X
Testosteron Video-Kurs
5-tägiger Videokurs zur Steigerung deines Testosteronspiegels!
Nur noch kurze Zeit kostenlos.

Unterleibsschmerzen nach Sexualverkehr | 12 Ursachen [2020]


Unterleibsschmerzen nach dem Sexualverkehr

Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr gehören bei vielen Männern und Frauen zum Alltag. Aber was ist die Ursache? Und was hilft dagegen?

In diesem Artikel lernst du über 12 mögliche Gründe für Schmerzen im Unterleib nach dem Sexualverkehr.

Los geht’s!

#1 Dysorgasmie

Während dem Orgasmus kontrahieren bei Männern und Frauen sämtliche Muskeln im Beckenbereich. Das ist vollkommen normal.

Bei einigen Menschen kommt es dabei jedoch zu schmerzhaften Muskelverkrampfungen, die sich mit starken Unterleibsschmerzen bemerkbar machen. [1]

Besonders an einer Dysorgasmie ist die Tatsache, dass es vor dem Orgasmus zu keinerlei Schmerzen kommt.

Dysorgasmie

Häufige Ursachen davon sind:

  • Eierstockzysten (siehe #5)
  • Endometriose (siehe #7)
  • Schwangerschaft [2]

Zudem wurde in Studien bereits ein Zusammenhang zur Antibabypille nachgewiesen. [3] Zur Behandlung solltest du hier den Frauen- bzw. Männerarzt aufsuchen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine Dysorgasmie kann während dem Orgasmus sowie nach dem Sexualverkehr bei Männern und Frauen zu Unterleibsschmerzen führen. Die Ursache ist hier ein abnormaler Muskelkrampf im Beckenraum.

#2 Harnwegsinfektion

Harnwegsinfektionen können die Nieren, Blase sowie die Harnröhre selbst betreffen. Ausgelöst wird es meist durch die Ansammlung und Vermehrung von Bakterien. [4]

Da bei Frauen die Harnröhre kürzer ist als bei Männern, können Bakterien deutlich leichter eindringen. Das erklärt, warum bis zu 60% aller Frauen mindestens ein Mal davon betroffen sein sollen. [5]

Typische Symptome sind hier:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • Unterleibsschmerzen
  • Ständiger Harndrang
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr [6, 7]
Harnwegsinfektion

Sexualverkehr kann die Symptome verstärken. Das erklärt, warum viele Betroffene erst nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen bekommen.

Zur Behandlung werden sowohl bei Frauen als auch bei Männern meist Antibiotika eingesetzt. Damit sollte die Entzündung binnen weniger Tagen verschwunden sein. [8]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Entzündung des Harntrakts kann sowohl während als auch nach dem Sex zu Schmerzen im Unterleib führen. Frauen sind davon im Vergleich zu Männern deutlich häufiger betroffen.

#3 Geschlechtskrankheiten

Sexuell übertragbare Geschlechtskrankheiten wie beispielsweise Chlamydien oder Gonorrhoe können ebenfalls die Ursache für Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr sein. [9]

Häufige Symptome sind hier:

  • Fieber und Schwächegefühl
  • Stinkender Ausfluss aus dem Penis bzw. der Vagina
  • Bauch- und Rückenschmerzen
  • Eigenartige Urinfarbe [10, 11]
Geschlechtserkrankungen

In fast allen Fällen ist dafür ungeschützter Sexualverkehr verantwortlich. Besonders häufig tritt es bei neuen Geschlechtspartnern auf.

Je nach zugrundeliegender Erkrankung bestimmt der Arzt eine angemessene Behandlung. Einige Geschlechtserkrankungen sind derzeit jedoch noch unheilbar. [12]

ZUSAMMENFASSUNG:

Schmerzen im Unterleib während oder nach dem Sex können das Resultat verschiedener Geschlechtserkrankungen sein. In den meisten Fällen gehen die Beschwerden mit weiteren Symptomen einher.

