X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Eichel brennt | 11 Ursachen + Bilder [2020]


Eichel brennt - 11 Ursachen

Ein brennender Schmerz an der Penisspitze kann unter Umständen auf eine zugrundeliegende Erkrankung hinweisen.

In diesem Artikel lernst du über die 10 häufigsten Ursachen für ein Brennen an der Eichel. Zudem erfährst du, was du dagegen tun kannst.

Los geht’s!

#1 Balanitis

Unter Balanitis verstehen Mediziner eine Entzündung der Eichel. Studien zufolge sollen zwischen 3-11% aller Männer mindestens ein Mal im Leben darunter leiden. [1]

Unbeschnittene Männer sind davon häufiger betroffen.

Typische Symptome davon sind:

  • Rötung der Eichel
  • Brennen am Penisschaft und der Eichel
  • Mittelstarker Juckreiz
  • Schmerzen beim Wasserlassen [2, 3]
Balanitis

Häufige Ursachen davon sind Diabetes, eine unangemessene Intimhygiene, sexuell übertragbare Geschlechtskrankheiten sowie eine Vorhautverengung.

Zur Behandlung werden hier vom Urologen meist entzündungshemmende Cremes und Medikamente verschrieben. [4]

ZUSAMMENFASSUNG:

Balanitis führt neben einer auffälligen Rötung der Eichel auch zu einem brennenden Schmerz. Je nach zugrundeliegender Ursache empfehlen Ärzte zur Therapie entweder Cremes oder Medikamente.

#2 Posthitis

Wenn nicht die Eichel, sondern die Vorhaut rot ist und brennt, dann kann das auf Entzündung der Vorhaut (“Posthitis”) hinweisen. 

In den meisten Fällen ist jedoch sowohl die Eichel als auch die Vorhaut entzündet. Hier sprechen Mediziner von einer “Balanoposthitis”.

Die häufigsten Symptome sind hier:

  • Juckreiz an der Penisspitze
  • Trockene Haut
  • Brennen an der Vorhaut und Eichel
  • Rötung der Vorhaut [5, 6]
Posthitis

Jeder fünfte Mann soll Studien zufolge ein Mal in seinem Leben eine Balanoposthitis bekommen. [7]

Je nach Ursache kommen auch hier zur Behandlung verschiedene Cremes und Medikamente zum Einsatz. Zudem wird eine besonders gründliche Intimhygiene empfohlen. [8]

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Posthitis oder gar Balanoposthitis kann ebenfalls dafür sorgen, dass die Eichel brennt. Da die Vorhaut die Eichel umschließt, sind die Symptome meist an der gesamten Penisspitze spürbar.

#3 Urethritis

Wenn die Eichel beim Wasserlassen brennt, dann kann das auf eine Entzündung der Harnröhre hinweisen. Mediziner sprechen hier von einer “Urethritis”

Untersuchungen zufolge sollen ganze 7% aller Männer sollen davon betroffen sein. [9]

Häufige Anzeichen davon sind: 

  • Dauerhafter Harndrang trotz leerer Blase
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Brennen im Penis inklusive der Eichel
  • Ungewöhnlicher Ausfluss aus dem Penis [10, 11]
Harnröhrenentzündung

Zur Diagnose können solche Teststreifen von Amazon helfen. Für weniger als 20 Cent kannst du damit dein Urin ohne Arztbesuch auf allerlei Erkrankungen analysieren.

Für eine ärztliche Untersuchung ist der Urologe hier der richtige Ansprechpartner. Mithilfe von Antibiotika sollte die Entzündung innerhalb einer Woche verschwunden sein. [12]

ZUSAMMENFASSUNG:

Bei jedem 14. Mann kommt es zur Entzündung der Harnröhre. Besonders beim Wasserlassen brennt hier das Innere der Eichel sowie des Penisschafts. Darüber hinaus sind meist noch weitere Symptome erkennbar.

#4 Harnwegsinfektion

Neben der Harnröhre kann auch der gesamte Harntrakt entzündet sein. Das betrifft deine Nieren, die Blase sowie die Harnleiter.

Studien zufolge sollen bis zu 14% aller Männer im Laufe ihres Lebens davon betroffen sein. [13]

Die Symptome sind dabei ähnlich wie bei einer Urethritis:

  • Ständiger Harndrang
  • Brennen im Penis und der Eichel
  • Schmerzen beim Sex und Wasserlassen
  • Trübe Urinfarbe [14, 15]
Harnwegsinfektion

Beim Wasserlassen sowie beim Sex ist das Brennen meist stärker spürbar.

Auch hier können zur Diagnose solche Teststreifen ausreichen. Je nach Ergebnis kann das sogar Rückschlüsse auf die Ursache geben.

