X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Minze vs. Testosteron | Der #1 Testo-Killer [2020]


Minze vs. Testosteron - Neue Studien

Zahlreiche Nahrungsmittel enthalten Minze. Aber stimmen die Gerüchte wirklich, dass es das Testosteron reduziert?

Stand aktueller Forschung kann Minze bei regelmäßigem Konsum den Testosteronspiegel senken. Die aktuellen Studien zu Minze im Kontext des Testosterons wurden jedoch ausschließlich an Ratten und Frauen durchgeführt. Die Übertragbarkeit auf Männer ist daher noch unklar.

Das heißt jedoch nicht, dass du ab jetzt Minze komplett vermeiden musst. Lass uns deshalb das Thema etwas genauer anschauen.

Los geht’s!

Minze vs. Testosteron

Meinungen aus Onlineforen bringen uns hier nicht weiter. Lass uns deshalb direkt mit den Studien starten.

#1 Tierstudie

In einer Studie wurde der Effekt von 20 und 40 g/l Minze in Teeform auf den Testosteronspiegel von Ratten untersucht.

Das Ergebnis? Bei der Gruppe mit der höchsten Dosierung reduzierte sich das Testosteron um satte 51%. [1]

Zwei Dinge sind dennoch unklar:

  • 1) Ergebnisse an Tieren sind nur manchmal auf Menschen übertragbar
  • 2) Laut dem Forschungsteam könnte die Wirkung auf den toxischen Effekt einer zu hohen Dosis zurückgehen. Denn auch “harmlose” Pflanzen können bei einer Überdosis schädlich sein.
Minze senkt das Testosteron

#2 Tierstudie:

Für eine zweite Untersuchung wurden Ratten für ganze 20 Tage Minze als Öl verabreicht. Hier wurden ebenfalls zwei unterschiedliche Dosen getestet.

Das Resultat? Der Testosteronspiegel nahm signifikant ab. [2]

Unklar ist jedoch, ob die Wirkung von Minzöl mit normaler Minze vergleichbar ist. Im Übrigen war die Dosis mit 300 ml/Kg auch relativ hoch.

#3 Humanstudie:

Um die Auswirkung an Menschen zu bestätigen, trank eine Gruppe von 21 Frauen für 5 Tage jeweils zwei Tassen Minze in Teeform.

Das Ergebnis? Der freie Anteil des Testosterons nahm um satte 29% ab. Das Gesamt-Testosteron blieb jedoch unverändert. [3]

Kurze Auffrischung: Das Gesamt-Testosteron setzt sich aus dem freien und dem gebundenen Testosteron zusammen. Aber nur der freie Anteil kann tatsächlich eine Wirkung erzielen.

Die Reduktion des freien Testosterons ist daher noch fataler als ein niedrigeres Gesamt-Testosteron.

Das Forschungsteam erklärte Minze zudem als “natürliches Anti-Androgen“, welches bei Frauen mit einem zu hohen Testosteron eingesetzt werden kann.

Die gleiche Studie wurde jedoch zur Sicherheit nochmals mit der doppelten Teilnehmerzahl über den 6-fachen Zeitraum getestet.

Studien zu Minze und Testosteron

#4 Humanstudie:

Ganze 42 Frauen konsumierten für diese Studie für einen Monat 2 mal täglich Minze in Teeform.

Das Resultat? Nicht nur das Gesamt-Testosteron sank massiv, sondern auch der freie Anteil davon. [4. 5]

Dennoch ist unklar, ob diese Studie auf Männer übertragbar ist. Denn die Hormone beider Geschlechter sind teilweise sehr unterschiedlich.

#5 Metastudie:

Eine Metastudie ist eine Untersuchung zahlreicher Studien. Hier wurden in Summe ganze 104 Forschungsarbeiten analysiert.