URSACHEN BEI FRAUEN

Frauen sollen rund dreifach so oft über Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr klagen. Die nachfolgenden Punkte machen klar, warum das so ist:

#4 Unterleibsentzündung

Eine Unterleibsentzündung bezeichnet eine Infektion der weiblichen Geschlechtsorgane und wird häufig durch bestehende Erkrankungen ausgelöst.

Studien zufolge sollen bis zu 15% aller Frauen im Laufe ihres Lebens an einer solchen Entzündung leiden. [13]

Die häufigsten Symptome davon sind:

  • Unterleibsschmerzen
  • Schmerzen beim Sexualverkehr
  • Fieber und Schüttelfrost
  • Schmerzen beim Wasserlassen [14]
Unterleibsentzündung

In den meisten Fällen reicht zur Behandlung die Einnahme verschiedener Antibiotika aus. In Extremfällen kann jedoch auch eine Operation notwendig sein. [15]

In allen Fällen sollte bis zur vollständigen Verheilung auf Sex verzichtet werden. Denn die Bakterien können teilweise übertragen werden.

ZUSAMMENFASSUNG:

Jede siebte Frau erlebt ein Mal in ihrem Leben eine Unterleibsentzündung, welche unter anderem zu Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr führen kann. Die Schmerzen machen sich hier jedoch auch meist im Alltag bemerkbar.

#5 Eierstockzysten

Unter einer Zyste wird ein Hohlraum verstanden, welcher mit Flüssigkeit gefüllt ist. Bei Frauen kann sich eine solche Zyste auch in den Eierstöcken bilden.

Studien zufolge sollen ganze 14% aller Frauen davon betroffen sein. Da es aber normalerweise zu keinen Symptomen führt, merken es die wenigsten.  [16]

Ab einer gewissen Größe kann die Zyste jedoch Schmerzen im Unterleib sowie dem unteren Rücken verursachen. Besonders nach dem Sex machen sich diese Beschwerden bemerkbar. [17]

Eierstockzyste

Weitere Anzeichen sind hier:

  • Völlegefühl im unteren Bauch
  • Dumpfe Unterleibsschmerzen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr [18]

Bei Verdacht sollte der Frauenarzt aufgesucht werden, welcher meist eine Ultraschalluntersuchung durchführt. Die Behandlung erfolgt dann je nach Ausprägung. [19]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Bildung von Zysten in den Eierstöcken einer Frau kann unter Umständen zu Schmerzen im Beckenraum führen. Während und nach dem Sex sind die Unterleibsschmerzen meist verstärkt.

#6 Ungeeignete Sexstellung

Einige Sexstellungen sind dafür bekannt, dass sie dem Mann ein besonders tiefes Eindringen ermöglichen. Eine Vagina ist zwar grundsätzlich dehnbar, aber nur eben nur im begrenzten Maße.

Stößt der Penis beim Geschlechtsverkehr sehr häufig an, dann kann das sowohl während als auch nach dem Sex zu Schmerzen im Unterleib führen. [20]

Da der durchschnittliche Penis Studien zufolge ganze 36% länger ist eine durchschnittliche Scheide, kommt das in der Praxis häufiger vor. [21, 22]

Tiefe einer Vagina vs. Penislänge

Besonders häufig tritt es bei Paaren auf, bei denen der Mann einen überdurchschnittlich großen Penis aufweist und die Frau dagegen eher kleiner ausgestattet ist.

Das alleinige Experimentieren mit verschiedenen Sexstellungen kann hier bereits helfen. Besonders seitliche Positionen sind in einer solchen Situation ideal.

ZUSAMMENFASSUNG:

Einige Sexstellungen sind dafür prädestiniert, dass der Penis sehr tief eindringen kann. Stößt der Mann jedoch während dem Sexualverkehr häufiger gegen die Gebärmutter, dann kann das zu Schmerzen im unteren Bauch führen.

>> 300 Sexstellungen mit Bildern

#7 Endometriose

Wenn sich Zellen der Gebärmutter auch außerhalb vermehren, dann sprechen Mediziner von einer “Endometriose”.

