der Beeren nachgewiesen werden. [20]

WIE INTEGRIEREN?

  • Frische Erdbeeren im Joghurt
  • Gefrorene Erdbeeren mit Banane zum Smoothie mixen
  • Frische Erdbeeren mit Haferflocken zum Frühstück

WEITERE TIPPS

Die folgenden alternativen Lebensmittel sollen ebenfalls die Lust auf Sex steigern können: Heidelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren und Himbeeren.

Als Faustformel gilt: Je roter, desto höher der Vitamin C Gehalt.

ZUSAMMENFASSUNG:

Beeren und insbesondere Erdbeeren enthalten eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralien mit libidosteigernden Eigenschaften.

#9 Zimt

Zimt

Zimt ist ein Gewürz aus der Baumrinde einer tropischen Pflanze. Welche Wirkstoffe in Zimt zu seiner Wirkung als natürliches Aphrodisiakum helfen, ist derzeit noch unklar.

AKTUELLE STUDIEN

  • In einer Studie an Frauen wurde die aphrodisierende Wirkung nachgewiesen. Bei erhöhten Dosen war der Effekt sogar noch stärker. [21]
  • Zimt soll stark entzündungshemmende Eigenschaften haben, welche den Körper entspannen sollen und dadurch die Libido erhöhen können. [22, 23]

WIE INTEGRIEREN?

  • Gemahlener Zimt mit Haferflocken und einem Apfel als Frühstück
  • Zimt zum Backen von süßen Speisen

WEITERE TIPPS

Kardamom soll laut Forschern ähnlich wirken wie Zimt und daher auch die Libido steigern können. Studien hierzu habe ich allerdings keine gefunden.

Bei mir ist Zimt ein fester Bestandteil im morgendlichen Oatmeal. Es fällt mir daher sehr leicht von der libidosteigernden Wirkung Gebrauch zu machen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Zimt soll Studien zufolge eine entspannende Wirkung haben und so die Libido steigern können. Es wird vermutet, dass Kardamom eine vergleichbare Wirkung hat.

Zusammenfassung

Die 9 besten aphrodisierenden Lebensmittel mit nachgewiesener Wirkung sind:

  • #1 Chili
  • #2 Rotwein
  • #3 Kakao
  • #4 Lachs
  • #5 Granatapfel
  • #6 Knoblauch
  • #7 Ingwer
  • #8 Erdbeeren
  • #9 Zimt

Mein Tipp: Such dir 3 der obigen Lebensmittel aus und versuche sie in deine wöchentliche Ernährung zu integrieren.

Sollte dir die Integration schwerfallen oder du generell nicht gerne kochen, dann kannst du die Wirkung auch durch Supplemente erreichen. Meine 3 Favoriten sind hier:

Folgende Lebensmittel sollen laut anderen Webseiten ebenfalls die Libido steigern:

  • Süßkartoffeln, Muskat, Eier, Haferflocken, Brokkoli, Äpfel, Trüffel, Artischocken, Avocados, Bananen, Goji Beeren, Feigen, Spargel, Austern, Safran, Petersilie, Sellerie und Fenchel.

Die Studienlage dieser Lebensmittel in Bezug auf die Libido ist aber sehr dünn.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen und einem niedrigen Testosteron zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content