Das Ergebnis? Minze soll sowohl das freie als auch das Gesamt-Testosteron massiv senken können. [6]

Spätestens jetzt wird klar, warum alle großen Gesundheits-Webseiten Minze als “Testosteron-Killer” auflisten. [7, 8, 9, 10]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Einnahme von Minze führte selbst in unterschiedlichen Formen sowohl bei Frauen als auch bei Ratten zu einem niedrigeren Testosteron. Studien zu Männern stehen derzeit noch aus.

59 €  100% Kostenlos!

59 €  100% Kostenlos!

Praktische Schlussfolgerung zur Minze

Auch wenn derzeit noch nicht 100% klar ist, ob Minze auch bei Männern den Testosteronspiegel reduziert, so rate ich sicherheitshalber davon auszugehen.

Und dennoch halte ich einen kompletten Verzicht für unnötig. Ich empfehle deshalb die gleichen Regeln wie bei Leinsamen:

  • 1) Hohe Mengen vermeiden
  • 2) Regelmäßiger Konsum reduzieren

Heißt konkret: Wenn ab und zu ein Minzblatt in deinem Cocktail landet, dann wird das vermutlich kaum einen Effekt auf deinen Testosteronspiegel haben.

Minze vs. Testosteron

Aber aufgepasst! Minze findest du mittlerweile auch in weiteren, eher unscheinbaren Nahrungsmitteln:

  • Bonbons
  • Zahnpasta
  • Alkoholische Mischgetränke
  • Mundspülungen
  • Kaugummis

Insbesondere der regelmäßige Konsum kann sich hier negativ auf den Testosteronspiegel auswirken.

ZUSAMMENFASSUNG:

Ein sporadischer Konsum geringer Mengen an Minze hat wahrscheinlich kaum eine Auswirkung auf das Testosteron. Vom regelmäßigen Konsum großer Mengen wird jedoch abgeraten.

Testosteron-Killer im Vergleich

Neben Minze gibt es auch eine handvoll weiterer Nahrungsmittel, die dein Testosteron reduzieren können. Dazu gehören:

  • #1 Leinsamen

Die Einnahme von 30 g Leinsamen für einen Zeitraum von einem Monat führte in einer Studie an Männern zu einem um 20% niedrigeren Testosteron. [11]

>> Mehr zu Leinsamen & Testosteron

  • #2 Lakritz

Lediglich 2/3 einer Lakritzschnecke reichten in einer Studie aus, um das Testosteron nach einer Woche um 26% zu senken. [12]

>> Mehr zu Lakritz & Testosteron

Minze und weitere Testosteron-Killer
  • #3 Alkohol

Eine Untersuchung an Männern mit einer stark erhöhten Alkoholmenge (1,75 g/Kg) führte zu einem um 27% niedrigeren Testosteron. [13]

>> Mehr zu Alkohol & Testosteron

  • #4 Zucker

Die Einnahme von 75 g Zucker reichte bereits in einer Studie an Männern aus, um den Testosteronspiegel um ganze 25% zu reduzieren. [14]

>> Mehr zu Zucker & Testosteron

ZUSAMMENFASSUNG:

Minze ist lediglich einer von zahlreichen Testosteron-Killern. Ähnliche Effekte konnten auch bereits bei Alkohol, Leinsamen, Zucker und Lakritz nachgewiesen werden.

Zusammenfassung

In Studien an Frauen und Ratten führte die Einnahme von Minze mehrfach zur Senkung des Testosterons.

Untersuchungen an Männern gibt es derzeit jedoch noch keine. Die Übertragbarkeit ist daher noch nicht völlig geklärt.

Und dennoch sollte vorsichtshalber von einer reduzierenden Wirkung ausgegangen werden. Empfohlen wird deshalb:

  • 1) Hohe Mengen reduzieren
  • 2) Regelmäßige Einnahme vermeiden

Ab und zu geringe Mengen an Minze haben vermutlich keine oder nur eine sehr geringe Auswirkung auf den Testosteronspiegel.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content