Studien zufolge soll dieses Phänomen bei knapp 2% aller Frauen auftreten. Am häufigsten ist es bei Frauen im Alter von 35 bis 49 Jahren. [23]

Häufige Symptome sind hier:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • Unterleibsschmerzen nach dem Sex
  • Verstärkte Regelschmerzen & Blutungen [24]
Endometriose

Eine Endometriose führt nicht nur bei knapp 40% aller Frauen zur Unfruchtbarkeit, sondern soll auch das Risiko von Gebärmutterkrebs erhöhen. [25, 26]

Der Frauenarzt wird hier je nach Ausprägung eine geeignete Behandlung empfehlen. Geheilt kann eine Endometriose Stand aktueller Forschung jedoch nicht. [27]

ZUSAMMENFASSUNG:

Bei jeder fünfzigsten Frau vermehren sich Zellen aus der Gebärmutter auch außerhalb. Dieses abnormale Wachstum kann sowohl während als auch nach dem Sexualverkehr zu Schmerzen im Unterleib führen.

#8 Myom

Ein Myom ist ein gutartiger Tumor, welcher sich in der Gebärmutter bildet. Abhängig von der Herkunft sollen zwischen 5 und 21% aller Frauen mindestens ein Myom haben. [28]

Nur rund 25% aller Frauen spüren dabei jedoch Symptome. Dazu gehören:

  • Besonders starke Regelblutung
  • Bauchschmerzen nach dem Sexualverkehr
  • Sichtbare Schwellung im Unterleib
  • Viele Blutklumpen bei der Regelblutung [29]
Myom

Wie schnell der Tumor wächst und wie groß er wird, ist maßgeblich vom Hormonspiegel abhängig. Bei einigen Frauen schrumpft er auch von selbst wieder.

Frauenärzte empfehlen beim Bestehen eines Myoms zu regelmäßigen Untersuchungen. Eine Behandlung oder gar ein operativer Eingriff ist nur beim Auftritt von Beschwerden nötig. [30]

ZUSAMMENFASSUNG:

In seltenen Fällen ist ein gutartiger Tumor in der Gebärmutter für die Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr verantwortlich. In den meisten Fällen führt ein Myom jedoch zu keinerlei Beschwerden.

#9 Gekippte Gebärmutter

Jede fünfte Frau soll Untersuchungen zufolge eine Gebärmutter haben, welche leicht nach hinten geneigt ist. [31]

Verschiedene Sexstellungen können deshalb dazu führen, dass der Penis häufiger gegen den Muttermund stößt. Das kann beim und nach dem Sex zu Schmerzen im Unterleib führen.

Geneigte Gebärmutter

Zur Diagnose reicht ein kurzer Blick des Frauenarztes meist aus. Eine korrigierende Behandlung bleibt jedoch aus.

Der Grund? In der Praxis reicht meist ein Stellungswechsel aus, um die Bauchschmerzen vorbeugen zu können.

ZUSAMMENFASSUNG:

Bei rund 20% aller Frauen ist die Gebärmutter nach hinten geneigt, wodurch der Penis häufiger anstößt. Verschiedene Sexstellungen können deshalb zu Unterleibsschmerzen nach dem Sexualverkehr führen.

#10 Interstitielle Zystitis

Unter einer interstitiellen Zystitis verstehen Mediziner eine chronische Blasenentzündung, welche nicht durch Bakterien verursacht wird.

Häufige Symptome sind hier:

  • Schmerzen beim Urinieren
  • Schmerzen während und nach dem Sex
  • Ständiger Harndrang trotz leerer Blase
  • Schmerzen im Unterleib [32]
Interstitielle Zystitis

Eine Standardbehandlung gibt es hier keine. Denn je nach individueller Ausprägung können verschiedene Maßnahmen besser oder weniger gut helfen. [33]

Typisch sind hier Medikamente, eine Anpassung des Lebensstils sowie eine Elektrostimulationen der Nerven. In seltenen Fällen ist auch eine Operation nötig. [34]

ZUSAMMENFASSUNG:

Eine chronische Blasenentzündung kann bei Frauen zu Unterleibsschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr führen. Eine solche Infektion macht sich jedoch meist noch mit weiteren Symptomen bemerkbar.