In den meisten Fällen reicht zur Behandlung die Einnahme von Antibiotika aus. Die Beschwerden sollten damit binnen 2-5 Tagen verschwunden sein. [16, 17]

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Infektion der Blase, Nieren und Harnleiter führt zu einem ähnlichen Brennen wie eine Harnröhrenentzündung. Die Symptome sind dabei sowohl an der Eichel als auch am Penis spürbar.

#5 Prostatitis

Wenn die Eichel brennt und gleichzeitig Schmerzen beim Samenerguss auftreten, dann kann dafür eine Entzündung der Prostata verantwortlich sein.

Rund 8% aller Männer sollen Studien zufolge unter der sogenannten “Prostatitis” leiden. Ausgelöst wird es meist durch Bakterien. [18]

Die häufigsten Symptome davon sind:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • Schmerzen im Intimbereich
  • Ständiger Harndrang
  • Schmerzen beim Ejakulieren [19]
Prostatitis

Von allen Altersklassen sollen Männer in den 30er und 40er Jahren am häufigsten eine Prostatitis erleben. [20]

Um die Entzündung zu beheben und ein Ausbreiten zu verhindern, wird meist Antibiotika eingesetzt. Außerdem hilft eine hohe Trinkmenge, um eventuelle Bakterien auszuspülen. [21]

ZUSAMMENFASSUNG:

Ein Brennen in der Eichel und dem Penis kann ein Indiz für eine bestehende Prostatitis sein. Darüber hinaus äußern sich hier meist noch Schmerzen beim Ejakulieren und Wasserlassen.

#6 Pilzinfektion

Wenn die Eichel nicht nur brennt, sondern auch gleichzeitig juckt, dann könnte eine Pilzinfektion dahinter stecken. Ärzte reden hier von einer “Candidose”.

Weitere Symptome davon sind: 

  • Eigenartige weiße Klumpen um die Eichel
  • Brennen und Juckreiz
  • Rötung und Hautreizung am Penis
  • Trockene und schuppige Haut [22]

Die Ursache liegt hier meist in ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Eine Pilzinfektion kann sich aber auch bei einer unzureichenden Intimhygiene von selbst bilden. [23]

Pilzinfektion am Penis

Zur Behandlung sollte hier ein Hautarzt oder Urologe aufgesucht werden. Je nach Ursache werden meist verschiedene Cremes oder Medikamente verschrieben. [24]

Da eine Pilzinfektion häufig wiederkehrt, werden zudem regelmäßige Check-up-Termine empfohlen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Pilzinfektion der Eichel äußert sich meist durch ein Brennen sowie einem Juckreiz. Am schnellsten können die Beschwerden mithilfe von Cremes und Medikamenten behoben werden.

#7 Nierensteine

Wenn sich Salze, Mineralien oder andere Bestandteile des Urins in der Niere kristallisieren, dann ist von einem “Nierenstein” die Rede.

In den meisten Fällen verursachen solche Kristalle keinerlei Probleme. Ab einer gewissen Größe können sie jedoch zu folgende Beschwerden führen:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • Schmerzen im Unterleib
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schmerzen am Penis und der Eichel [25, 26]
Nieresteine und Blasensteine

Nierensteine treten zwar relativ häufig auf, benötigen jedoch nur in Ausnahmefällen eine ärztliche Behandlung. [27]

Die Behandlung erfolgt je nach Art und Größe. Häufig werden Medikamente eingesetzt, in manchen Fällen müssen die Kristalle jedoch operativ entfernt werden. [28]

Selbiges gilt auch für bestehende Blasensteine. Hier sind die Symptome nahezu deckungsgleich.

ZUSAMMENFASSUNG:

Große Nieren- und Blasensteine können unter anderem für ein Brennen im Penis verantwortlich sein. Insbesondere beim Wasserlassen können diese Schmerzen auch in der Eichel spürbar sein.

#8 Gonorrhoe

Gonorrhoe ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten in Deutschland. Umgangssprachlich ist es auch unter “Tripper” bekannt.

Neben Vaginalsex kann Gonorrhoe auch oral und anal übertragen werden. Erste Anzeichen manchen sich häufig innerhalb einer Woche bemerkbar:

Gonorrhoe

Um die Bakterien (“Gonokokken”) loszuwerden, empfehlen Ärzte meist Antibiotika oder andere antibakterielle Medikamente. [31]

Zudem sollte die Behandlung schnellstmöglich durchgeführt werden, um permanente Schäden wie beispielsweise eine Unfruchtbarkeit zu verhindern. [32]

ZUSAMMENFASSUNG:

Gonorrhoe gehört zu den wenigen sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten, die sich mit einem Brennen an der Penisspitze bemerkbar machen können. Am häufigsten wird es anhand des gelb-grünen Ausflusses erkannt. 

#9 Chlamydien

Neben Gonorrhoe können auch Chlamydien für ein Brennen in der Eichel verantwortlich sein.

