X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Krätze am Hoden | Symptome & Soforthilfe [2020]


Krätze am Hoden - Symptome & Soforthilfe

Unter Krätze verstehen Mediziner eine ansteckende Hauterkrankung, welche durch die gleichnamigen Parasiten “Krätzenmilben” ausgelöst wird.

Wenn sich Krätze am Hoden ausbreitet, dann ist dafür meist ungeschützter Geschlechtsverkehr mit einer betroffenen Person verantwortlich.

Denn zur Übertragung ist meist längerer Hautkontakt erforderlich. Tiere sind hier unschuldig. Denn die Milben trinken ausschließlich Menschenblut.

Nach einem Befall kann es mehrere Wochen dauern, bis sich die ersten Anzeichen äußern. Zudem sind die Parasiten mit dem bloßen Auge nicht erkennbar.

Bei Krätze im Genitalbereich kommt es meist zu einem Pickel-ähnlichen Hautausschlag und einem starken nächtlichen Juckreiz.

Zur Behandlung wird in aller Regel eine Kombination aus speziellen Cremes, täglichen Badegängen, Schwefelseifen sowie Medikamenten eingesetzt.

Was ist Krätze?

Krätze ist eine übertragbare Hauterkrankung, welche neben dem Hoden auch den gesamten Körper betreffen kann.

Besonders häufig tritt es jedoch an den Handgelenken und zwischen den Fingern auf. Auch die Knie, Ellbogen und Achseln sind bei Milben sehr beliebt.

Studien zufolge sollen knapp 3% aller Menschen an Krätze leiden. Entgegen der allgemeinen Erwartungen ist es in entwickelten Ländern sogar häufiger. [1]

Für das bloße Auge sind Krätzemilben nicht sichtbar. Denn die Parasiten bringen es gerade einmal auf eine Körpergröße von 0,25-0,45 mm. [2]

Krätzemilben

Im Gegensatz zu Flöhen und Läusen befinden sich bei einem Krätzebefall meist nur zwischen 10 und 15 Milben auf der Haut. [3]

Übertragen werden die Parasiten meist durch längeren Hautkontakt mit betroffenen Menschen. Bei Krätze am Hoden ist deshalb meist Sex die Ursache.

In sehr seltenen Fällen kann Krätze auch durch die Benutzung fremder Kleidung oder Bettwäsche übertragen werden. Das ist jedoch die Ausnahme. [4]

Tiere können ebenfalls Krätze bekommen. Diese Art von Parasiten trinken jedoch kein Menschenblut, sodass sie für den Menschen ungefährlich sind. [5]

Heißt konkret: Deine Haustiere sind nicht die Verursacher, sondern andere betroffene Menschen.

Da die Milben weder springen noch fliegen können, ist zudem meist ein längerer Hautkontakt zur Übertragung notwendig. Ein einfaches Händeschütteln reicht selten aus. [6]

Übertragung von Krätze

Krätze am Hoden ist kein Indiz einer unzureichenden Intimhygiene. Denn jeder Mann kann davon betroffen sein. [7]

Dennoch kann das Ansammeln von Bakterien während einem Befall eventuelle Infektionen verstärken. Gründliches Waschen ist also definitiv förderlich.

Da die achtbeinigen Milben lediglich 3-4 Tage ohne Nahrung überleben, verlassen sie selten freiwillig ihren Host. Eine Übertragung durch Möbelstücke ist daher selten. [8]

ZUSAMMENFASSUNG:

Wenn Krätzemilben die Haut befallen, dann sprechen Ärzte von einer parasitären Hauterkrankung. Ein Befall am Hoden ist meist das Resultat von Sexualverkehr mit einem neuen Geschlechtspartner. Zudem sind die Milben für das menschliche Auge nicht erkennbar.

Symptome

Das Heimtückische an Krätze ist die Tatsache, dass die ersten Symptome meist erst mit einer Verspätung von 2 bis 6 Wochen eintreten. [9] Typisch sind hier:

  • Pickel-ähnlicher Hautausschlag
  • Bildung von Krusten
  • Juckreiz am Hoden
  • Trockene Haut vom Kratzen
  • Rote Flecken auf der Haut [10, 11]

Teilweise können auf der Haut auch Bohrkanäle sichtbar sein. Denn zur Fortpflanzung legen die Milben ihre Eier unter der Haut.