URSACHEN BEI MÄNNERN

Auch bei Männern kann es nach dem Sexualverkehr zu Schmerzen im unteren Bauch kommen. Hier ist die Bandbreite möglicher Ursachen jedoch deutlich kleiner.

#11 Prostatitis

Entzündet sich die Prostata bei Männern, dann sprechen Mediziner von einer “Prostatitis”. Meist sind dafür Bakterien verantwortlich.

Studien zufolge sollen rund 8% der Männer darunter leiden. Am häufigsten sind Männer zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr betroffen. [35]

Entzündung der Prostata

Typische Symptome sind hier:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Blut im Urin
  • Bauchschmerzen bei körperlicher Anstrengung
  • Erkältungsähnliche Symptome [36, 37]

Zur Behandlung wird hierzu meist Antibiotika eingesetzt. Zudem empfehlen Ärzte die Trinkmenge zu erhöhen. Das soll die Bakterien schneller ausschwemmen. [38]

ZUSAMMENFASSUNG:

Die Entzündung der Prostata kann beim Geschlechtsverkehr zu Schmerzen im Bauch führen. Die Bauchschmerzen sind aber häufig auch im Alltag spürbar. Hier sollten Männer einen Urologen aufsuchen.

#12 Weitere Ursachen

Folgende Faktoren und Umstände können ebenfalls dafür verantwortlich sein:

  • Eingeschlossenes Gas

Während dem Geschlechtsverkehr wird häufig Luft in die Vagina oder den Anus gepumpt. Wird dieses Gas nicht herausgelassen, können Schmerzen im Unterbauch die Folge sein.

  • Asherman-Syndrom

Die Narbenbildung nach einer Geburt kann dazu führen, dass die Gebärmutterwände zusammenwachsen. Das kann zu Bauchschmerzen während und dem Geschlechtsverkehr führen. [39]

  • Bestehende Verdauungsprobleme

Beim Sexualverkehr wird eine große Bandbreite an Hormonen ausgeschüttet. Diese können unter Umständen bestehende Magen-Darm-Probleme verstärken. [40]

  • Blockierte Eileiter

Der Eileiter verbindet die Eierstöcke mit der Gebärmutter. Wird dieser Kanal durch Flüssigkeit oder Gewebe blockiert, dann kann es zu Unterleibsschmerzen kommen. [41]

ZUSAMMENFASSUNG:

Eingeschlossenes Gas, Verdauungsprobleme, eine Narbenbildung in der Gebärmutter sowie eine Blockierung der Eileiter können ebenfalls für Bauchschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr verantwortlich sein.

Zusammenfassung

Die 12 häufigsten Ursachen für Unterleibsschmerzen nach dem Sexualverkehr sind:

  • #1 Dysorgasmie
  • #2 Harnwegsinfektion
  • #3 Geschlechtskrankheiten
  • #4 Unterleibsentzündung
  • #5 Eierstockzysten
  • #6 Ungeeignete Sexstellung
  • #7 Endometriose
  • #8 Myom
  • #9 Gekippte Gebärmutter
  • #10 Interstitielle Zystitis
  • #11 Prostatitis
  • #12 Weitere Ursachen

Die obigen Gründe erklären, warum Frauen rund 3-fach so häufig davon betroffen sind als Männer.

Wann solltest du zum Arzt gehen?

  • Bei starken Unterleibsschmerzen
  • Bei dauerhaften Schmerzen
  • Beim Eintritt weiterer krankhafter Symptome
Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt:

Chris Corsen

Hi, ich bin Chris. Mit Mitte 20 hatte ich für ganze 2 Jahre mit Potenzproblemen zu kämpfen... bis ich nach unzähligen Arztbesuchen und Selbstexperimenten endlich herausfand, was wirklich hilft. Hier teile ich alles, was ich gelernt habe. Lies mehr.

Recent Content