Es handelt sich dabei ebenfalls um eine Geschlechtserkrankung, die bei Vaginal-, Anal- und Oralsex übertragen werden kann. [33]

Typische Symptome sind hier:

  • Hodenschmerzen
  • Grau-weißer Ausfluss aus dem Penis
  • Hodenschwellung
  • Brennen am Penis und der Eichel [34, 35]
Chlamydien

Mithilfe von Antibiotika sollte die Chlamydien-Infektion innerhalb einer Woche abheilen. [36]

Zudem solltest du bis zur vollständigen Verheilung auf Sex verzichten, da du in dieser Zeit selbst ansteckbar bist. Ein Kondom bietet hier keinen 100-prozentigen Schutz. [37]

ZUSAMMENFASSUNG:

Neben Hodenschmerzen und einer sichtbaren Schwellung der Hoden können Chlamydien auch für einen brennenden Schmerz an der Eichel verantwortlich sein. Zudem tritt hier meist eine weißliche Flüssigkeit aus dem Penis aus.

#10 Vorhautverengung

Wenn die Vorhaut zu eng ist und sie deshalb nicht über die Eichel gezogen werden kann, dann sprechen Mediziner von einer “Phimose”.

Bei Babys und Kindern tritt das besonders häufig auf. Dort ist es auch in den meisten Fällen harmlos. Bei rund 0,6% aller Männer bleibt die Vorhautverengung jedoch bestehen. [38]

In diesem Fall kann eine Erektion oder der Geschlechtsverkehr einen ziehenden oder gar brennenden Schmerz verursachen.

Vorhautverengung

Zur Behandlung wird meist eine Beschneidung durchgeführt. Mittlerweile gibt es jedoch neben Operationen auch noch weitere Methoden, um eine Vorhautverengung zu beseitigen.

So kann die Vorhaut beispielsweise mithilfe von steroidhaltigen Cremes oder verschiedener mechanischer Hilfsmittel gedehnt werden. [39, 40]

ZUSAMMENFASSUNG:

In seltenen Fällen geht ein Brennen an der Eichel auch auf eine Verengung der Vorhaut zurück. Zur Behebung können Cremes, mechanische Strickapparate oder gar ein operativer Eingriff helfen.

#11 Weitere Ursachen

Neben den obigen Erkrankungen gibt es auch noch weitere mögliche Ursachen:

  • Synthetische Unterwäsche

Unterwäsche mit einem falschen Schnitt oder einem synthetischen Material können den Penis und die Eichel reizen. Baumwolle ist hier ideal. [41]

  • Hautirritation

Solltest du aggressive und parfümierte Seifen für die Intimpflege verwenden, dann kann das die Haut des Penis und der Eichel angreifen. [42]

>> Amazon’s Bestseller der Intimseifen

  • Diabetes

Diabetiker haben eine höhere Konzentration an Glukose im Urin. Zu hohe Konzentrationen können das Penisinnere reizen und sich durch ein Brennen im Penis und der Eichel äußern. [43]

Brennen an der Eichel
  • Latex-Allergie

Rund 4% aller Menschen sollen gegen Latex allergisch sein. [44] Reizwäsche und Sexspielzeuge aus Latex können hier Schmerzen verursachen.

  • Zu starke Reibung

Zu häufiger oder zu trockener Geschlechtsverkehr reibt nicht nur am Penis, sondern auch der Eichel. Hier kann ein solches Gel von Amazon helfen.

  • Chilischoten

Die Schleimhäute der Eichel sind sehr sensibel bei scharfem Essen. Das Schneiden von Chilischoten vor dem Masturbieren geht daher meist mit einem starken Brennen einher.

ZUSAMMENFASSUNG:

Zahlreiche weitere Faktoren können Schmerzen im Intimbereich des Mannes auslösen. Eine zu starke Reibung gehört dabei zu den häufigsten Ursachen.

Zusammenfassung

Wenn die Eichel brennt, dann kann das mehr als 11 verschiedene Ursachen haben:

  • #1 Balanitis
  • #2 Posthitis
  • #3 Urethritis
  • #4 Harnwegsinfektion
  • #5 Prostatitis
  • #6 Pilzinfektion
  • #7 Nierensteine
  • #8 Gonorrhoe
  • #9 Chlamydien
  • #10 Vorhautverengung
  • #11 Weitere Ursachen

In der Praxis gehen die meisten Fälle auf eine zu häufige oder zu starke Reibung zurück. Ein einfaches Gleitgel kann hier ausreichen.

Wann ist ein Arztbesuch sinnvoll?

  • Wenn die Schmerzen dauerhaft sind oder stärker werden
  • Wenn sich die Urinfarbe oder der Uringeruch ändern
  • Wenn weitere krankhafte Symptome eintreten
Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content