Anzeichen von Krätze

Krätzemilben sind im Übrigen nachtaktiv. Der Juckreiz nimmt daher in der Nacht meist zu. 

Unbehandelt kann Krätze am Hoden die Haut mit der Zeit massiv schädigen. Hier solltest du also dringend einen Hautarzt aufsuchen.

Die Symptome können jedoch von Mensch zu Mensch stark variieren. Denn der Hautausschlag ist beispielsweise lediglich das Resultat einer allergischen Reaktion. [12]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Anzeichen von Krätze am Hoden können mit einem Verzug von mehreren Wochen eintreten. Besonders auffällig ist dabei ein unerklärlicher Hautausschlag in Kombination mit einem starken nächtlichen Juckreiz. 

Behandlung

Die Symptome von Krätze überlappen sich stark mit anderen Hauterkrankungen. Der erste Schritt der Behandlung ist daher meist zunächst eine ärztliche Diagnose.

Hierzu entnimmt der Arzt eine kleine Hautprobe, die anschließend im Labor auf eventuelle Eier und Milben untersucht wird.

Zu den Hauterkrankungen mit ähnlichen Symptomen gehören:

  • Flöhe und Läuse
  • Ekzeme
  • Haarwurzelentzündungen
  • Kontaktdermitis

Sollte es sich am Hoden tatsächlich um Krätze handeln, dann werden meist mehrere heiße Bäder pro Tag empfohlen. Das gilt nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für alle anderen Personen im Haushalt.

Denn da die Symptome erst mit einer zeitlichen Verzögerung einsetzen, sind Familienangehörige oft unwissend ebenfalls befallen.

Um den Juckreiz zu lindern, kommen zudem meist spezielle Cremes oder gar Medikamente zum Einsatz.

Krätze am Hoden behandeln

Studien zufolge soll auch das Auftragen von Teebaumöl sowohl die Milben entfernen als auch sämtliche Hautreizungen reduzieren. [13]

Das Gleiche gilt für das Waschen mit einer Schwefelseife. Diese zwei Produkte kannst du rezeptfrei bei Amazon bestellen.

Ist die Krätze am Hoden sehr großflächig oder die Symptome sehr stark, dann verschreiben Ärzte auch häufig Antibiotika sowie Antihistamine.

Folgende Tipps können ebenfalls gegen Krätze am Hoden helfen:

  • Wasche sämtliche Bettwäsche, Kleidung sowie Handtücher mit mindestens 50°C, um die Parasiten abzutöten. [14]
  • Fahre mit einem Dampfreiniger oder einem Staubsauger über alle Möbelstücke, die du nicht waschen kannst. 
  • Lege deine Matratze für eine komplette Mittagssonne nach draußen. Denn Milben scheuen hohe Temperaturen.
  • Entsorge nach dem Staubsagen den Behälter und verschließe ihn luftdicht mit einer Plastiktüte.
  • Fahre mit dem Dampfreiniger zum Schluss auch über den Staubsauger.

Nun zur schlechten Nachricht: Trotz all dieser Maßnahmen kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis sich die Krätze am Hoden bessert.

Zudem können die Symptome in den ersten 7 Tagen zunächst schlimmer werden, bevor die Wirkung der Mittel einsetzt. [15]

Nach rund 4 Wochen sollte die Krätze dann komplett verschwunden sein.

Krätze am Hoden

Um in der Zwischenzeit die Hautreizungen am Hoden zu reduzieren, hilft Kühlen sowie ein Aloe Vera Gel.

Wichtig ist nur, dass du auf Kratzen verzichtest. Egal wie stark es auch jucken mag. Denn das kann Infektionen und Narben zur Folge haben. [16]

Zudem ist Geschlechtsverkehr sowie Körperkontakt bis zur Verheilung tabu. Das Gleiche gilt für das Teilen der Bettwäsche, Handtücher und Kleidung.

Besondere Vorsicht gilt, wenn bereits vorherige Hauterkrankungen bestehen. Hier solltest du dringend einen Hautarzt aufsuchen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Um Krätze am Hoden loszuwerden, hilft eine gründliche Körperpflege sowie heißes Waschen der Kleidung. Die Verwendung spezieller Cremes und Medikamente kann den Prozess beschleunigen.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content